Bin ich schizophren?

Hier können Sie sich austauschen, Tips geben und Fragen stellen zu allen seelischen Problemen, Lebenskrisen und Erkrankungen, zu Medikamenten, Psychotherapie, anderen Therapien, Therapeuten, Kliniken etc.
KeineEmotionen!!!
Beiträge: 1
Registriert: Mi 2. Feb 2022, 09:02

Bin ich schizophren?

Beitragvon KeineEmotionen!!! » So 13. Feb 2022, 15:51

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und aktuell stationär in einer psychiatrischen Klinik. Kurz zu mir, ich leide schon seit meiner Kindheit an rezidivierenden depressiven Episoden. 2016 fühlte ich mich so gut und stabil dass ich es gewagt habe mein Antidepressiva abzusetzen und landete das erste mal in meinem Leben in der Psychiatrie. Ich hatte das Gefühl verrückt geworden zu sein und starrte nur noch vor mich hin. Ich bekam eine Woche lang zyprexa wollte es aber nicht länger nehmen. Ich wurde mit sertralin und mirtazapin eingestellt und damit ging es mir nach 4 Wochen wieder richtig gut. Diagnose: depressive Episode mit psychotischen Symptomen.
Nun nach 5 stabilen Jahren kam es jetzt zum Zusammenbruch: traumatische Geburt, Kindsbettfieber, Beckenbodenschaden usw. Es hat sich sehr viel angestaut. Ich spürte ich werde depressiv. Ich konnte 2 Nächte lang nicht schlafen und dann war es als hätte man einen Schalter umgelegt in meinem Hirn und ich war nicht mehr ich selbst. Wieder war da das Gefühl "ich bin verrückt" und das vor sich hin starren begann. Alle Emotionen fehlten und fehlen mir bis jetzt. Ich empfinde eine starke Depersonalisierung. Ich erlebe alles wie im Film. Habe aber zu keiner Zeit Halluzinationen oder Wahn. Ich war der festen Überzeugung jetzt schizophren geworden zu sein. Die Ärzte hier sagen alle ich sei nicht schizophren aber was ist dann psychotisch an mir? Es ist wie eine Wand die mich nicht zu meinen Gefühlen lässt. Ich bin jetzt mit zyprexa 7.5mg und sertralin 200mg eingestellt. Meine Emotionen und Verstand und diese Ich Gefühl sind bisher noch nicht zurück. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir sagen ob ich jemals wieder in der Lage bin etwas zu empfinden? Sorry für den langen Text und noch einen sonnigen Sonntag!

Zurück zu „Zu allen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast