Ist das schon eine Psychose?

Hier posten Sie bitte alle spezifischen Beiträge zur Schizophrenie und zu anderen psychotischen Störungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Schizophrenie" und zum Thema "Schizoaffektive Störung"
psychosocial
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:04
Wohnort: Berlin

Ist das schon eine Psychose?

Beitragvon psychosocial » Fr 17. Okt 2008, 08:22

hallo an alle,

ich habe mich nach etlichen wochen lesen endlich mal angemeldet, weil mir zur zeit eine sache kopfzerbrechen bereitet:

ich habe seit fast 1 1/2 jahren das gefühl von fremden menschen angestarrt zu werden, bzw. dass diese auch hören können was ich denke...
das komische an der sache ist nur, dass ich ganz genau weiß, dass das nur einbildung ist und es nicht der realität entspricht. kurz gesagt: ich kann noch sehr gut realität und phantasie unterscheiden.

da ich mit 14 jahren schon mal eine psychose hatte (2 jahre lang) und weiß, wie schlimm das ist, möchte ich natürlich diese erfahrung nicht noch ein mal machen.

was meint ihr? kennt das jemand von euch?
über jede antwort oder einen guten rat wäre ich dankbar :D

Benutzeravatar
deepnight
Beiträge: 998
Registriert: Di 2. Dez 2003, 17:27
Wohnort: 71272 Renningen
Kontaktdaten:

Beitragvon deepnight » Fr 17. Okt 2008, 09:10

Hallo psychosocial,

es kann schon sein, daß nach einer Psychose solche psychotischen Restphänomene, wie du sie beschreibst, zurückbleiben. Solange du nicht sehr darunter leidest und sie auch einordnen kannst, und vor allem, solange die Phänomene nicht zunehmen, wirst du wohl damit leben müssen. Man könnte dies wahrscheinlich mit Medikamenten weg bekommen, aber die Medikamente sind nicht harmlos, und die Nebenwirkungen stehen möglicherweise in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Vielleicht kann dir auch eine Psychotherapie helfen, Stress zu erkennen und besser damit umzugehen. Solche psychotischen Phänomene sind in der Regel auch ein Ausdruck dafür, daß man durch irgendetwas überfordert ist. Ganz allgemein hilft Reizreduzierung.

Gruß, Helene
Jetzt und Hier

psychosocial
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17. Okt 2008, 08:04
Wohnort: Berlin

Beitragvon psychosocial » Fr 17. Okt 2008, 15:08

Danke erstmal für die antworten.
ich denke nicht, dass das restphänomene sind, da meine psychose jetzt schon fast 8 jahre zurück liegt...
diese sachen haben kurz nach meiner zwischenprüfung angefangen (in dieser zeit hatte ich natürlich ordendlich stress) und gehen nun nicht mehr weg. ich habs meinem psychologen und meiner psychiaterin erzählt, mein psychologe meinte, ich hätte vielleicht eine sozialphobie (aber da denkt man doch nicht, dass andere leute "gedankenhören" können, oder??) und meine psychiaterin hat mich auf andere tabletten umgestellt. (seit einem halben jahr 300 mg trevilor und dipimperon bei bedarf)
hat aber bislang leider nicht viel gebracht...

diese sache mit dem wörterspiel habe ich am anfang auch gemacht, aber da ich mir ja im klaren darüber bin, dass es nicht real ist, hats leider auch nicht geholfen :sad:


Zurück zu „Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast