Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Hier posten Sie bitte spezifische Beiträge zum Thema der Persönlichkeitsstörungen, dazu gehören auch Störungen der Impulskontrolle (krankhaftes Glücksspiel, Stehlen, Brandstiftung, Haareausreissen (Trichotillomanie)), Störungen der Geschlechtsidentität und der Sexualpräferenz sowie sexuelle Reifungsstörungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Persönlichkeitsstörungen"
citta
Beiträge: 72
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:54

Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon citta » Fr 25. Mär 2011, 12:40

Mein Freund ist ein Philosoph, der zuweilen unter Aggressionsattacken leidet. Dann beschuldigt er die Gesellschaft der Repression und des Faschismus. Die Gesellschaft ist schuld an "seiner Kaputtheit", gleichzeitig WILL er die Selbstzersetzung und das Grauen, es ist sein Projekt des Entsetzens, aus dem irgendwann ein literarischer Erguss fliessen sollte. Das alles beunruhigt mich nicht so sehr, wie die Tatsache, dass er manchmal ganz grausame splettermässige Phantasien äussert, die er mit Kindern oder Polizisten anstellen möchte. Wirklich nicht salonfähig! Dass er sich dann im Affekt noch selber schlägt, berührt mich mehr als unangenehm.
Ich finde es etwas kompliziert ihn zu verstehen, weil er einerseits sich für dieses Entsetzen bewusst zu entscheiden scheint, und andererseits den Aggressionen wie einer Krankheit ausgeliefert zu sein scheint. Zwischen bewusstem sich gegen die Gesellschaft und die Welt zu entscheiden und einer Art Sozialphobie ausgesetzt zu sein ist ein schmaler Grad, den er zu beschreiten scheint. Wie ein sich-Verbünden mit der Krankheit, oder ein radikales sich selber sein wollen. Auch wenn das dann bedeutet, dass man nicht arbeiten will, nicht unter die Leute gehen, die Gesellschaft und die Kleinbürgerlichkeit verachtend. - Aber eben dann auf der anderen Seite, extrem schamhaft sein, ja nicht auffallen wollen, auffallend eitel ist er auch noch.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon cake » Fr 25. Mär 2011, 13:04

Er versucht sich zu "geißeln"?
Wie unzufrieden ist er denn mit sich selbst?
Und gibt Er Jemanden die schuld dafür?
Hat er gerne in allem Recht? :-k
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

citta
Beiträge: 72
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:54

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon citta » Fr 25. Mär 2011, 13:06

- Er schlägt sich selber
- Er ist sehr unzufrieden mit sich selbst
- Er gibt der Gesellschaft die Schuld
- Er hat recht!

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon cake » Fr 25. Mär 2011, 13:41

Ist er eine narzisstische Persönlichkeit, was denkst?
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

citta
Beiträge: 72
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:54

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon citta » Fr 25. Mär 2011, 13:44

Ich bin nicht sicher, schliesslich verachtet er sich ja auch selber. Aber sein Eigenwille hat natürlich schon was selbstverliebtes....

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon cake » Fr 25. Mär 2011, 13:46

http://www.seele-und-gesundheit.de/test/narztest.html

Na, das hab ich grad mal gesucht- obs hilft weiß ich nicht. :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

citta
Beiträge: 72
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:54

Re: Wer hilft mir mein Freund zu verstehen?

Beitragvon citta » Fr 25. Mär 2011, 13:51

Vielen Dank, werde den Test gleich an ihm durchführen!


Zurück zu „Persönlichkeitsstörungen (ICD-10:F6)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste