Psychoseinhalte

Hier posten Sie bitte alle spezifischen Beiträge zur Schizophrenie und zu anderen psychotischen Störungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Schizophrenie" und zum Thema "Schizoaffektive Störung"
Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Psychoseinhalte

Beitragvon Remedias » Di 25. Sep 2007, 12:24

Guten Morgen,
eine Freundin von mir hatte bisher einen psychotischen Schub und wollte gerne wissen, ob die Inhalte (also die Wahnvorstellungen oder auch Symptome) wieder genau die gleichen sein würden wie jetzt oder ob sich das auch ändern kann, beispielsweise einmal religiöser Wahn (hatte sie) und das zweite Mal Verfolgungsängste etc. Oder ist das bei der betreffenden Person , wenn sie psychotisch wird , immer gleich.
Vielleicht kann ihr ja jemand diese Frage beantworten.
Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße Remedias

Benutzeravatar
Arachne
Beiträge: 35
Registriert: Fr 10. Aug 2007, 22:26

Beitragvon Arachne » Di 25. Sep 2007, 13:04

Hallo!
Bei meinem ehemaligen Freund, mit dem ich über sechs Jahre zusammen war, war es so, dass er immer wieder die gleichen Psychoseinhalte hatte.
In seinem Fall war das ein Verfolgungs- / Beeinträchtigungswahn, der ihn alle paar Monate immer wieder denken liess, man wolle ihn vergiften/bestehlen/umbringen. Das Thema und die Ängste waren immmer wieder gleich, nur manchmal kamen Varianten vor (z. B. von wem die Gefahr ausgeht und wie "man" es anstellen wird, ihm zu schaden).

Das war zumindest praktisch :???: , wenn man Frühwarnzeichen erkennen wollte. Wenn mein Freund wieder diese bekannten Sorgen bekam, war es auch nicht mehr weit bis zum Rückfall in den manifesten Wahn.

Auch von meiner Arbeit her kenne ich es nur so, dass das "Wahnthema" gleich bzw. ähnlich bleibt.

Alles Liebe für Dich und Deine Freundin,

Gruß, Arachne

Jürgen77
Beiträge: 87
Registriert: So 16. Mär 2008, 09:07
Wohnort: BY

Psychoseinhalt

Beitragvon Jürgen77 » So 23. Mär 2008, 14:48

Hallo Remidias,

ja ich kann nur sagen, daß grundsätzlich das Thema ähnlich ist und die Person für Du Dich hältst wohl auch bei Wiederholung gleich sein wird. Bei mir war es allerdings so, daß ich beim 2. Mal viel mehr Angst hat und keine Ruhe mehr fand. Man muss auf jeden Fall aufpassen, daß man seinen "Schutzschalter" nicht überbrückt und anderen Menschen schadet. Nur nicht den Kopf verlieren.

Gruß

Jürgen

Benutzeravatar
Molly
Beiträge: 291
Registriert: So 16. Mär 2008, 18:01
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Molly » So 23. Mär 2008, 17:43

Meine Psychoseinhalte haben sich immer aus realem Geschehen entwickelt (außer halt die Stimmen selbst). Dieses Geschehen sah ich dann immer verstärkt und schlimmer als es tatsächlich war.

LG,

Molly

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 79
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 10:31

Beitragvon mikesch » Mo 24. Mär 2008, 05:28

Hallo,

auch bei mir bleiben die Inhalte relativ gleich. Ich verdächtige auch immer dieselben Personen, die mich verfolgen, mir Böses wollen usw.

Je nach Schwere des Schubs werden es mehr, bzw. teilweise kommen neue dazu. Teilweise gibt es auch neue Wahnthemen, aber alte sind auch immer dabei und dadurch kann ich wenigstens in der Anfangsphase noch recht gut erkennen, ob ich grade wieder in einen Schub rutsche.

gruß mikesch


Zurück zu „Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste