Stufenweise Wiedereingliederung zu wenig genutzt

Hier hinein gehören alle Informationen und Fragen zum Thema beruflicher und sozialer Wiedereingliederung nach und bei psychischer Erkrankung
Mirjam
Beiträge: 848
Registriert: Di 7. Dez 2010, 10:32

Stufenweise Wiedereingliederung zu wenig genutzt

Beitragvon Mirjam » Di 31. Jul 2012, 11:51

Zuletzt geändert von Mirjam am Di 31. Jul 2012, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Stufenweise Wiedereingliederung zu wenig genutzt

Beitragvon cake » Di 31. Jul 2012, 11:56

Geht bei mir nicht zum anklicken :???:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Stufenweise Wiedereingliederung zu wenig genutzt

Beitragvon cake » Di 31. Jul 2012, 21:22

Ok jetzt aber.

Ich bin ganz dafür, dass man versucht sich wieder stundenweise einzugliedern.

Mir hat es viel gebracht.
Natürlich ist es am Anfang sehr schwer.
Dauernd die Frage halt ich dem stand.

Aber heute weiß ich, ich schaffst- auch wenn die Schüler sehr viel schwieriger geworden sind.

Nun meine Arbeitszeiten sind nach wie vor wenig- aber ich bin froh- brauch ich in den Zeiten nicht so grübeln- und bekomme sehr viel Anerkennung. :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Stufenweise Wiedereingliederung zu wenig genutzt

Beitragvon Remedias » Di 1. Apr 2014, 11:57

hallo cake,
denke aber auch mal, dass es im öffentlichen Dienst einfacher ist als in der freien Wirtschaft. Wer da eine Schwäche zugibt, sich verletzlich zeigt, Schonung braucht - der wird zwar nicht umbedingt gemobbt, aber karrierefördernd ist das auch nicht. Wenn jemand eh nur Zeitverträge hat, wird der dann einfach nicht verlängert.

Mit freundlichen Grüßen Remedias


Zurück zu „Wiedereingliederung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste