ICD 10 : F 60.4 ???

Hier posten Sie bitte alle spezifischen Beiträge zur Schizophrenie und zu anderen psychotischen Störungen.
-> Basis-Infos zum Thema "Schizophrenie" und zum Thema "Schizoaffektive Störung"
Austerlitz
Beiträge: 51
Registriert: Do 10. Mär 2005, 17:49
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Austerlitz » Mi 6. Sep 2006, 19:17

Hallo an alle hier!


Ich muss jetzt doch noch mal was sagen.

Also ich habe jetzt mal in der "Wiki" nachgesehen (Googletreffer) und was da über diese Diagnose drinsteht trifft auf mich definitiv nicht[ zu.

Es ist zwar schon so, das ich eine etwas "eigene" Art und Weise habe meine Gefühle auszudrücken (was sich auch in meiner Gestik und Artikulation äußert). Trotzdem ziehe ich mich nicht übertrieben verführerisch an bzw. versuche , in dem ich meine Sexualpartner wiederholt wechsle, mein Minderwertigkeitsgefühl zu überspielen bzw. meine Unterlegenheit - aus welchem Grund auch immer- damit zu kompensieren. Außerdem ist die Suche nach aufregenden Erlebbnissen , die mich in den Mittelpunkt stellen würden nun auch nicht so ausgeprägt, dass man hier von einer pathologischen Störung sprechen kann.

So ein Quatsch!

Ich habe auch keine dramatische Selbstdarstellung oder trete übertrieben theatralisch auf!

Was stimmt ist dass ich manchmal etwas leicht zu beeinflussen bin - das beziehe ich jetzt aber auf die Suggestionen der Ärzte in der Klinik!!! (und eben nicht direkt auf meine Persönlichkeit).

HInsichtlich der Affekte: Die Schwingungsfähigkeit ist erhalten - laut Auskunft des Arztes!

Das ganze wird immer nebulöser!!


(Ach Mensch Herr Engels - jetzt sagen Sie doch mal was hier!! zifixx..!)


Viele Grüße (von)

Christian G.

[/b]

danny
Beiträge: 422
Registriert: So 16. Okt 2005, 10:42

Beitragvon danny » Mi 6. Sep 2006, 19:23

Hallo Christian,

wenn Du das Gefühl hast, das es eine absolute Fehldiagnose ist, dann solltest Du das vll mit einem neutralen Arzt besprechen.
Es ist ziemlich bescheiden, wenn man sich derart falsch verstanden fühlt. Hier kann es leider keiner beurteilen, ob die Diagnose stimmt oder nicht. Das geht nunmal via Netz nicht. Aber wenn Du Grund zum Zweifeln hast, dann besprich das mit einem neutralen Arzt/Therapeut, der sich vll ein neues, eigenes Bild von Dir macht.

Gru´
Danny

Benutzeravatar
Lydia
Beiträge: 11224
Registriert: Fr 10. Sep 2004, 13:24

Beitragvon Lydia » Mi 6. Sep 2006, 19:38

Hallo,
das stimmt. Beurteilen, ob die Diagnose zutrifft oder nicht, kann via Netz keiner. Aber die Fragen, die gestellt wurden, nämlich:
Was versteht man unter einer "Demonstrativen Persönlichkeitsakzentuierung"??
und
Gibt es hier vielleicht unter euch welche auf die das auch zutrifft??
zielen ja auch gar nicht darauf ab.

Christian, du sagst, die Diagnose wurde in einer Klinik gestellt. Hast du noch einen Psychiater, der dich ambulant behandelt? Vielleicht kann er dir bei deiner ersten Frage weiterhelfen und vielleicht auch die Zweifel, die du hast, mit dir besprechen?

Gruß
Lydia

Austerlitz
Beiträge: 51
Registriert: Do 10. Mär 2005, 17:49
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Austerlitz » Mi 6. Sep 2006, 19:45

Hi Danny!

Du hast sicher recht. Das muss ich mit einem Arzt besprechen. Vielleicht kann mir ja auch der behandelnde Arzt, der diese Diagnose gestellt hat, mal konkret erklären ob er unter "Histrionischer Persönlichkeitsstörung" dasselbe versteht, wie unter der von ihm im Arztbrief formulierten "Demonstrativen Persönlichkeitsakzentuierung".

Wenn ich das letztere in Google eingebe kommt nämlich überhaupt nichts, außer meinem Posting hier im Forum !!

Ich denke, dass der Arzt es doch vielleicht anders gemeint haben könnte und er nur deshalb zu dieser Diagnose ICD 10 ; F60.4 gegriffen hat , weil Sie meiner Störung nahe kommt(?)

Ich werde auf jeden Fall noch mal mit ihm Kontakt aufnehmen!

Bis dann.


Christian G.

Austerlitz
Beiträge: 51
Registriert: Do 10. Mär 2005, 17:49
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Austerlitz » Mi 6. Sep 2006, 20:03

Hallo Lydia, hallo Danny!

Noch ein Nachtrag : Wenn ich "Persönlichkeitsakzentuierung" in Google eingebe, bekomme ich schon Treffer.

Naja mal sehen.

Viele Grüße (von)

Christian G.

(Anmerkung für Lydia: Wir haben offensichtlich unsere beiden letzten Postings zeitgleich abgeschickt. Deswegen kann ich erst jetzt reagieren)


Zurück zu „Schizophrenie, schizoaffektive Störungen, andere Psychosen (ICD-10:F2)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast