Mein Mann arbeitet wieder

Hier hinein gehören alle Informationen und Fragen zum Thema beruflicher und sozialer Wiedereingliederung nach und bei psychischer Erkrankung
annchris
Beiträge: 31
Registriert: Di 17. Jun 2008, 19:18

Mein Mann arbeitet wieder

Beitragvon annchris » Do 21. Aug 2008, 11:03

Halloechen!

Ich wollte mal den Vortschritt berichten!

Mein Mann arbietet wieder. Die Reha war vorbei und er konnte wieder in seinem alten Joba anfangen, wobei es sich um einen Schrittweise Wiedereingliedrung gehandelt hat. Uber die naechsten paar Monate wird er wieder langsam in die Arbeitswelt reingleiten. Im Moment arbeit er nur teilzeit, und das finde ich auch gut so.

Das Citalopram wurde vor 2 Wochen wieder abgesetzt und es ging ihm sehr gut dabei! Er hatte keinerlei probleme dadurch, und ist auch trotzdem noch voller Anschwung. Das Zyprexa soll nun von 15 auf 10 mg runtergesetzt werden - in zwei Wochen.

Die Arbeit faellt ihm manchmal nicht so leicht, aber es macht es trotzdem, denn er moechte was zu tun haben und sich wieder besser fuehlen - wertvoller fuehlen. Es gibt Tage an denen er lieber zu Hausen bleiben moechte, und auch die and denen er gerne hinfaehrt. Ich veruche Ihm keinen Druck zu machen und achte auch drauf das er genuegend schlaeft und Ausgleich hat. Es geht also gut. Mir gehts auch besser, ich habe wieder mit Sport angefangen vor ein paar Wochen, das brauche ich richtig zum stress abbau.

Bisher gab es keinerlei Anzeichen auf irgendwelche Symptome oder Wahnzeichen, und da achte ich wirklich sehr drauf. Ich erwarte sie nicht, aber ich passe auf wie ein Fuchs :) Nix dergleichen tritt aber auf. Toi, toi, toi! Ich muss auch sagen das in den letzen paar Wochen unsere Beziehung noch viel intensiver geworden ist, wir hingen schon immer gerne zusammen, aber nun sind wir wirklich 100% harmonisch (das hoert sich natuerlich echt bloede an) aufeinander eingestimmt. Ist abe recht toll!

Und eins noch: Das lachen ist wieder da... und wie!!! Darauf habe ich lange gewartet und dachte schon das es nie wieder kommt. Die frechen, mutigen Sprueche kommen auch wieder (er war immer ein kleiner Kasper). Aber es ist da und das macht mich uebergluecklich!!

Ich wuensche Euch allen alles Liebe!

annchris :)

Benutzeravatar
Xcat
Beiträge: 639
Registriert: Do 23. Aug 2007, 23:02
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Xcat » Do 21. Aug 2008, 11:28

Hallo anncriss,

das ist ja eine sehr erfreuliche Entwicklung. Trotz dem ganzen Leid habt ihr etwas sehr positives daraus gewonnen. :D

LG Tom
„Ich möchte immer so sein, wie diesen Morgen: mich einfach nur normal fühlen!“ Xcat

annchris
Beiträge: 31
Registriert: Di 17. Jun 2008, 19:18

Beitragvon annchris » Do 21. Aug 2008, 11:41

Jau! :) Ich bin ja ein ewiger Otpimist und zwar machnmal so drast das ich bei vielen schlimemn Situation gleich denke - da lernst du was draus. Es ist aber wirklich wahr. Vorher wussten wir schon das wir uns lieben, hatten auch keine Problem das uns gegenseitig zu zeigen - aber heute ist das noch viel intensiver. Der drang ihn zu beschutezen ist bei mir besonders stark ausgepraegt. Vorher war das nicht so. Und das interssante ist, das er das richtig mag - das haette ich mir auch nie denken koennen.

:)

Benutzeravatar
Xcat
Beiträge: 639
Registriert: Do 23. Aug 2007, 23:02
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Xcat » Do 21. Aug 2008, 11:50

Ihr habt neue Seiten an euch entdeckt, die die Beziehung noch intensiver machen.

Du dachtest vielleicht dass er sich nicht beschützen lassen möchte weil er ein Mann ist, aber ich schätze Männer halten nicht mehr an diese Klischees, und genießen es auch mal beschützt zu werden.

Außerdem ist jetzt bestimmt das Vertrauen dir gegenüber gewachsen. :)
„Ich möchte immer so sein, wie diesen Morgen: mich einfach nur normal fühlen!“ Xcat

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Do 21. Aug 2008, 11:57

Hallo Annchris, ich freue mich für dich :smilecolros: es ist schön, einen positiven Verlauf zu erfahren.
lieber Gruß Remedias

annchris
Beiträge: 31
Registriert: Di 17. Jun 2008, 19:18

Beitragvon annchris » Do 21. Aug 2008, 12:15

Xcat - ja das haette ich nicht gedacht, sowas habe ich ja auch noch nie erlebt!

Remedias - vielen Dank. Wie geht es dir denn so? Ich habe noch nicht das ganze board durchgelesen, aber ich hoffe doch es geht dir gut!!! :)

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4111
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Do 21. Aug 2008, 12:56

Hallo Annchris, danke der Nachfrage, es geht so. Ich versuche optimistisch zu sein. Ich bin jetzt schon längere Zeit aus der Psychiatrie draußen, aber immer noch nicht symptomfrei. Es dauert ziemlich lang diesmal, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf :)
liebe Grüße Remedias


Zurück zu „Wiedereingliederung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast