Griffonia gegen Depressionen?

Hier hinein gehören spezifische Beiträge zu Depressionen, manischen und manisch-depressiven (bipolaren) Störungen, Zyklothymie, Dysthymie und anderen Störungen des Gemüts.
-> Basis-Infos zum Thema "Depressionen" und zum Thema "Manie und bipolare Störung"
lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Griffonia gegen Depressionen?

Beitragvon lordi » Do 10. Jul 2014, 22:41

Hallo!
Meine Freundin ist von dem Naturstoff Griffonia, der afrikanischen Schwarzbohne, begeistert. Meine Psychiaterin hat mir davon abgeraten, da ich schon genug Tabletten einnehme.

Griffonia-5-HTP mit Neurosan wird im Internet gelobt.

Hier etwas kritischer

"Ob dieser Pflanzenstoff auch bei Liebeskummer hilft, ist nicht wirklich nachgewiesen. Diskutiert wird aber eine Wirkung bei Migräne, Schmerzstörungen, Schlafstörungen und Fettsucht. Jedoch fehlen auch hier seriöse Studien. Vorsichtige Stimmen empfehlen, 5-HTP aus Griffonia nicht in der Selbstmedikation anzuwenden, sondern nur unter ärztlicher Aufsicht und in einem begrenzten Zeitraum."

http://www.holler-apo.at/print/?de/gsun ... _der_bohne

Laut Werbung wird durch Griffonia Serotonin im Gehirn gebildet, sie wird also als Glückspille verkauft.
Wenn die Pille aus dem Ausland stammt, kann ich nicht so sicher sein, was alles drin ist. Es gibt sie auch in deutschen Apotheken, ich bleibe aber misstrauisch. Meine Freundin sagt, dass nur einseitig die Pharmaindustrie unterstützt wird und das ein reines Naturpräparat ist, aber das sind Fliegenpilze auch. Mit Melatonin habe ich vor Jahren auch keinen Erfolg gehabt, aber vielleicht sollte ich Griffonia doch mal versuchen. Hat einer von euch Erfahrung damit?

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Griffonia gegen Depressionen?

Beitragvon lordi » Do 10. Jul 2014, 22:55


Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4109
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Griffonia gegen Depressionen?

Beitragvon Remedias » Fr 11. Jul 2014, 21:11

@lordi,
Vorsicht mit allen Medis, die den Seretoninspiegel anheben -
sie können - müssen nicht, aber es besteht die Möglichkeit - Psychosen auslösen.
Ich würde sie ohne ärztlichen Rat besonders in der Kombi mit einem Neuroleptikum nicht nehmen.
In Spanien heißt das Mittel "Ansiomed" und wird in einer Kombi von B- Vitaminen und Tryptophan ( auch ein Seretonin- Vorläufer) frei in Apotheken verkauft .

Mit freundlichem Gruß Remedias

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Griffonia gegen Depressionen?

Beitragvon lordi » Fr 11. Jul 2014, 21:28

Danke für deine Info Remedias! Gruß Lordi


Zurück zu „Depression, Manie, bipolare Störungen und andere affektive Störungen (ICD-10:F3)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste