Angstpsychose

Hier posten Sie bitte alle spezifischen Beiträge zur Schizophrenie und zu anderen psychotischen Störungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Schizophrenie" und zum Thema "Schizoaffektive Störung"
Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4098
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Angstpsychose

Beitragvon Remedias » Di 3. Jun 2008, 19:54

Was versteht man genau unter einer Angstpsychose bzw. was sind die möglichen Symptome?
lieber Gruß Remedias

Silence
Beiträge: 15
Registriert: Mi 27. Feb 2008, 18:29

Beitragvon Silence » Sa 12. Jul 2008, 10:53

hallo,

es gibt verschiedene formen, z.b. die phobie, darunter die soziale phobie, die agoraphobie (darunter versteht man die angst vor orten aus denen man nur schwer entkommen kann falls es zu einem angstanfall kommt) und die spezifische phobie (angst vor bestimmten dingen/tieren/etc. z.b. spinnenphobie). dann gibt es noch die panikstörungen und andere angststörungen z.b. die generalisierte angststörung, das bedeutet, dass der betroffene übertriebene angst und kummer gegenüber bereichen des lebens, die er nicht vollkommen in kontrolle bringen kann, zeigt.

lg silence

Benutzeravatar
Grobser
Beiträge: 8410
Registriert: Di 14. Okt 2003, 18:08

Beitragvon Grobser » Mo 14. Jul 2008, 09:22

Hallo,

abgeschafft ist der Begriff "Neurose" nicht, aber es handelt sich bei den beiden Begriffen "Angstpsychose" und "Angstneurose", wie ja bereits von Silence ausgeführt, um alte Bezeichnungen für die "Angststörungen", wie sie sich in den aktuellen Klassifikationsmanualen finden; dennoch finden die alten Begriffe im klinischen und offenbar also auch im allgemeinen Sprachgebrauch weiterhin Verwendung.

Die ganze Begriffsänderei hängt damit zusammen, dass sich der Betrachtungswinkel hinsichtlich der allgemein angenommenen Diagnose- und Behandlungskriterien im Laufe der Zeit verändert hat.

Gruß
Sanne
Nothing compares to a smile

Silence
Beiträge: 15
Registriert: Mi 27. Feb 2008, 18:29

Beitragvon Silence » Mo 14. Jul 2008, 11:27

man wollte mit dem begriff angstpsychose deutlicher machen, dass es sich um eine weit gravierendere bzw. ausgeprägtere form handelte als es bei der angstneurose der fall war. heute wird mit dem begriff angststörung das alles nicht mehr so stark differenziert (außer in den akten).

lg silence


Zurück zu „Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast