Gustave Flaubert | Melancholie

–> Zurück zur Übersicht

„Er reiste. Er lernte die Melancholie der großen Schiffe kennen,
das kalte Erwachen im Zelt, den Rausch von Landschaften und
Ruinen, die Bitterkeit abgebrochener Freundschaften…
Jahre vergingen; und er litt unter der Untätigkeit seines
Verstandes und der Trägheit seines Herzens.“

Gustave Flaubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.