Teilnehmer für kostenlose online-Behandlungsstudie gesucht

Hier hinein gehören alle Beiträge, die sich spezifisch auf die genannten Symptome einer Zwangsstörung beziehen.
-> Basis-Infos zum Thema "Zwangserkrankungen"
Charlotte W.
Beiträge: 11
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 10:17

Teilnehmer für kostenlose online-Behandlungsstudie gesucht

Beitragvon Charlotte W. » Di 27. Aug 2013, 14:08

Liebe Forumsmitglieder,

im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie möchten wir die Wirksamkeit einer neuen Intervention "Retraining dysfunktionaler Verhaltenstendenzen" untersuchen, die auf die Reduktion von Zwangsverhalten, insbesondere von Waschzwängen, abzielt und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Vor dem Posten des Aufrufs wurde der Webmaster über das Vorhaben informiert.

Wer sind wir und wie läuft die Studie ab?
Wir sind Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und beschäftigen uns seit Jahren mit der Erforschung, Diagnostik und Therapie psychischer Störungen oder Verhaltensaufälligkeiten. Das Programm soll Ihnen helfen, Ihr Zwangsverhalten besser kontrollieren zu können und das Verhalten zu reduzieren oder sogar ganz einzustellen.

Die Intervention
Für die Nutzung der Intervention sind keine speziellen Computerkenntnisse erforderlich. Das Programm führt den Nutzer und ist daher auch für Menschen geeignet, die keine Erfahrung im Umgang mit Computern haben. Die Durchführung des Programms erfolgt auf Ihrem eigenen Computer. Die Teilnahme an der Studie ist kostenlos.

Ablauf der Studie
Zu Beginn der Studie bitten wir Sie zunächst, an einer Online-Eingangsbefragung (ca. 20-25min) teilzunehmen, die Sie über am Ende der Information über den bereitgestellten Link erreichen. Die Befragung wird online durchgeführt und ist selbstverständlich anonym, d.h. dass Sie weder nach Ihrem Namen noch nach Ihrer Postadresse gefragt werden. Nachdem Sie die Online-Befragung abgeschlossen haben (u.a. zu Ihrer Zwangssymptomatik, Befinden), erhalten nach dem Zufallsprinzip zwei Drittel der Teilnehmer eines der beiden Programme. Die Intervention soll über einen Zeitraum von 4 Wochen durchgeführt werden. Das verbleibende Drittel muss sich vier Wochen gedulden, erhält dann aber am Ende der Nachbefragung (nach 4 Wochen) Zugang zu beiden Interventionsprogrammen. Im Anschluss an die letzte Befragung erhalten alle Teilnehmer Zugang zu weiteren Selbsthilfemanualen.
Lediglich der Startzeitpunkt ist verzögert. Dieses Vorgehen ist wissenschaftlich anerkannt (randomisiert-kontrollierte Studie mit aktiver Kontrolle und Wartekontrollbedingung).

Studienteilnahme
Die Therapieforschung ist immer auf die Mithilfe der Betroffenen angewiesen, um innovative Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen.
Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um an der Studie teilzunehmen?
- Sie leiden unter einer Zwangsspektrumsstörung und wollen Ihr Problemverhalten einschränken oder sogar ganz aufgeben.
- Sie sind zwischen 18 und 65 Jahre alt.
- Sie können auch an der Studie teilnehmen, wenn Sie derzeit an anderen Therapiemaßnahmen teilnehmen (z.B. Psychotherapie).
- Es ist Ihnen bewusst, dass Sie nach dem Zufallsprinzip entweder einem der beiden Programme oder der Wartekontrollgruppe zugeteilt werden, wobei auch die Wartekontrollgruppe nach vier Wochen Zugang zu beiden Programmen erhält. Lediglich der Startzeitpunkt ist verzögert. Sie sind bereit, die Intervention über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen selbständig anzuwenden.
- Sie sind dazu bereit, zu zwei Zeitpunkten (zu Beginn und nach 4 Wochen) an einer Online-Befragung teilzunehmen.

Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Angaben streng vertraulich behandelt und keinesfalls an Dritte weitergegeben werden. Genauere Angaben zum Datenschutz werden Ihnen vor Teilnahme an der Studie ebenfalls auf der Homepage präsentiert. Wenn Sie Interesse an unserer Studie haben, gehen Sie bitte zu folgender Webseite:

https://ww3.unipark.de/uc/zwang/aat/

Falls Sie Fragen zur Studie haben, richten Sie diese gerne an c.wittekind@uke.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen,

Charlotte Wittekind & Steffen Moritz

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie
Martinistraße 52
D-20246 Hamburg

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Teilnehmer für kostenlose online-Behandlungsstudie gesucht

Beitragvon cake » Di 3. Sep 2013, 22:21

Herzlich Willkommen Charlotte W. :wink:

Dieses Forum ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so gut besucht, um eine Behandlungsstudie durchzuführen.
Vermutlich, und das leider eine 0 Komma...16 .Studie
Ich weiß, jede Stimme und Beteiligung würde zählen.
Der Herr Admin H. Engels möchte diese Umfragen auch. Allerdings ist Er grad leider sehr beschäftigt und selten da.

Nun Es gibt auch Foren , Signaturen und Links, da könnte man sich mehr erhoffen.

Es tut mir immer leid, wenn was ins Leere läuft.

Liebe Grüße Cake
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild


Zurück zu „Zwangsstörung, Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Zwangsimpulse (ICD-10:F4)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast