dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Do 2. Sep 2010, 17:53

Hallo zusammen.
Ich leide an einer schwerer dissozialer Persönnlichkeitsstörung und was damit verbunden ist.
In letzter zeit bekomme ich von vielen Menschen fragen gestellt die mich und mein verhalten betreffen. Selbst Psychiater die zum teil fragen haben weil sie nicht glauben können das ein Mensch keine gefühle haben kann, kein gewissen seinen mitmenschen über oder einfach nur spass an gewalt zu haben etc. Die meisten trauen sich gar nicht fragen zu stellen weil sie angst haben ohne es eigentlich zu brauchen und das nur weil der irrtum besteht das alle wie ich sofort ausrasten! Ich möchte mit diesem Tread meinen mitmenschen die möglichkeit geben fragen zu stellen die das leben oder den umgang mit dieser störung anbelangt.
Hoffe auf eine reges treiben
mfg

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Do 2. Sep 2010, 21:06

lucki Zunächst einmal freue ich mich sehr , dass Du diesen Thread aufgemacht hast. :wink: Klasse.
So wie ich Dich kennengelernt habe- weiß ich genau, DASS Du fühlst.
Das vorab. :wink: :wink:
Ich glaube nur, dass Du sehr viel verschüttet hast, und das "Kleine" nicht mehr spüren kannst.

Es gibt ja auch so ein Satz: Zwick mich, dass ich nicht an einen Traum glaube"

Da will man wohl auch das Spüren über das Zwicken- in diesem Fall körperlich wahrnehmen.
Das ist jetzt nur ne Metapher dafür, wie ich dich sehe.
Korrigiere, wenn ich damit nicht richtig liege. :wink:
kein gewissen seinen mitmenschen über oder einfach nur spass an gewalt zu haben etc
Auch das kann ich mir nicht so sehr bei Dir vorstellen.
Wie wirkt Liebe auf Dich, und wie würdest du sie beschreiben wollen?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Fr 3. Sep 2010, 15:01

Hy cake. Seit ich denken kann habe ich nicht gefühlt wie das normale Menschen tun. Ich habe mir über die jahre die meisten "gefühle angelesen"! Es ist auch nicht so das ich die gefühle anderer nicht verstehe oder darauf reagieren könnte! Im gegenteil ohne dieses "verständnis" währe ich schon lange nicht mehr in freiheit nur wirklich fühlen tu ichs nicht. Das "zwicken" das du meinst habe ich dauernd auch wenn etwas härter! Es ist nicht so das ich nur austeile sondern auch liebend gern einstecke. Nur schmerz fühle ich dabei leider auch schon lang nicht mehr.
Wegen dem gewissen ist es auch so eine sache. ich kann recht und unrecht eigentlich gut unterscheiden nur interessierts mich nicht! Wen ich nicht wüsste was reue und ein gewissen ist dann währe ich schon lange nicht mehr hier! Die Schauspielerei ist gar nicht mal so schwer wenn man die richtige störung hat :twisted:
Ich kan nicht wirklich sagen was liebe ist. bei mir ist es so das ich einfach eine stärkere anziehung zu einer Frau verspüre und auch von mir aus die nähe suche und mich im schlussendlich auch sicher "fühle".
DVTore du hast keine ahnung zu was ein mensch wie ich fähig bin und tun kann! Das was du liest in den büchern und im Netz ist nur die spitze der abscheulichkeiten. Denn nur vorn dem was nicht geschrieben steht braucht mann sich zu fürchten!

cake darf ich dich fragen an was du leidest?

mfg

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Fr 3. Sep 2010, 18:05

Nur schmerz fühle ich dabei leider auch schon lang nicht mehr.
Das ist es, was mich gerade zum Überlegen bringt lucki.
Dieses nicht mehr :-k :-k :-k
bei mir ist es so das ich einfach eine stärkere anziehung zu einer Frau verspüre und auch von mir aus die nähe suche und mich im schlussendlich auch sicher "fühle".
Das Gefühl ist doch schon gut beschrieben :) :) Lucki, ich hatte eine endogene Erschöpfungsdepression mit Panikattacken.
zu was ein mensch wie ich fähig bin und tun kann!
Was wäre das?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Sa 4. Sep 2010, 15:11

Das ich den schmerz nicht mehr spüre liegt daran das ich seit langen unter chronischen schmerzen leide. Auch habe ich mir früh angelernt körperlichen schmerz durch gezieltes Training zu unterdrücken und das bis zu dem tag als ich einfach keine mehr empfand!

Wegem den tun kann: Ich kenne keine grenzen bei meinem Handeln.Durch fehlen der normalen menschlichem grenzen(vernunft, gewissen etc) bin ich in der lage meine ziele mit allen erdenklichen mittel zu erreichen. Was die rote gmer veranstaltet hat ist harmlos gegen das was ich beim aufstehen schon denke. Selbst bei meinen alten kämpfen hatte ich nie das ziel den gegner umzubringen sondern in leben zu lassen mit den grössten schmerzen auf immer. Selbst die meisten aufträge hatte ich ohne lohn erledigt wenn mir freie hand gelassen worden war. Zum Training.
es wurde immer gesagt: Wenn ich mal abtrete, in der hölle ankomme wird der teufel seine koffer packen und verschwinden! An diesem tag wird die Hölle erfrieren! So beschreibt man mich seit jahren.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Sa 4. Sep 2010, 15:41

Das ich den schmerz nicht mehr spüre liegt daran das ich seit langen unter chronischen schmerzen leide. Auch habe ich mir früh angelernt körperlichen schmerz durch gezieltes Training zu unterdrücken und das bis zu dem tag als ich einfach keine mehr empfand!
Da sagst was ganz wichtiges lucki.

Mir scheint, dass dadurch auch viele Gefühle bei Dir unterdrückt werden.
Wenn man chronische Schmerzen hat, dann verlagert sich doch auch das emotionelle Empfinden, die Wahrnehmung.
Da liegt doch der ganze Fokus eben auf NICHTEMPFINDEN oder?

Was schaust Du z. B für Filme ( kann mirs irgendwie denken :wink: ), und seid wann?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Sa 4. Sep 2010, 19:42

eher nicht. Meine gefühle sind nicht da seit ich denken kann. Mein schmerz empfinden war früher relativ normal wenn man bedenkt das ich durch fehlende angst als kind schon oft verletzt war. Mit 10 als ich bewusst anfing gewalt auszuüben verlor ich dann auch das schmerzgefühl. Je weniger schmerz desto mehr leistung. Mittlerweile ist schmerz für mich eine art antrieb. Als ich mit 14 anfing mich mit 20 jährigen anzulegen war mein vorteil das ich kein schmerz mehr empfand und durch das nicht ko ging. Wenn man begriffen hat wie man schmerz in "Energie" und Kraft umwandelt ist man nicht mehr zu stoppen! Selbst die Polizei konnte mich nicht unter Kontrolle bringen mit ihren Schlagstöcken weil jeder schlag mir wieder neue Kraft gebracht hat. Ich habe mir aber nie beibringen müssen Geistig nicht zu fühlen! Ich konnte nie fühlen selbst wenn ich es versucht habe! ich habs weiss gott genug versucht zu fühlen ging trotzdem nicht.
Was schaust Du z. B für Filme ( kann mirs irgendwie denken ), und seid wann?

Gratuliere das ist das erste mal seit wochen das ich lächeln muss. Früher waren es nur Action filme, Horror usw. und das auch schon in einem sehr frühen alter. wie erwartet? Heute sicher gern auch mal ein wenig geballer oder sowas aber hauptsächlich Historische Dokus, Komödien gerne auch horror auch wens nicht grad zum fürchten ist. Um eine frage vorwegzunehmen ich höre sehr gern KLassik, soul, blues, klein wenig hip hop aber kein speed metal oder sonst speziel aggressiv machende musik.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Sa 4. Sep 2010, 19:53

Mittlerweile ist schmerz für mich eine art antrieb.
Könnte es auch die Wut im Bauch sein?
Um eine frage vorwegzunehmen ich höre sehr gern KLassik, soul, blues, klein wenig hip hop aber kein speed metal oder sonst speziel aggressiv machende musik.
:lol: :lol: :lol:
Schön lucki. :lol: :lol: :lol:
Bei mir darfs auch mal AC DC sein :cool: :cool: :cool:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Sa 4. Sep 2010, 21:05

die wut lässt mich leben. Ich hatte eine behandlung mit Litium und ging dabei vor die hunde. Das nur weils gewirkt hat und meine aggressionen so gut wie weg waren. Mein Körper braucht die dauerhafte ausschütung von Adrenalin und testosteron um zusammenzuhalten. Das ist ein Teufelskreis den man nicht mehr durchbrechen kann. Obwohl ich weiss das der Hass und die Wut mich irgend wann mal umbringt.
Bei meinem glück ein Herzinfarkt bei einem aktuellen Blutdruck von 160/105!

Geht meine neugierde zu weit wenn ich dich frage wie bei dir die endogene Erschöpfunsdepressionen enstanden ist?
mfg

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Sa 4. Sep 2010, 23:30

Hattest Du auch mal Rethalin ?
Litium was ist das denn? :silly:
Bei meinem glück ein Herzinfarkt bei einem aktuellen Blutdruck von 160/105!
Blutdrucksenker nimmst wohl schon oder?
Entspannungstechniken wären nichts für Dich?
Geht meine neugierde zu weit wenn ich dich frage wie bei dir die endogene Erschöpfunsdepressionen enstanden ist?
Nein :lol: ich brauch ja nicht zu antworten.
Aber ich sag mal so ein paar Kleinigkeiten.
-Kindheit wenig Zuneigung, nicht mal bei Leistung
-Klosterinternat- da wollt ich hin wegen der Lieblosigkeit meiner Mutter
- einige ungünstige lebenssituationen
-immer perfektionistisch
-immer Druck zu genügen
-total Überforderung, dann Zusammenbruch, und das war dann auch der warnschuß und letztendlich
gut so. :wink: :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » So 5. Sep 2010, 14:42

-Klosterinternat-
Ja, man hat ja dies und jenes darüber gehört-nicht wahr. :-k
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Mo 6. Sep 2010, 12:13

Hattest Du auch mal Rethalin ?
Litium was ist das denn?
Ritalin habe ich immer abgelehnt durch die ständige kontrolle durch up hätten die noch alles andere gesehen was ich mir so antue wenn der tag mal wieder länger wird. Lithium ist eine art salz das für verschiedensten sachen verwendet wird. Darunter auch in der Medizin. Meine Agressionen hats vernichtet aber bei einer gefährlichen hoher dosis mit extremen nebenwirkungen.
Blutdrucksenker nimmst wohl schon oder?
Entspannungstechniken wären nichts für Dich?
Blutducksenker wirken auch nur sehr bedingt. Entspannungs übungen nützen gar nichts da. Tai chi, joga usw. sind nutzlos durch das ich die enstehung von meinen Aggressionen nicht kontrollieren kann! Ich stehe morgens auf und bin schon voll geladen. Selbst meine Träume sind voll gewalt und aggressionen! Mitlerweile kann ich sie zumindest lenken was es für den gegenüber aber nicht gerade einfach macht zu überleben. Krafttraining ist auch so eine lustige sache. Je mehr ich Trainiert habe je mehr energie habe ich bekommen. Ich wurde nicht müde, bekamm keinen muskelkater und ich konnte alle 2 tage meine gewichte steigern. Ich hatte in 3 wochen knapp 80% mehr muskelmasse und kraft! Die meisten Träumen davon aber es hatt selbst mir angefangen angst zumachen. Wenn man bedenkt das ich zum schluss 100kg als "standart" gewicht hatte war die schlagkraft genauso gestiegen! Fazit: kein weg zum ruhiger werden. Genauso Kampfsport. das war sogar der Polizei ein dorn im auge. Selbst das Boxen musste ich früh wieder aufgeben da keiner mehr antreten wollte bei den junioren.
Dort musste ich schon Joga machen zum ausgleich und es hat mich aggressiv gemacht. da zu sitzen atmen ne geht gar nicht.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Mo 6. Sep 2010, 12:31

Du warst ja gerade erst in der Klinik- was würde dir da geraten? :wink:
Dir gehts besser, wenn du körperlich arbeitest? Hast du Arbeit und/ oder könntest Dir vorstellen den ganzen Tag zu arbeiten?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
lucki
Beiträge: 79
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 19:09

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon lucki » Mo 6. Sep 2010, 13:27

Ich kam nicht mehr in die Klinik. Bin davor leider schon ausgerastet. Sie haben schon lange aufgehört mir was zu raten.Alles was sie sagen habe ich schon erfolglos ausprobiert oder der nutzen ist mehr weder nur fraglich.
Klar würde ich gerne wieder arbeiten aber leider sehen das einige leute anders. Für die Medizin bin ich auf keinen Fall mehr arbeitsfähig für das sei meine Körperliche verfassung zu schlecht! Sagen die! Durch Psychiatrische gutachten hat man beschlossen das es zu gefährlich sei mich mit anderen Menschen zusammenarbeiten zu lassen! Ist en witz, oder?! Was ich dabei sage ist scheiss egal! Selbst meinen Anwalt gelang es nicht! Nur weil ich alle fragen ehrlich beantwortet habe. Da ich nach den Büchern der Psychologie eine störung habe die mich als Triebtäter oder Psychopath darstellt. Das ich dagegen angehen will zählt dabei nichts.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: dissoziale Persönlichkeitsstörung fragen und antworten?!

Beitragvon cake » Mo 6. Sep 2010, 14:54

http://www.psychosoziale-gesundheit.net ... ssion.html
Das habe ich gerade gefunden- vielleicht interessiert`s dich.
Sagen die! Durch Psychiatrische gutachten hat man beschlossen das es zu gefährlich sei mich mit anderen Menschen zusammenarbeiten zu lassen! Ist en witz, oder?!
Sagen Die auch, wie lange du unauffällig sein mußt, um diesen Stempel wieder weg zu bekommen? :wink:
Bin davor leider schon ausgerastet.
Weißt du warum? Was war der Auslöser?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild


Zurück zu „Persönlichkeitsstörung - Psychiatrische Diagnose oder Werturteil?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste