Pillen und die Kraft der Gedanken und des Handelns

Hier hinein gehören spezifische Beiträge zu Depressionen, manischen und manisch-depressiven (bipolaren) Störungen, Zyklothymie, Dysthymie und anderen Störungen des Gemüts.
-> Basis-Infos zum Thema "Depressionen" und zum Thema "Manie und bipolare Störung"
Benutzeravatar
Gottvertrauen
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Okt 2007, 14:55
Kontaktdaten:

Sich Gedanken machen

Beitragvon Gottvertrauen » Fr 25. Jan 2008, 01:15

Ich finde es schön, dass sich fast 200 Menschen den vorstehenden Beitrag angeschaut haben, schade finde ich es allerdings, dass sie nichts dazu geantwortet haben.

Ich denke, dass die Kraft positiver Gedanken eine gute Medizin ist.

Gottvertrauen

Benutzeravatar
Xcat
Beiträge: 639
Registriert: Do 23. Aug 2007, 23:02
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Xcat » Fr 25. Jan 2008, 02:06

Ich stimmt dir zu, nur nicht jeder hat eben die Kraft, die Lust oder den Mut auf einen solchen durchaus positiv ausgerichteten Beitrag zu antworten ;)

lg Tom
„Ich möchte immer so sein, wie diesen Morgen: mich einfach nur normal fühlen!“ Xcat

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon fluuu » Fr 25. Jan 2008, 11:46

Hallo,
ja, das ist symptomatisch für das Forum und uns Betroffenen allgemein, wenn es um das Überwinden der Krankheit geht aus eigenen inneren Kräften, das Anpacken der Defizite und dem Eingestehen von Problemen aus der Lebensgeschichte, dann wird entweder geschwiegen oder sich sogar beschwert. Jeder möchte in seiner kleinen Welt bleiben, ich auch, selbst wenn sie noch so von Konflikten, Störungen, Ersatzstoffen und Problemen durchwachsen ist. Da kann man nichts machen... muss jeder selbst mit fertig werden oder Hilfe suchen.

gruß fluuu

PS: Was die bipolare Störung angeht ist es für mich ein wichtiger Bestandteil des Lebens geworden, mit allen Krücken die notwendig sind um eine Ausgeglichenheit zu finden, denn aus dem polaren Denken und Fühlen sowie dem Versuch diese zu Verbinden ziehe ich die Stimmungen und Themen für meine Arbeit mit Bildern und dem ehrlichen Kontakt mit Menschen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Gottvertrauen
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Okt 2007, 14:55
Kontaktdaten:

Ich möchte in die große, weite Welt

Beitragvon Gottvertrauen » Sa 26. Jan 2008, 07:40

fluuu hat geschrieben:Jeder möchte in seiner kleinen Welt bleiben, ich auch, selbst wenn sie noch so von Konflikten, Störungen, Ersatzstoffen und Problemen durchwachsen ist.
Nein, fluuu, nicht jeder, ich möchte in die große weite Welt, allerdings mit Rückzugsmöglichkeiten in meine eigene kleine. Konflikte, Störungen, Probleme, gilt es zu bearbeiten, sowohl in der großen als auch in der kleinen Welt. Ersatzstoffe gönne ich mir dabei schon :)

Alles halt eine Sache von
Gottvertrauen

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon fluuu » So 27. Jan 2008, 12:24

... tut mir leid aber Gottvertrauen ist so gar nicht mein Ding, dann lieber Selbstvertrauen...

gruß fluuu
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Gottvertrauen
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Okt 2007, 14:55
Kontaktdaten:

Beitragvon Gottvertrauen » So 27. Jan 2008, 14:17

fluuu hat geschrieben:... tut mir leid aber Gottvertrauen ist so gar nicht mein Ding, dann lieber Selbstvertrauen...

gruß fluuu
Ich meine doch, dass du dir mit Gottvertrauen selbst vertrauen sollst :wink:

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon fluuu » Mo 28. Jan 2008, 12:46

...jetzt weiß ich es vom anderen Thrad, der Nick ist einfach zu eindeutig und die Leute die Gottvertrauen Predigen wollen gerade das Selbstvertrauen und die Eigenverwaltung verhindern. Alle sind Schäfchen in der Herde und der Hirte (Priester, Papst, Gott) sagt wo es lang geht. Nee!

gruß fluuu
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Depression, Manie, bipolare Störungen und andere affektive Störungen (ICD-10:F3)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast