annormales verhalten

Hier posten Sie bitte spezifische Beiträge zum Thema ADHS, POS sowie Störungen der Emotionen, des Sozialverhaltens und der Bindungsfähigkeit mit Beginn in Kindheit und Jugend, z. B. auch Bettnässen (Enuresis), Trennungsangst, Stottern, Tics,
finalforce
Beiträge: 3
Registriert: Di 24. Jul 2007, 23:40

annormales verhalten

Beitragvon finalforce » Mi 25. Jul 2007, 00:04

hallo
zuerst einmal möchte ich mich bemerken das ich in psychologischen bereichen nicht allzugut auskenne und falls ich die frage in den falschen thema postiert habe
mich dafür entschuldigen so jetzt aber zu meiner frage:

Mein bester freund hat ein problem und ehrlich gesagt dieses problem macht mich und seinen bruder ziemlich verrückt
oft benimmt er sich normal aber manchmal (und in letzter zeit immer öfter)
macht er seine mitmenschen absichtlich zornig und wenn ich versuche mit ihm über dieses problem zu reden meint er immer ich sei "am trip"
Das beste an der ganzen sache ist das er dann abblockt
und überhaupt nicht mehr mit sich reden lässt.

Sein bruder meint das habe bei ihm schon sehr früh angefangen und er sei sein ganzes leben lang schon so gewesen.

Manchmal wenn ich ein thema zur sprache bringe das ihm nicht gefällt oder er keine antwort darauf weiss kommt diese laune wieder zum vorschein

Ich habe gemerkt, das wenn die betreffende person an die er wieder seine launen auslässt mit ihm den blickkontakt vermeidet er sich einigermassen normalisiert

Wenn ihr mir einen rat geben könntet wie ich mit ihm reden oder auf was ich bei ihm aufpassen kann damit seine launen etwas weniger werden wäre ich euch sehr dankbar


PS:Tut mir leid wegen meinen schlechten deutsch :lol:

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Beitragvon Laura » Mi 25. Jul 2007, 00:50

Hallo finalforce!

Manche Leute leben ihre Launen gerade an den Leuten aus, von denen sie denken, dass diese ihnen nicht so schnell davonlaufen werden.

Überlege Dir, wie strapazierbar Deine Freundschaft ist und gebe Deinem Freund notfalls die Rückmeldung, dass sie nicht endlos strapazierbar ist. Da Dein Freund offensichtlich nicht bereit ist, die Konflikte im Guten auszudiskutieren, sind vielleicht härtere Bandagen notwendig. Vielleicht täte es ihm gut, zu sehen, dass Du nicht auf ihn angewiesen bist und Du nicht alles mitmachst. Die Gefahr dabei ist, dass die Freundschaft dann tatsächlich zerbrechen könnte. Aber da musst Du Dir vorher überlegen, wie wichtig Dir Dein Freund ist und wie viel Du einstecken kannst.

Viele Grüße

Laura
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

finalforce
Beiträge: 3
Registriert: Di 24. Jul 2007, 23:40

Beitragvon finalforce » Mi 25. Jul 2007, 03:40

werd ich machen
vielen dank nochmals


Zurück zu „ADHS, POS und andere Verhaltensstörungen (ICD-10:F9)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast