Wohnheime fuer seelisch Beeinträchtigte

Hier hinein gehören alle Informationen und Fragen zum Thema beruflicher und sozialer Wiedereingliederung nach und bei psychischer Erkrankung
Christine P.
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 13:31

Wohnheime fuer seelisch Beeinträchtigte

Beitragvon Christine P. » Sa 16. Dez 2017, 13:41

sehr geehrte forumsteilnehmer,

ich habe eine frage nicht zur finanzieller seite eines wohnheimaufenthalts, sondern zur rechtlichen. In Dtschld. wird ja oft Finanzielles mit Rechtlichem verwechselt :sleeping:

mir schwant folgendes:

Stimmt es, dass die Betreuer in Wohnheimen fuer seelisch Beinträchtigte ehemalige Straftäter sind, die sich ihrerseits in der nachsorge befinden :?:

In meinem Stammwohnheim haelt sich eine Serienmoerder-Jugendgang auf, die bereits vor 20 Jahren in der Lokalpresse stand, weil sie mich schwerbehindert gepruegelt hatte. Alle diese 6,7 Leute haben im Anschluss an eine Haftsstrafe von nur 10 Jahren noch eine anstaendige Karriere hingelegt - und sind jetzt fuer meinen Gesundheitsszustand verantwortlich... !

Geht das mit rechten Dingen zu ?

Deshalb diese totale Verarmung und das auf der strasse leben.. [-(

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Wohnheime fuer seelisch Beeinträchtigte

Beitragvon fluuu » So 24. Dez 2017, 14:10

Sagen wir mal so, in Deutschland wird meistens wegen Geld gestritten und dann hat es einen rechtlichen Rahmen.
In unserer Gesellschaft steht das Geld an oberster Stelle was die Existenz angeht, dass wir jedoch hauptsächlich von
Luft, Licht und Wasser leben wird nicht weiter erwähnt, damit ist kein Geld zu verdienen oder fast keins.
Den Rest Deines Textes kann ich nicht eindeutig nachvollziehen, das sind Andeutungen die kaum zu verstehen sind.
Es ist jedoch keine juristische Frage denn auch ein Straftäter der sozialisiert wurde kann durchaus in einer sozialen
Einrichtung arbeiten, vielleicht ist er sogar besser als jemand der eine theoretische Ausbildung erlebt hat.
Nur als Betroffener ist das ein Schock, darüber gilt es zu Reden um eine Lösung zu finden, jedoch juristisch gibt es keine Möglichkeit.
Ein Straftäter der seine Strafe abgesessen hat und sozialisiert wurde ist keiner mehr und ihm tut eine Arbeit im
sozialen Umfeld gut, besser als in einem Produktionsbetrieb wo auf die seelische Gesundheit keinen so großen Wert gelegt wird.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de


Zurück zu „Wiedereingliederung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast