Risperdal - zu viele Nebenwirkungen!!! Kennt ihr Alternative

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
Goonie
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Nov 2010, 18:33

Risperdal - zu viele Nebenwirkungen!!! Kennt ihr Alternative

Beitragvon Goonie » Mo 29. Nov 2010, 06:40

Hallo zusammen,

komischerweise habe ich starke(subjektivgefühlte) Art Gefäßschmerzen, die sich hinten rechts im Kopf befinden und das Einzige was diese etwas eindämmt ist das Neuroleptikum RISPERDAL (weiss auch nicht weshalb das so ist). Leider habe ich ziemlich große Nebenwirkungen von dem Medikament. Totales Zittern, Unruhe, Muskelzucken im Gesicht, Gleichgültigkeit etc. Weiss jemand evtl. von euch verträglichere Neuroleptikas? Wo ich meinen Arzt mal drauf ansprechen könnte. 1000 Dank im voraus für eure Tips. Leider nicht in der Lage so zu arbeiten bzw. vernünftig zu leben.

Goonie
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Nov 2010, 18:33

Re: Risperdal - zu viele Nebenwirkungen!!! Kennt ihr Alternative

Beitragvon Goonie » Mo 29. Nov 2010, 10:54

Anscheinend hängen diese gefühlten Schmerzen mit einer psyschichen Erkrankung zusammen. Also organisch konnte bisher leider nichts festgestellt werden. Ich wollte nur wissen, ob andere auch diese Nebenwirkungen hatten und evtl. ein verträglicheres Medikament stattdessen gefunden haben. Ich gaube nicht an schizophrenie / psychosen etc. zu leiden, aber mir wurde das Risperdal bei einem stationären Aufenthalt einfach gegeben, den Grund dafür weiss ich nicht. Da die Schmerzen aber durch das Neuroleptika sich "eindämpfen", suche ich ein Medikamenbzw. will meinen Psychiater darauf aufmerksam machen, was es evtl. für gute mit weniger Nebenwirkung gibt.

Iltis05
Beiträge: 58
Registriert: Di 28. Apr 2009, 18:09

Re: Risperdal - zu viele Nebenwirkungen!!! Kennt ihr Alternative

Beitragvon Iltis05 » Mo 29. Nov 2010, 20:51

Hallo,

meine Freundin bekam wegen Psychosen Risperdal. Das hat sie nur noch fertiger gemacht. Danach haben sie auf Amisulprid umgestellt, was eigentlich ganz gut wirkte ohne diese Nebenwirkungen. Nur unschön die Gewichtszunahme und irgendwie kein Antrieb mehr...

Gruß Tim

psych
Beiträge: 8
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 23:08

Re: Risperdal - zu viele Nebenwirkungen!!! Kennt ihr Alternative

Beitragvon psych » Sa 21. Mai 2011, 21:12

Eine Alternative zu Risperdal als Tablette wäre die Risperdal Depot Injektion (Risperdal Consta)
Ich hatte lange 4 mg Risperdal und war tagsüber im "Zombie Modus".
Jetzt nehme ich alle 14 Tage die Depot Injekton 75 mg, was umgerechnet etwa 8 mg Risperdal pro Tag als Tablette wäre.

Mit der Spritze habe ich um einiges weniger Müdigkeit und Nebenwirkungen wie mit den Tabletten


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste