Seite 1 von 1

Stimmen hören bzw. Gedankenlautwerden

Verfasst: Sa 21. Mai 2016, 00:25
von Ledderkatze
Sehr geehrte Forengemeinde,

ich versuche das jetzt mal niederzuschreiben was mich nun seit 1,5 Jahren belastet wenn auch nicht mehr so schlimm wie früher, ist wohl auch davon abhängig wo ich mich gerade befinde.

Es scheint als hätte ich die Gabe zu allen sprechen zu können, als wäre mein Kopf an eine Maschine angeschlossen, die meine Gedanken laut auf der Straße wiedergibt. Man kann sich sicherlich vorstellen das man gewisse dinge lieber geheim halten möchte weil sie zu intim sind und genau darin liegt das eigentliche problem... Man muss immer den gedanken wegdrängen weil wenn ich dann an diesen Gedanken denke höre ich es laut auf der Straße. Alle sagen mir immer das nur ich diese Stimmen höre, mit diesem Glauben kann ich mich aber nicht anfreunden. Einige die ich fragte ob sie das eben gehört haben, verneinten. Es ist überall egal wo ich hingeh, im Wald aufm Klo oder Zuhaus wobei zuhaus ist es zum glück nicht mehr so schlimm wie früher, hatte das lautwerden alle 5 sekunden und das war sogar körperlich nicht mehr auszuhalten ähnlich ist es wenn ich wochenends weggehe echt alle 5 sekunden das is wie einfach auf die bühne gestellt und ich muss dann vor 500 leuten reden man kann sich vorstellen wie schlimm das sein muss.

Ich habe schon etliches versucht, langzeittherapie, Medikamentenumstellung nie hat irrgentwas geholfen, immerwieder sprechen leute zu mir denen ich auf der straße begegne: "das ist es nicht" heißt wohl in deutsch übersetzt du kannst machen was du willst du kommst hier niewieder raus. Auch im Fernseher spricht ständig so ein Mann der ständig das mit dem nicht sagt.

Ich würde sogern wieder arbeiten gehen was mit den stimmen aber eigentlich nicht möglich ist bzw. glaub ich kaum das mich so jemand einstellen wird. Ich bin ein normales Menschliches Wesen, das an Realität glaubt, stattdessen werde ich bei Psychatriegesprächen als Sinnesgestörter abgestempelt, es sei ja alles Einbildung...

Ich habe schonmal versucht die stimmen mim handy aufzunehmen sie sind aber leider zu leise und machen sich kaum bis garnicht bemerkbar. Lautsprecher hab ich auch noch keine gefunden, oder könnte es sein das ich einen Sender in meinem Kopf habe der meine Gedanken ließt?

Wie kann ich jemandem klar machen das ich Rechte habe und in meiner Lebensqualität deutlich beeinträchtigt bin, es ist einfach nicht zumutbar weil damit Leben geht nur sehr eingeschränkt, und genau das hab ich satt. Ich werde ja auch immer älter und die lücke in meinem Lebenslauf ist schon viel zu groß ich weiß so kann es nicht weiter gehen.


Ich hoffe jemand hat eine Idee oder kann mir helfen

MFG Ledderkatze

Re: Stimmen hören bzw. Gedankenlautwerden

Verfasst: Di 24. Mai 2016, 12:44
von Nadinchen
Hallo Lederkatze, ich glaube Du brauchst einen SEHR (!) guten Psychiater. Stimmen hören kann durch Stress ausgelöst werden, oder eine sonstige Dekompensation von anderen Themen darstellen, natürlich gibt es auch genetische Aspekte. Hier wäre wohl eine ambulante Psychotherapie die Lösung. Des weiteren gibt es aber zahlreiche Medikamente. Obwohl ich ein Gegner von Psychopharmaka bin würde ich das in Deinem Fall mal probieren. Aus ganzheitlicher Sicht deuten die Symptome auf ein "seelisches Ungleichgewicht". Schläfst Du ausreichend? Stimmt die Ernährung?

Viel Erfolg!