Zwang Heizkörper zu verstellen

Hier hinein gehören alle Beiträge, die sich spezifisch auf die genannten Symptome einer Zwangsstörung beziehen.
-> Basis-Infos zum Thema "Zwangserkrankungen"
Dachgarten9876
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 12:44

Zwang Heizkörper zu verstellen

Beitragvon Dachgarten9876 » Mi 5. Aug 2015, 13:15

Hallo zusammen,


ich denke, hier passt mein Problem am besten rein:


Ich gehe putzen und in den Räumen verstelle ich gerne die Heizungen. Keine Ahnung, das ist echt zwanghaft. Am liebsten ist es mir, wenn dort alle Heizungen auf die gleiche Stufe eingestellt sind und überall die gleiche Temperatur in den Räumen ist und am besten alle Heizkörper gleich warm sind.

Weiß hier jemand Rat?



ciao


Dachgarten

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Zwang Heizkörper zu verstellen

Beitragvon fluuu » Do 6. Aug 2015, 10:56

Unter dem Aspekt der Zwangshandlung gesehen ist das Verstellen eine schwere psychische Störung
und Du solltest einen Psychiater aufsuchen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4515
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Zwang Heizkörper zu verstellen

Beitragvon Laura » Do 6. Aug 2015, 15:56

Hallo Dachgarten!

Nee, 'nen Rat hab ich nicht und kenne Zwangsstörungen eher aus der Perspektive der Außenstehenden bei flüchtigen Bekannten aus der Szene der Gemeindepsychiatrie. Der Aspekt der "Ordnung" scheint immer wieder eine Rolle zu spielen. Dass ein Zwängler denkt, dass es sich eigentlich so und so gehört und gerne nachhilft, damit es so und so wird.

Aber unabhängig davon liegen Handlungen im Allgemeinen Erwartungen zu Grunde und seien letztere noch so wenig spürbar oder noch so illusorisch. Also, hast Du mit Deiner Psychiaterin schon mal besprochen, ob Du Dir mit dem Verstellen der Heizkörper (bzw. dem Bestreben nach der "perfekten Ordnung" bezüglich den Raumtemperaturen) etwas versprichst? Z. B. ob Dir das bei einem eventuellen Unsicherheitsgefühl auf der großen weiten Welt ein wenig Sicherheit verleiht, wenigstens an einer Ecke für Ordnung und Sicherheit sorgen zu können? Oder ob Du auf besonderes Lob hoffst, wenn Du "ungebeten" für gleichtemperierte Zimmer sorgst und somit für eine "gerechte" Heizwärmeverteilung?

Viele Grüße

Laura
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Dachgarten9876
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 12:44

Re: Zwang Heizkörper zu verstellen

Beitragvon Dachgarten9876 » Do 6. Aug 2015, 20:01

Ich denke, das Problem liegt in meiner Kindheit. Meine Eltern haben sich nicht gekümmert. Da hieß es nach der Schule: Ab ins Zimmer und schau zu. Meine Mutter hat dann gelesen oder den Haushalt gemacht. Dann bin ich in den Keller (meine Eltern haben ein Eigenheim) und habe den Heizkessel höher gestellt. Dann haben meine Eltern sich (auch wenn es eher ein negatives Erlebnis war) mehr um mich gekümmert, warum ich das gemacht habe usw. Seither haben Heizungen einen großen Einfluss auf mein Leben. Ausserdem haben meine Eltern alle Stunde kontrolliert, ob in meinem Zimmer die Heizung auch nicht höher als 3 steht (meine Eltern haben auch einen an der Waffel - ich will meine Eltern nicht zu Besuch in meiner Wohnung) und das im ganzen Haus. Daraus hat sich bestimmt ein Zwang entwickelt.
Mit Zwängen war es bei mir noch schlimmer:
Ich konnte im Winter nur minimal kurz lüften, weil ich immer eingetrichtert bekommen habe: Heizung an = Fenster zu! Oder mit dem Duschen. Es wird jeden Tag höchstens 1x geduscht, egal wie meine körperlichen Bedürfnisse sind. Meine Eltern haben echt Asche, aber beim Energieverbrauch sind die so knauserig. Schrecklich. Ich bekomme auch Zustände, wenn bei mir im MFH im Winter mal jemand länger die Fenster offen hat. Dann denke ich immer, dass darf nicht sein, da frieren die Rohre ein - eben ein Kontrollzwang. Ich habe nächste Woche einen Termin bekommen, mal sehen. Es war schon schlimmer, da hatte ich fast schon schmerzen wegen solchen Zuständen. Aber jetzt ist es schon erträglicher.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Zwang Heizkörper zu verstellen

Beitragvon fluuu » Mo 10. Aug 2015, 10:26

Wenn Du Deine Situation und die 'Traumatisierung' so gut kennst und Du weißt, es ist ein kindliches Verhalten um Aufmerksamkeit zu bekommen,
warum bildet sich daraus als Erwachsener ein Zwang? Du weißt ganz genau, dass keiner kommt im Büro. Also bemühe das Bewusstsein des Erwachsenen
um das kindliche Trauma zu beheben denn Mama und Papa sind schon lange nicht mehr aktuell, wozu auch und Du schreibst Du würdest sie
nicht rein lassen. Dann schmeiße doch dieses zwanghafte Verhalten auch raus, außer das es stört hat es keine Funktion. Ein Ballast aus längst
vergangenen Zeiten. Putze in dem Büro als Erwachsener von heute und nicht als Kleinkind von damals, dann kannst Du das 'Trauma' überwinden.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Zwangsstörung, Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Zwangsimpulse (ICD-10:F4)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast