Chronische Akathisie?

Dieses Forum beschäftigt sich speziell mit Nebenwirkungen bzw. unerwünschten Wirkungen von Medikamenten und nicht-medikamentösen Therapieverfahren (Einzel- und Gruppentherapie, körperorientierte Verfahren etc.), die in der Psychiatrie und Psychotherapie eingesetzt werden. Es sollen hier nur persönliche Erfahrungen wiedergegeben werden. Nutzen Sie den Raum für anschauliche Beschreibungen, denn das Thema Nebenwirkungen ist von besonderer Bedeutung.
Anka12
Beiträge: 21
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 20:16

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Anka12 » Sa 14. Mär 2015, 18:53

es gibt allerdings die form, dass du es selber nicht merkst, dass du dich bewegst, das nennt man dann Pseudoakathisie.
Also laut Bekannten bin ich ruhig wie ein Stein.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Remedias » So 15. Mär 2015, 14:19

dann hast du das nicht - freu dich. :)

Anka12
Beiträge: 21
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 20:16

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Anka12 » So 15. Mär 2015, 19:35

Vielen Dank für deine Ratschläge,
Ok :), Faszinierend wie die Psyche einen so ein Strech spielen kann.
Fühle mich trotzdem innerlich oft sehr unruhig :(

Anka12
Beiträge: 21
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 20:16

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Anka12 » Mo 30. Mär 2015, 00:11

Remedias, du hattest mal erwähnt Quetiapin zu nehmen. In der Packungsbeilage steht als NW Restless legs syndrom.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Remedias » Mo 30. Mär 2015, 15:34

Hallo Anka,
ja ich habe früher Sero prolong genommen, aber ich nehme es seit 13 Monaten nicht mehr. Und die Symptome sind gleich geblieben.

oder könnte das ein Spätschaden sein? :???:

liebe Grüße Remedias

Anka12
Beiträge: 21
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 20:16

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Anka12 » Mo 30. Mär 2015, 21:03

ja ich habe früher Sero prolong genommen, aber ich nehme es seit 13 Monaten nicht mehr. Und die Symptome sind gleich geblieben.

oder könnte das ein Spätschaden sein? :???:

Dazu kann ich leider nichts sagen. Bei RLS liegt wohl auch ein Dopaminmangel vor. Bei mir ist das (Rls oder Akathisie, ich weiß es nicht) nach dem absetzen zum Glück wieder ganz langsam zurückgegangen. Mein Neurologe meinte auch bei mir es wäre keine Akathisie sondern ein RLS gewesen. Vlt wurde es durch die Medis etwas provoziert? Wie waren deine Beinbeschwerden denn vor und während der Behandlung mit Quetiapin?
Lg Anka

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Remedias » Di 31. Mär 2015, 15:02

es hat während der Quetapineinnahme angefangen ( so im 3. Jahr(). Vorher hatte ich das gar nicht. :roll:
8fällt mir gerade auf, weil du danach fragst)..

wurde bei dir Restex getestet?

Restex ist reines L- Dopa. Wenn man es nimmt und die Beschwerden sind weg, ist es ziemlich sicher RLS. Bei mir soll das jetzt getestet werden - obwohl kein arzt gibt ei9nem Psychotiker gerne L-dopa :wink:

liebe Grüße Remedias

Anka12
Beiträge: 21
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 20:16

Re: Chronische Akathisie?

Beitragvon Anka12 » Di 31. Mär 2015, 17:24

Nein Restex habe ich nicht mehr ausprobiert. Meine Unruhigen Beine sind zum Glück größtenteil wieder zurückgegangen. Ich komme mit Lavendel und Baldrian ganz gut klar.


Zurück zu „Nebenwirkungen und unerwünschte Wirkungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast