Prof. Hilfe bei krankhafter Eifersucht?

Hier hinein gehören spezifische Beiträge zu Depressionen, manischen und manisch-depressiven (bipolaren) Störungen, Zyklothymie, Dysthymie und anderen Störungen des Gemüts.
-> Basis-Infos zum Thema "Depressionen" und zum Thema "Manie und bipolare Störung"
Garmn
Beiträge: 1
Registriert: So 2. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Fürth

Prof. Hilfe bei krankhafter Eifersucht?

Beitragvon Garmn » So 2. Mär 2008, 18:05

hallo,

ich bin neu hier und hab ein riesen problem und hoffe auf etwas hilfe bzw infos.

ich fange mal mit einer kleinen vorgeschichte an:

meine erste beziehung und wirklich grosse liebe war mit 17 und hielt knapp 3jahre, nach ca 2jahren hab ich den verdacht gehabt das sie mich betrügt und es hat sich nach 2,5jahren als wahrheit herausgestellt das sie mich mit 9 anderen betrogen hat.

ich bin jetz 26, vor fast 1jahr (13.3.08 is jahrestag) bin ich mit meiner jetzigen freundin zusammengekommen.

wir spielen beide WoW aus leidenschaft und lernten uns so kennen und lieben.

ich komme ursprünglich aus hamburg, sie aus nürnberg 650km fernbeziehung, sie kam öfters hoch für 1-2wochen, ich nur meistens ein wochende lang, am 15.11.2007 bin ich zu ihr nach nürnberg gezogen, am 15.12 unsere eigene wohnung, da sie vorher in einer wg gewohnt hat.

ich weiss das ich eifersüchtig bin bzw vorsichtig, ich liebe diese frau über alles und mehr als mein eigenes leben, aber es ist imoment so das sie viel ingame mit jemanden chattet, whispert, im teamspeak nen whisper-channel eingestellt haben und ich fühle mich schlecht und mache mir nur gedanken was sie wohl schreiben und diese geheimniskrämerei tut mir weh bzw macht mich wahnsinnig, denn er hat ne freundin wiso chattet er nicht immer mit ihr.

jetz ist das problem das durch meine krankhafte eifersucht und kontrollwahn sie beziehung stark geschwächt hat

sie hat mir sehr oft gesagt das sie mich und nur mich liebt, sie es aber nicht gewöhnt ist so eingeengt zuwerden und so kontrolliert zu werden, wir beide stochern dann teilweise immer weiter bis es eskaliert

ich wollte und will mich ändern, habe es auch versucht

gestern sind wir essen gegangen wollten es ruhen lassen, kamen nach hause, machte ne flasche wein auf, sie sagte das sie ein bild von ihm im forum unserer neuen gilde gefunden hat und das ich mich nun wirklich keine sorgen mchen muss, sie unterhalten sich nur und mehr nicht.

ich sagte dann das ichs gerne sehen würde bin an ihren rechner gegangen weil meiner aus war, und hab gesehen das sie 35 PMs von ihm hatte, darauf folgte ein streit, das ich versuche es in den griff zubekommen aber einfach in ihre privatsspähre eindringe, sie stichelte weiter und es eskalierte das ich meinen monitor vom tisch geworfen habe.

sie hatte angst, weil sie ein solches erlebnis aus ihrer kindheit kennt und wirklich angst hatte

wir waren der meinung vlt helfen einige tage abstand, also kam mein bruder über nacht von hamburg nach nürnberg und holte mich ab, weil wir verdammt fertig waren.

deswegen frage ich nun euch und erbitte um ratschläge bzw professionelle hilfe beim psychater? wie heissen meine "wutausbrüche" bzw meine "krankhafte eiferssucht" genau und wer kann mir helfen?

sie sagte mir das sie mich liebt, aber das sie so nicht weiterkann und das ich es in den griff bekommen muss


ich weiss selber das ich sehr viel shize gebaut habe und ich möchte diese frau nicht verlieren, sie bedeutet mir mehr als mein leben, ohne sie kann ich nicht

kann man zu jedem psychologen gehen? muss ich zum psychologen? oder gibs andere ärzte und/oder selbsthilfe gruppen?

was kann ich tun, ich will es in den griff bekommen, ich muss es schaffen ....

bitte helft mir

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon fluuu » So 2. Mär 2008, 19:06

Hallo,
interessante Geschichte, wahrscheinlich war das Aufschreiben hier im Forum schon die größte Hilfe.
Ansonsten würde ich sagen ganz schnell solche Sätze wie "sie bedeutet mir mehr als mein leben, ohne sie kann ich nicht" vergessen, denn sie führen zu dieser Eifersucht, zu dieser Abhängigkeit und zu diesem Zwang.
Lieben heißt loslassen, was ich ganz doll liebe lasse ich ohne Kontrolle sein. Es kann frei 'Sein' wie es will. Darum hilft es auch Schwächen zu Lieben, man kann sie dann seinlassen. Aber das würde jetzt zu weit in buddhistische Philosophien führen.
Natürlich kannst Du Dir um etwas praktisches zu Lernen einen Therapeuten Suchen, um zu Lernen, dass sich zwischenmenschliche Gefühle nicht durch Besitzen wollen halten lassen, im Gegenteil. Aber wähle den Therapeuten mit bedacht, nicht jemand der Dich in Deiner Art bestätigt, sondern der neue Wege vorschlägt...

gruß fluuu
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Depression, Manie, bipolare Störungen und andere affektive Störungen (ICD-10:F3)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast