Teilnehmer*innen für Online-Studie zur medikamentenbezogenen Risikowahrnehmung bei Psychose gesucht

Hier können Ergebnisse von Online-Studien und -Befragungen gepostet werden
CarolinUniKonstanz
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Jul 2021, 15:55

Teilnehmer*innen für Online-Studie zur medikamentenbezogenen Risikowahrnehmung bei Psychose gesucht

Beitragvon CarolinUniKonstanz » Do 23. Sep 2021, 09:15

Liebes Forumsmitglied,

wir sind Psychologiestudent*innen und Psycholog*innen an der Universität Konstanz, am Lehrstuhl Klinische Psychologie (https://www.psychologie.uni-konstanz.de/mier/) und bitten Sie an unserer anonymen Online-Studie teilzunehmen. Im Rahmen dieses Projektes werden die Studierenden ihre Bachelorarbeiten erstellen.​

Das Ziel unserer Online-Studie ist es, einen Fragebogen zu entwickeln, mit dem Menschen, ihre subjektiv empfundenen Risiken bzgl. Neuroleptika / Antipsychotika angeben können - wir untersuchen, welche Risiken Menschen mit der Einnahme (z.B. Nebenwirkungen) oder dem Absetzen (z.B. erneute Krankheitsphase) verbinden.
Diese Studie richtet sich an Menschen, denen Ärzte eine Psychose diagnostiziert haben und denen sie Neuroleptika / Antipsychotika verschreiben bzw. empfehlen (die tatsächliche Einnahme ist keine Vorbedingung).

Wenn Sie an dieser Studie freiwillig teilnehmen wollen, klicken Sie auf den anonymisierten Link. Damit gelangen Sie zu einem anonymen Online-Fragebogen, der mit der Befragungssoftware Qualtrics erstellt wurde. Anonym heißt, wir erfassen keinerlei Daten, die eine Identifizierung ihrer Person ermöglichen würden (auch nicht IP-Adresse oder Standortdaten).

https://psychkonstanz.qualtrics.com/jfe ... xJiMna9YW​

Sie können die Befragung jederzeit abbrechen und ihre bis dahin angegebenen Daten löschen.
Die Bearbeitung benötigt etwa 30-40min. Die Erhebung wird voraussichtlich bis Ende September 2021 andauern.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Dr. Michael Odenwald wenden (michael.odenwald@uni-konstanz.de).


Vielen Dank für Ihr Interesse.

Carolin Gegenfurtner
Maja Weitbrecht
Katharina Volkland
Dr. Michael Odenwald
Prof. Dr. Daniela Mier

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Teilnehmer*innen für Online-Studie zur medikamentenbezogenen Risikowahrnehmung bei Psychose gesucht

Beitragvon Laura » Do 23. Sep 2021, 14:09

Bei mir hat der Link zur Studie nicht funktioniert.

Gruß

Laura
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Teilnehmer*innen für Online-Studie zur medikamentenbezogenen Risikowahrnehmung bei Psychose gesucht

Beitragvon Laura » Di 28. Sep 2021, 13:17

Der Link funktioniert bei mir immer noch nicht und wieder einmal möchte ich bekunden, dass ich es nicht verstehe, dass von universitärer Seite Studien im Internet durchgeführt werden dürfen. Einfach jeder, ob Psychosebetroffener oder nicht, könnte doch jetzt an dieser Studie teilnehmen und irgendwas dahertippseln.
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.


Zurück zu „Online-Studien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste