psychiater und ihre diagnosen

paine 22
Beiträge: 257
Registriert: Do 5. Apr 2007, 15:07
Wohnort: Kassel

psychiater und ihre diagnosen

Beitragvon paine 22 » Fr 25. Jul 2008, 12:10

mein psychiater hat schon einiges gutes für mich getan,aber er neigt dazu einem irgendwelche diagnosen zu verpassen,obwohl ein gespräch nicht lang und ausführlich war und das triggert schon... wohin wendet ihr euch, wenn ihr fragen wegen diagnostik und dergleichen habt?

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Fr 25. Jul 2008, 13:18

Hallo, ich wende mich an meinen Psychiater oder hier ans Forum...ich habe ziemlich viele Diagnosen schon bekommen, und daher weiß ich nicht genau, was ich davon halten soll.
liebe Grüße Remedias

paine 22
Beiträge: 257
Registriert: Do 5. Apr 2007, 15:07
Wohnort: Kassel

Beitragvon paine 22 » Fr 25. Jul 2008, 19:51

ok,ich auch. man muß den weg für sich selbst finden und wie gehst du mit dem ganzen um? auf mich wirkst du sehr rational ( sollte kompliment sein).

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Fr 25. Jul 2008, 20:30

Danke, Paine, für das Kompliment; gute Frage; irgendwie habe ich mir die Diagnose rausgesucht mit der ich mich am meisten identifiziere; mit der lebe ich jetzt und versuche was Gutes draus zu machen.
lieber Gruß Remedias

paine 22
Beiträge: 257
Registriert: Do 5. Apr 2007, 15:07
Wohnort: Kassel

Beitragvon paine 22 » Fr 25. Jul 2008, 20:37

wieviele diagnosen hast du? darf ich fragen mit welcher du versuchst zu leben? ich habe diese komplexe ptbs, die mir am meisten zu schaffen macht.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Fr 25. Jul 2008, 20:51

Hallo, Paine, ich habe verschiedene bekommen, auch dissoziative PS; aber jetzt schizoaffektive Psychose. Das ist wenigstens behandelbar. PTBS ist schwieriger zu behandeln. Wie läuft gerade deine Therapie ab? Ich nehme NL und AD und bin in einer Klinikambulanz.
lieber Gruß Remedias

paine 22
Beiträge: 257
Registriert: Do 5. Apr 2007, 15:07
Wohnort: Kassel

Beitragvon paine 22 » Sa 26. Jul 2008, 10:42

ich lasse von medis weitgehend die finger und versuche es mit übungen. zur zeit bin ich auf der suche nach einer klinik mit dbt. es gibt kein forum für ptbs. mir ist gesagt worden, daß die heilung von ptbs sich auf fünf jahre hinziehen kann. das stresst mich ganz schön. ich versuche einfach weiter mit dem studium am ball zu bleiben,aber party machen ist mit dissos fast unmöglich.


Zurück zu „Managed Care - Chancen und Risiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast