Cipralex und Seroquel

Dieses Forum beschäftigt sich speziell mit Nebenwirkungen bzw. unerwünschten Wirkungen von Medikamenten und nicht-medikamentösen Therapieverfahren (Einzel- und Gruppentherapie, körperorientierte Verfahren etc.), die in der Psychiatrie und Psychotherapie eingesetzt werden. Es sollen hier nur persönliche Erfahrungen wiedergegeben werden. Nutzen Sie den Raum für anschauliche Beschreibungen, denn das Thema Nebenwirkungen ist von besonderer Bedeutung.
dannie89
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Jul 2011, 21:33

Cipralex und Seroquel

Beitragvon dannie89 » Mi 16. Mai 2012, 20:37

Hey,
ich wollte mal die jenigen von euch fragen die Cipralex und/oder Seroquel einnehmen führ nebenwirkungen habt.
Ich war im KH und da wurde bei mir festgestellt das under der Medikation mein EKG verändert ist. Ich nehme zwar noch ander Medis aber ich bin immer noch total geschockt . In welcher dosis nehmt ihr das/die medis.
Ich 20-0-0 Cipralex, 0-0-150 Seroquel.
Bin mal gespannt auf eure Antworten
lg
Daniela

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Cipralex und Seroquel

Beitragvon lordi » Mi 16. Mai 2012, 23:05

Hi Daniela,
es ist doch schon längst bekannt, dass Seroquel und Cipralex oder Citalopram Herzrhytmusstörungen verursachen können.
Ich nehme Seroquel prolong 500 mg, das macht natürlich müde am Tag, aber die Psychose wird unterdrückt. Cipralex 10 mg, dann Citalopram 20 mg hatte ich morgens über Jahre eingenommen und es war stimmungsaufheiternd und machte mich munterer.
Jetzt darf ich es nicht mehr einnehmen, sagte die Psychiaterin. Zuerst hatte ich Sertralin-CT 25 mg, dann 50 mg bekommen und hatte Bauchschmerzen und konnte nicht einschlafen - angeblich vertragen es viele Patienten gut. Heute habe ich Paroxetin beta 20 mg als Antidepressivum verschrieben bekommen - schaun wir mal - wieder die Suche nach dem passenden Medikament.
Liebe Grüße
Lordi


Zurück zu „Nebenwirkungen und unerwünschte Wirkungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste