Todesangst

Hier posten Sie bitte alle Beiträge, die sich spezifisch mit Ängsten und Phobien beschäftigen.
-> Basis-Infos zum Thema "Ängste, Panikattacken und Phobien"
JessicaLa
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:08

Todesangst

Beitragvon JessicaLa » Di 30. Mai 2017, 15:17

Hallo zusammen,

Ich habe eine massive angst vor dem tod. Meine Gedanken kreisen nur noch darum, dass ich irgendwann nicht mehr existiere und das macht mich wahnsinnig. Einen therapieplatz habe ich bereits angefragt, nur weiß ich nicht, ob mir irgendjemand dabei helfen kann. Ich mag mein leben eigentlich, nur die Gewissheit, irgendwann nicht mehr zu existieren, nimmt mir meine lebensfreude und ich frage mich, wozu alles, wenn es mal vorbei ist?

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Todesangst

Beitragvon mamschgerl » Di 30. Mai 2017, 17:58

...da ist es wieder, dieses gehirn, das einem alles viel dramatischer erscheinen lässt, als es eigentlich ist.
hätten wir dieses gehirn nicht, hätten wir 99% weniger sorgen, nöte und ängste.
wir kämen überhaupt nicht auf die idee, uns darüber zu ängstigen, daß wir irgendwann nicht mehr sind, wobei gerade das doch das natürlichste im leben ist, entstehen, vergehen.
und da wir nun mal über dieses hirn verfügen, es aber immer noch nicht sinnvoll zu händeln wissen, stellen wir uns fragen über sein und nichtsein, die Angst vor dem tod stellt sich ein, vor dem eventuellen danach und dem generellen hinterfragen der ganzen existenz.
nach dem sinn zu fragen, gestattet sich nur der mensch, das tier, das glückliche, lebt einfach nur und vielleicht ist das der sinn des lebens, einfach das leben an sich.
es muss nicht alles immer einen tieferen sinn haben, manchmal ist es einfach wie es ist...
liebe grüße
mamschgerl

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Todesangst

Beitragvon mamschgerl » Di 30. Mai 2017, 18:30

p.s.
es sollte in kleinster weise so ankommen, daß ich mich über diese angst lustig mache oder nicht ernst nehme.
ich finde es eben nur schlimm, daß wir menschen mit solchen gedanken zurechtkommen müssen.


Zurück zu „Phobien, Angststörungen und Panikattacken (ICD-10:F4)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste