Seite 1 von 1

Hilfe beim Stottern

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 12:55
von RedCast
Hallo Ihr lieben,

mein Name ist Cindy und ich arbeite bei einer TV Produktionsfirma.
Wir suchen für einen Beitrag gerade ein junges Mädchen bis 22 Jahre, die stottert und das gerne wegbekommen möchte.

Es gibt dafür die Del Ferro Methode, welche allerdings mit 1600 euro sehr teuer ist.

Wir würden gerne Jemanden bei diesem Kurs, der vom 12-21 Oktober 2009 geht und in Iserlohn stattfindet, am Anfang und am Ende begleiten.

Wir würden einen Teil der Kosten übernehmen, so dass die Stotterer nur noch 600 € zahlen müssten.
Wenn das immernoch zu teuer ist, könnten wir eventuell auch noch einmal mit der Therapeuthin reden und es wird noch etwas billiger.

Wenn du interesse daran hast melde dich doch bitte bei mir.


Liebe Grüße Cindy Hartig



Du kannst mich unter der Nummer 030/200 896 389 erreichen. :)

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 13:55
von Lydia
Wer sich ein Bild machen möchte, was die TV-Firma noch so an Sendungen produziert, kann hier schauen:

http://www.red-banana-tv.de/doku.htm#

Besonders vertrauenserweckend und aussagekräftig finde ich den folgenden Satz auf der Homepage:
"Unser einziger Maßstab ist der Erfolg unserer Kunden und die Zufriedenheit unserer Zuschauer"

Ein verantwortungsvoller Umgang mit den zum Teil sehr jungen Betroffenen und eine seriöse Darstellung ihrer ganz persönlichen Lebensgeschichten und Schicksale scheint da weniger eine Rolle zu spielen.

Die Reportagen und Dokus, die auf der Homepage als Referenzen der Produktionsfirma genannt werden, wie z. B.
- We are Family
- Mitten im Leben
- Lebe deinen Traum
- U 20 – Deutschland deine Teenies
- Schwanger mit 14

in denen sozial schwache Menschen mit finanziellen Vorteilen oder Kranke unter dem Deckmantel der Hilfeleistung und Aufklärung der Öffentlichkeit geködert werden, um sie dann in Nachmittags-Dokuserien vorzuführen, zeichnen sich auch nicht gerade durch ihre Seriösität und Niveau aus.

Gruß
Lydia

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 15:54
von RedCast
Wer sich ein Bild machen möchte, was die TV-Firma noch so an Sendungen produziert, kann hier schauen:

http://www.red-banana-tv.de/doku.htm#

Besonders vertrauenserweckend und aussagekräftig finde ich den folgenden Satz auf der Homepage:
"Unser einziger Maßstab ist der Erfolg unserer Kunden und die Zufriedenheit unserer Zuschauer"

Ein verantwortungsvoller Umgang mit den zum Teil sehr jungen Betroffenen und eine seriöse Darstellung ihrer ganz persönlichen Lebensgeschichten und Schicksale scheint da weniger eine Rolle zu spielen.

Die Reportagen und Dokus, die auf der Homepage als Referenzen der Produktionsfirma genannt werden, wie z. B.
- We are Family
- Mitten im Leben
- Lebe deinen Traum
- U 20 – Deutschland deine Teenies
- Schwanger mit 14

in denen sozial schwache Menschen mit finanziellen Vorteilen oder Kranke unter dem Deckmantel der Hilfeleistung und Aufklärung der Öffentlichkeit geködert werden, um sie dann in Nachmittags-Dokuserien vorzuführen, zeichnen sich auch nicht gerade durch ihre Seriösität und Niveau aus.

Gruß
Lydia







Hallo Lydia,

man sollte nicht immer alles schlecht machen was für einen guten Zweck dienen soll;)

Dieser Beitrag wird keine Doku, noch in einer der von Ihnen aufgezeichneten bzw von unserer Seite kopierten Sendung laufen.

Um es genau zu sagen ist es ein Bericht der bei Pro 7 (taff) laufen soll und als ernst gemeintes Thema den anderen die davon betroffen sind helfen sollen.

Des weiteren gehe ich davon aus das die Besucher dieses Forum selbst in der Lage sind auf unsere Seite zu gehen und zu lesen ;)

Sollte Sie das ganze hier dennoch stören, halten Sie sich doch einfach raus und geben Sie nicht sofort ein derartig negatives Kommentar ab.

Vielen Dank

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:16
von moni
Hallo Frau Hartig

Ich will mich zu Ihrem Anliegen inhaltlich nicht äussern, sondern lediglich Ihren letzten Satz nicht unkommentiert lassen:
Sollte Sie das ganze hier dennoch stören, halten Sie sich doch einfach raus und geben Sie nicht sofort ein derartig negatives Kommentar ab.
Sie haben hier in einem offenen Forum gepostet, in dem kontroverse Diskussionen ausdrücklich erwünscht sind; d.h. dass also jede und jeder :!: ihre bzw. seine Meinung zu den aufgeworfenen Themen äussern darf und soll - egal ob diese "negativ" oder "positiv" oder wie auch immer ist - und wo niemand irgendwem das Wort zu verbieten hat.

Sollte Sie dies stören, so ist dies hier möglicherweise nicht der richtige Ort für Ihr Anliegen.

Gruss

moni

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:16
von Lydia
Hallo Frau Hartig,

nicht alles, was vordergründig einem guten Zweck dienen soll, dient auch tatsächlich einem guten Zweck. ;)

Die Sendung TAFF hätte in der Tat ohne Weiteres zu der o. g. Auflistung gepasst.
Das Niveau der Sendungen und die Art, wie Menschen und deren Schicksale in diesen Sendungen präsentiert werden, spricht eben für sich.

Solche Sendungen sind meiner Meinung nach weder informativ, noch seriös, noch hilfreich. Andere können dazu natürlich eine andere Meinung haben und können diese ja auch posten. Zum Austausch ist ein Forum schließlich da und vermutlich eher weniger als eine Plattform für Casting- und Produktionsfirmen gedacht.
Des weiteren gehe ich davon aus das die Besucher dieses Forum selbst in der Lage sind auf unsere Seite zu gehen und zu lesen
Natürlich sind sie das. Sie hatten nur vergessen, die Hompepage und die betreffende Sendung anzugeben. :wink:

Gruß
Lydia

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:24
von moni
Herje Lydia ... jetzt kann ich meinen Druckfehler oben nicht mehr korrigieren!

*nach hinten lehn und w aus Hartwig entfern*

Bist du nu fertig mit deinem Beitrag - kann ich abschicken? - O.k. :cool:

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:39
von RedCast
Hallo Frau Hartig,

nicht alles, was vordergründig einem guten Zweck dienen soll, dient auch tatsächlich einem guten Zweck. ;)

Die Sendung TAFF hätte in der Tat ohne Weiteres zu der o. g. Auflistung gepasst.
Das Niveau der Sendungen und die Art, wie Menschen und deren Schicksale in diesen Sendungen präsentiert werden, spricht eben für sich.

Solche Sendungen sind meiner Meinung nach weder informativ, noch seriös, noch hilfreich. Andere können dazu natürlich eine andere Meinung haben und können diese ja auch posten. Zum Austausch ist ein Forum schließlich da und vermutlich eher weniger als eine Plattform für Casting- und Produktionsfirmen gedacht.
Des weiteren gehe ich davon aus das die Besucher dieses Forum selbst in der Lage sind auf unsere Seite zu gehen und zu lesen
Natürlich sind sie das. Sie hatten nur vergessen, die Hompepage und die betreffende Sendung anzugeben. :wink:

Gruß
Lydia

www.google.de ;)

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:40
von RedCast
Hallo Frau Hartig

Ich will mich zu Ihrem Anliegen inhaltlich nicht äussern, sondern lediglich Ihren letzten Satz nicht unkommentiert lassen:
Sollte Sie das ganze hier dennoch stören, halten Sie sich doch einfach raus und geben Sie nicht sofort ein derartig negatives Kommentar ab.
Sie haben hier in einem offenen Forum gepostet, in dem kontroverse Diskussionen ausdrücklich erwünscht sind; d.h. dass also jede und jeder :!: ihre bzw. seine Meinung zu den aufgeworfenen Themen äussern darf und soll - egal ob diese "negativ" oder "positiv" oder wie auch immer ist - und wo niemand irgendwem das Wort zu verbieten hat.

Sollte Sie dies stören, so ist dies hier möglicherweise nicht der richtige Ort für Ihr Anliegen.

Gruss

moni

Stört mich nicht, ich hatte lediglich mit anderen antworten gerechnet;) Ihr könnt ja schreiben was ihr möchtet und das natürlich auch denken. Aber wie schon gesagt Meinungen sind verschieden und ich kenne viele denen so etwas hilft

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 16:45
von RedCast
vermutlich eher weniger als eine Plattform für Casting- und Produktionsfirmen gedacht.
sehe ich genauso. Allerdings ist ein Forum die einzige möglichkeit an leidende zu gelangen.

Da sich mit dieser Krankheit auf sämtlichen internetseiten fast ausschliesslich männer beschäftigen habe ich auch ein Forum in erwägung gezogen. Des weiteren nutzen sowas vorwiegend jugendliche und wir wollten diesen die chance bieten ihre krankheit zu heilen.

Sie können sich aufregen wie sie möchten, die tatsache das wir bösen TV Produktionen uns nur am leid anderer ergözen mag in ihren augen so sein. Andere sind vielleicht einfach nur glücklich sich mit unserer hilfe der therapie zu unterziehen OHNE 1600 dafür bezahlen zu müssen die sie nicht aufbringen können .....und dafür sind wir da.

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 17:13
von Lydia
OHNE 1600 dafür bezahlen zu müssen die sie nicht aufbringen können .....und dafür sind wir da
*tränen der rührung wegwisch*

Ähem…wie geht der Satz noch, mit dem sich Ihre Firma auf der Homepage vorstellt?
:arrow: "Unser einziger Maßstab ist der Erfolg unserer Kunden und die Zufriedenheit unserer Zuschauer"

Der arme Betroffene, dem durch Ihre Barmherzigkeit endlich geholfen wird, ist also der Kunde?
Oder nicht doch eher Pro 7, die umso mehr zahlen, je reisserischer die Sendungen sind, weil deren Erfolg sich nach den Zuschauerzahlen bemisst?

Und was für herrliche Sendungen bei TAFF zum Erfolgsgaranten zählen, hat die Redaktion auf ihrer eigenen Homepage ja aufgeführt:
http://www.prosieben.de/tv/taff/videos/

Dort sind echte Quotenknaller von TAFF zu sehen, wie die Reportage zum Thema:
"Mops oder Grips? Hat die Körbchengröße wirklich was mit Intelligenz zu tun?“

Ja, nun erkenne ich es auch:
Dort werden Sie geholfen!

Gruß
Lydia

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 17:22
von RedCast
OHNE 1600 dafür bezahlen zu müssen die sie nicht aufbringen können .....und dafür sind wir da
*tränen der rührung wegwisch*

Ähem…wie geht der Satz noch, mit dem sich Ihre Firma auf der Homepage vorstellt?
:arrow: "Unser einziger Maßstab ist der Erfolg unserer Kunden und die Zufriedenheit unserer Zuschauer"

Der arme Betroffene, dem durch Ihre Barmherzigkeit endlich geholfen wird, ist also der Kunde?
Oder nicht doch eher Pro 7, die umso mehr zahlen, je reisserischer die Sendungen sind, weil deren Erfolg sich nach den Zuschauerzahlen bemisst?

Und was für herrliche Sendungen bei TAFF zum Erfolgsgaranten zählen, hat die Redaktion auf ihrer eigenen Homepage ja aufgeführt:
http://www.prosieben.de/tv/taff/videos/

Dort sind echte Quotenknaller von TAFF zu sehen, wie die Reportage zum Thema:
"Mops oder Grips? Hat die Körbchengröße wirklich was mit Intelligenz zu tun?“

Ja, nun erkenne ich es auch. Dort werden Sie geholfen.

Gruß




Lydia





Man sollte Sendungen von anderen Produktionen nicht mit unseren vergleichen;)
Denn wir sind nicht die einzige Firma die für Pro 7 dreht .....

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 17:27
von Lydia
Das will ich gerne glauben, aber Pro 7 ist in diesem Fall Ihr Kunde und Sie haben in deren Auftrag eine Reportage zu produzieren, die in den Rahmen der Sendung TAFF passt.
Und TAFF ist nun mal eine Trashsendung, die nicht gerade dafür bekannt ist, mit Niveau und Verantwortung über Themen oder seriös über Krankheiten und Therapiemaßnahmen aufzuklären. Die haben eine bestimmte Zielgruppe, die sie bedienen möchte und Sie haben eine entsprechende Sendung zu liefern.

Verfasst: Do 1. Okt 2009, 22:40
von deepnight
Hallo Lydia,

ich sehe das etwas anders. Das "große" Publikum erreicht man nicht mit Wissenschaftssendungen, sondern gerade in solchen Boulevardmagazinen. Die Sendung wird ein junges Mädchen vorstellen, das unglücklich ist, also zeigen, wie dem Stotterer zumute ist und worunter er leidet. Dann wird eine Therapiemethode gezeigt und anhand des Beispiels ein hoffentlich positiver Ausgang. Für diese Therapie wird es ein guter Werbeeffekt, was ja auch nicht verwerflich ist, wenn sie denn tatsächlich nicht nur teuer, sondern auch effektiv ist.

Offensichtlich zahlen die Krankenkassen diese Therapie nicht. Warum?

a) die Qualität der Therapie ist zweifelhaft und hier werden verzweifelte Opfer gesucht, die ihr Geld investieren

b) die Therapie zeigt signifikante Erfolge, und es kann nicht schaden, wenn sich dies durch Öffentlichkeitsarbeit auch zu den Kostenträgern herumspricht.

Was unterscheidet diese Therapie von der Arbeit herkömmlicher Logopäden, die ja auch Kassenleistungen erbringen? Warum wird ausgerechnet diese Therapie dargestellt?

Gruß, Helene

Re: Hilfe beim Stottern

Verfasst: So 18. Okt 2015, 01:47
von unbalancetistisches
Ich bin ein Stotterer und bin in einer Sendung aufgetreten. Es war grauenvoll.