Seite 1 von 1

Gehört das schon in die Richtung Schizophrenie???

Verfasst: Do 3. Mai 2007, 18:28
von Cora27
Hallo Ihr dadrausen,

ich habe des öffteren ( sehr viel ) Stimmen im Kopf und auch Verfolgungsängste dann sehen ich dinge die nicht da sind. Ich habe 2004 die Diagnosen Posttraumatische Belastungsstörung, Borderline und Angst und Depression gemischt bekommen doch irgendwie scheint das ich in diese richtung laufe denn ich habe immer mehr Wahnvorstellungen und wie gesagt die Stimmen im Kopf.

Ist das schon schizophren?

LG
Cora27 :cry:

Verfasst: Fr 4. Mai 2007, 19:24
von Remedias
Hallo, liebe Cora;
es gibt natürlich viele Zwischenstufen; beispielsweise Depressionen mit psychotischen Elementen, das ist sehr schwer, von hier aus (Internet) zu beurteilen; ich will dir Mut machen, deinem behandelnden Arzt davon zu erzählen, eventuell müsstest du auf andere Medikamente umgestellt werden.
Nimmst du AD? Auch hier steht unter Nebenwirkungen oft "Provokataion psychotischer Symptome".
LG remedias

Verfasst: Sa 5. Mai 2007, 19:32
von Cora27
Hallo,

ich bekomme 800mg seroquel, 10 mg Abilify und 150mg Trevilor ich hab gelesen das das Seroquel und das Abilify gegen Schizophrenie ist aber auch andere Sachen werden damit behandelt.

Ich weiss nicht weiter mir geht es total scheiße weiss nicht wie ich übers WE kommen soll. Meine Ärztin soll ich am Montag nochmal Anrufen. aber was tu ich bis dahin?

Cora

Verfasst: Sa 5. Mai 2007, 19:39
von Remedias
Hallo @cora, die Medikamente, die du nimmst, sind schon Antipsychotika und wie du richtig schreibst gegen Schizophrenie.
Was ist im Moment so schlimm? Das Stimmen hören oder die Stimmung (depressiv?).
Ich mache mir richtig Sorgen; gibt es bei euch einen Psychiatrischen Notdienst, den du anrufen kannst, falls es schlimmer wird? Ist jemand bei Dir (Familie, Freunde?)
LG Remedias

Verfasst: Sa 5. Mai 2007, 19:48
von Cora27
Hallo,

die Stimmung ist etwas gedrückt aber die Stimmen und die Bilder die ich sehe sind heftig und machen mich systematisch fertig. überall wo ich mich bewege habe ich das gefühl mich verfolgt jemand und immer wieder sone art Wahnvorstellungen wenn man es so nennen kann die stimmen sind verzert und ich kanns nicht verstehen.

Ja wir haben eine Psychiatrische Klinik in der nähe.
Doch ich hoffe ich komm übers wochenende mein Mitbewohner macht sich auch sorgen und weiss nicht wie er mir helfen kann.

Und dann hatte ich vor kurzen am Telefon Morddrohungen bekommen das war auch übel doch seit 2 Wochen ist ruhe.Also kann von der Seite nicht sein.

Ich versteh die Welt nicht mehr was passiert mit mir?


Cora

Gehört das scho in Richtung Schizophrenie?

Verfasst: So 27. Mai 2007, 23:11
von Buchholz06
Hallo Cora,
komme jetzt erst dazu Deine Frage zu lesen.
Ich hatte vor zwei Jahren eine Schizoaffektive Psychose und leztes Jahr eine Schizodepressive Episode, durch meine Dissoziation was für mich schizophren ist kann ich sehr gut nachfühlen, wie es Dir ergehen muß, höre auch viele Stimmen seit letztem Jahr vorher waren es nur vier jetzt 6-8 Stimmen, von vieren she ich die Bilder von den anderen erhalte ich nur Terror mit der Fähigkeit, daß sie lernen können.
Übrigens ich nehme auch Seroquel (400 mg, 150 mg Trevillor und 2000 mg Ergenyl Chrono).
Erzählst Du eigentlich auch von Deiner Psyche und Deinem Kopf oder inneren, oder ist das alles eins?
Bei mir ist das strickt getrennt, es sei denn ich werde mal in Ruhe gelassen von meiner Psyche (die mir nicht gut zugewandt ist).
Hast Du noch lust zu antworten oder ist das Thema für Dich erstmal durch?
Würde mich freuen.
Bis dahin Buchholz06

Verfasst: Di 6. Nov 2007, 18:24
von Cora27
Hallo,


nun ist es noch schlimmer als am Anfang und meine Psychologin sagt das es keine Halluzination sind doch meine Ärztin sagt was anderes. Ich bin in letzter Zeit Psychotisch und das auf übelster art ich weiß nicht mehr ein noch aus und dazu kommen Suizidgedanken.
der Gutachter sagt zu allem das ich vollschichtig arbeiten gehen soll als ich das las war eine Welt zu ende und ich wäre fast drauf gegangen meine Psychologin setzte alles Hebel in bewegung und hat nochmal ein gutachten in auftrag gegeben dann aber von einem Psychiater den der ande war ein Chirug.
Jetzt ist auch noch mein Mitbewohner ins Internat gegangen er macht seine Ausbildung und nun bin ich alleine zuhause ich wei? nicht wie es laufen soll.

Cora :cry:

Verfasst: Di 6. Nov 2007, 19:33
von Remedias
Hallo @Cora, deine Psychologin scheint ja auf deiner Seite zu stehen und an die würde ich mich halten; es dauert eine Weile, bis man die richtige Diagnose hat; ich selbst bin das beste Beispiel; wenn du es garnicht mehr aushälst, kannst du auch in das nächstgelegene psychiatrische Krankenhaus fahren oder einen Krankenwagen rufen und selbst um Einweisung ersuchen; ich habe eine gute Bekannte, auch Borderlinerin, die hat das so gemacht (auch Suizidgedanken), aber bitte hole dir rechtzeitig Hilfe.
Liebe Grüße Remedias