Starker Haarausfall bei Einnahme von Seroquel, Lithium und Abilify

Dieses Forum beschäftigt sich speziell mit Nebenwirkungen bzw. unerwünschten Wirkungen von Medikamenten und nicht-medikamentösen Therapieverfahren (Einzel- und Gruppentherapie, körperorientierte Verfahren etc.), die in der Psychiatrie und Psychotherapie eingesetzt werden. Es sollen hier nur persönliche Erfahrungen wiedergegeben werden. Nutzen Sie den Raum für anschauliche Beschreibungen, denn das Thema Nebenwirkungen ist von besonderer Bedeutung.
EllenRose
Beiträge: 1
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 00:04

Starker Haarausfall bei Einnahme von Seroquel, Lithium und Abilify

Beitragvon EllenRose » Fr 15. Jul 2016, 00:45

Hallo, ich bin neu hier.
Bin Angehörige. Gerade macht mich am meisten betroffen, dass meine Tochter so starken Haarausfall hat. Die Medikamente, die sie nimmt, helfen ihr recht gut mit ihrer schizo-affektiven Störung umzugehen, sie ist relativ symtomfrei.
Vor ca. 1 1/2 Jahren (Anfang '15) bekam sie zuletzt Abilify dazu. Davor , ab Frühjahr '14 Lithium.
Seroquel prolong nimmt sie schon ab Sommer '11, nach Rückfall Anfang '14 höher dosiert. Den Haarausfall hat sie seit Frühjahr '14 verstärkt.

Bei Lithium als auch bei Abilify stehen Haarausfall als Nebenwirkung im Beipackzettel.
Welches Medikament könnte sie evtl statt Abilify gegen bedrohliche Stimmen nehmen? Lithium und Seroquel muss sie wohl weiternehmen sonst kriegt sie wieder psychotische Symptome.

Wer kennt hilfreiche Gegenmittel?

Zurück zu „Nebenwirkungen und unerwünschte Wirkungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste