Therapie vor Psychoseausbruch half vor gemeinen Stimmen

Hier posten Sie bitte alle spezifischen Beiträge zur Schizophrenie und zu anderen psychotischen Störungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Schizophrenie" und zum Thema "Schizoaffektive Störung"
1000Dank
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 19:29

Therapie vor Psychoseausbruch half vor gemeinen Stimmen

Beitragvon 1000Dank » Fr 16. Nov 2007, 19:42

Hallo,
Vor Ausbruch meiner Krise (gemeinhin Psychose genannt) war ich in Therapie.
Das half mir um nicht den böse auf mich eindreschenden Stimmen zu folgen.
Ich fühlte mich zwar wie der schlechteste Mensch auf dieser Welt, dennoch war ich mir sicher , dass ich von der damaligen Therapeutin noch angenommen bin.
Das hat mich vor Schlimmeren bewahrt.

Liebe Grüße

wurzel
Beiträge: 24
Registriert: Mo 8. Okt 2007, 20:06

Beitragvon wurzel » Mo 14. Jan 2008, 03:00

Hallo Du,

mich würde interessieren, wie Du es geschafft hast nicht in die Psychose zu rutschen. Hast Du zeitgleich mit deiner Therapeutin Medikamente bekommen? Hattest Du schon vorher eine Psychose und kanntest die Anzeichen dafür?
Bei mir war es leider zu spät damals. War einmal psychotisch und wurde in die klinik eingewiesen weil die Therapeutin nichts mehr machen konnte. Hoffe, dass wenn es nocheinmal dazu kommen sollte ich es auch schaffe das Blatt rechtzeitig zu wenden.
Alles Gute und viele Grüße
Wurzel


Zurück zu „Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast