Neuroleptika Quetiapin/Seroquel//Heilung nach Einnahme

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
xdt
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jan 2022, 06:23

Neuroleptika Quetiapin/Seroquel//Heilung nach Einnahme

Beitragvon xdt » Sa 15. Jan 2022, 11:05

Liebes Forum,

ich habe das Gefühl, dass sich die Einnahme von Seroquel/Quetiapin schadhaft auf mein Gehirn ausgewirkt hat.
Ich habe es aufgrund von Unruhe zum Schlafen bekommen.
Ich spüre, dass meine Intelligenz vermindert ist, mein Denkvermögen enorm nachgelassen hat, ich mir Dinge viel schlechter merken kann. Ich bekomme dadurch meinen Alltag und mein Leben nicht mehr geregelt.

Meine Ärztin hat mir gesagt, dass ich mit 25-100mg Dosis variieren kann. Die erste Nacht hatte ich so eine Unruhe, dass ich direkt 100mg genommen habe. Danach einige wenige Tage mal 75mg, mal 25mg, mal 50 mg.
Dann bin ich bei 50mg ca 1-2 Wochen geblieben. Habe dazu Paroxetin bekommen (10mg anfänglich und danach 20mg).
Das Quetiapin habe ich nach ca 1,5 Monaten selbst abgesetzt (runter auf 25 mg und dann komplett weg).
Ich denke, dass evtl die anfängliche Dosis zu hoch war. Sie hätte mir nicht erlauben dürfen direkt so hoch zu gehen.

Ich benötige sehr dringend Hilfe 😞😞😞
Mein Alltag ist extrem eingeschränkt durch die Nachwirkungen. Ich weiß, viele Ärzte sagen, dass es keine Nebenwirkungen haben kann aber das stimmt nicht. Es gibt genug andere Berichte, die genau das bestätigen. Und ich merke, dass sich seitdem einiges verändert hat.
Ich habe keine Schizophrenie oder Psychose oder Sonstiges. Ich hatte nur sehr starke Unruhe.
Ich suche Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und Menschen bei denen sich die genannten Symptome gebessert haben.
Ich suche Gleichgesinnte und möchte mich gerne austauschen. Mir fehlt das Gefühl mich verstanden zu fühlen. 😞
Ich hoffe ich kann hier jemanden finden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

mamschgerl
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Neuroleptika Quetiapin/Seroquel//Heilung nach Einnahme

Beitragvon mamschgerl » Sa 15. Jan 2022, 18:43

Hallo xdt,
mit Quetiapin oder auch Elontril habe ich ebenfalls schlechte Erfahrungen gemacht.
Was tatsächlich überhaupt nicht stimmt, ist, daß diese Medikamente keine Nebenwirkungen haben sollen.
Natürlich gibt es eine Menge davon und oft verschreiben dann die Ärzte zusätzliche Medis, um diese Nebenwirkungen in den Griff zu bekommen.
Absolut unverantwortlich ist es, dem Patienten die Dosierung in Eigenverantwortung zu überlassen...überhaupt Quetiapin bei Unruhe...dieses Zeug macht wach und bei Überdosierung fördert es Unruhe und man reagiert mitunter schnell gereizt...
Ich habe dieses Medikament mit Höchstdosierung genommen und von einem Tag auf den anderen abgesetzt, das hat mir sehr gutgetan, ist aber natürlich nicht für jeden geeignet, ausschleichen ist normalerweise besser.
Ansonsten würde es mich interessieren, wieso bei Unruhe ( ohne sonstige Diagnosen ) diese Medikamente verschrieben wurden...reichlich übertrieben, oder?
Ansonsten gehören die Symptome, die du seit der Einnahme hast, genau zu der Art Nebenwirkungen, die dann auftreten ( können... ).
Wechsel den Arzt und sprich dann auch klar an, daß du keine Antidepressiva möchtest, sondern tatsächlich nur etwas, das einigermaßen beruhigend wirkt...vielleicht ergibt sich dadurch eine bessere Lösung für dein Problem.
L.G.
mamschgerl

xdt
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jan 2022, 06:23

Re: Neuroleptika Quetiapin/Seroquel//Heilung nach Einnahme

Beitragvon xdt » So 23. Jan 2022, 11:56

Hallo mamschgerl,

Danke für deine Antwort!

Ja, ich denke die Ärztin hat mich falsch therapiert😔😔😔
Ich habe das Gefühl, dass das Medikament einen großen Schaden in mir angerichtet hat.
Mein Leben ist zur Qual geworden.

Ich benötige dringend einen Arzt, der mir dabei hilft diese Schäden, die dadurch entstanden sind zu therapieren.
Ich möchte keine Psychopharmaka mehr nehmen.

Wo kann ich einen solchen Arzt finden?

mamschgerl
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Neuroleptika Quetiapin/Seroquel//Heilung nach Einnahme

Beitragvon mamschgerl » So 23. Jan 2022, 20:08

Hallo xdt,
zum einen müsste die Ärztin, die dir diese Medikamente verschrieben hat, dich beim Ausschleichen unterstützen. Du entscheidest selbst, ob du Medikamente nehmen möchtest oder nicht und ob die, die du einnimmst, dir nützen oder dich die Nebenwirkungen erst recht aus der Bahn werfen.
Ansonsten kannst du dich an deine Krankenkasse wenden, die dir Ärzte oder Kliniken empfehlen, die das Ausschleichen kompetent überwachen und dich dabei unterstützen.
Solltest du in einer Therapie sein, so ist dein Therapeut dafür verantwortlich, du solltest dir auf keinen Fall einreden lassen, daß nur mit Medikamenten deiner Unruhe beizukommen ist.
Die Medikamente, die du nimmst, haben unglaubliche Nebenwirkungen und erzeugen andere Probleme, die weitaus heftiger sein können als deine Unruhe.
Es ist bis heute nicht wissenschaftlich erwiesen, wie diese Medis auf den einzelnen wirken und welche psychischen Veränderungen eintreten können, es ist immer ein Experimentieren mit Substanzen, die in Hirnfunktionen eingreifen, die im besten Fall vorübergehende Abstumpfung gegenüber des Hauptproblems hervorrufen können, doch eine Ursachenbehebung findet dadurch nicht statt, lediglich die Symptome werden unterdrückt. Dafür treten dann mit den Nebenwirkungen andere Probleme auf, die man vorher nie hatte.
Je länger man diese Psychopharmaka nimmt, desto schwieriger wird das Absetzen.
Wie gesagt, wenn deine Ärztin dich dabei nicht unterstützen möchte, ist sie erst recht die falsche Ansprechpartnerin, ganz abgesehen davon, daß sie dir schon diesen leichtfertigen Umgang mit diesen Medis empfohlen hat...
Schau am besten ins Internet, welche Kliniken in deiner Umgebung so etwas anbieten, denn es gibt mittlerweile zum Glück immer mehr Ärzte, die nicht so viel davon halten, alles gleich mit Psychopharmaka zu behandeln.
L.G. mamschgerl


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste