Zyklusstörungen unter Amisulprid und Citalopram

Dieses Forum beschäftigt sich speziell mit Nebenwirkungen bzw. unerwünschten Wirkungen von Medikamenten und nicht-medikamentösen Therapieverfahren (Einzel- und Gruppentherapie, körperorientierte Verfahren etc.), die in der Psychiatrie und Psychotherapie eingesetzt werden. Es sollen hier nur persönliche Erfahrungen wiedergegeben werden. Nutzen Sie den Raum für anschauliche Beschreibungen, denn das Thema Nebenwirkungen ist von besonderer Bedeutung.
Flora
Beiträge: 139
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 22:01
Wohnort: Wesel

Zyklusstörungen unter Amisulprid und Citalopram

Beitragvon Flora » Mi 4. Jan 2012, 16:20

Hallo,
nehme nun seit ca. zwei Jahren Amisulprid 600 mg und hatte aufgrund des hohen Prolaktinspiegels nach zwei Monaten keine Blutung mehr, also seit über 1,5 Jahren. Nun nehme ich seit ca. drei Monaten wieder Citalopram 20 mg ein und hatte letzten Monat tatsächlich meine Periode. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt sich damit aus? Kann das Citalopram den Prolaktinspiegel beeinflusst haben?
Viele Grüße
Flora
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Zyklusstörungen unter Amisulprid und Citalopram

Beitragvon Remedias » Mi 4. Jan 2012, 17:46

Hallo, Flora,
eigentlich dürfte ein SSRI das nicht machen; Citalopram hat garkeinen Einfluss auf den prolaktinspiegel (oder gut: höchst selten).
Aber wenn, wird der Spiegel eher erhöht, als erniedrigt.
ich glaube eher, dass das Zufall war, dass du deine Regel hattest. Sie ist ja nicht richtig weg, also man ist nicht in den Wechseljahren, sondern sie ist nur unterdrückt.
Ich hatte mit Amisulprid 2 Jahre keine Regel, dann abgesetzt und in 3 Wochen war sie wieder da.
Ich würde zum Frauenarzt gehen und einen Hormonspiegel machen lassen.

liebe grüße Remedias

Flora
Beiträge: 139
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 22:01
Wohnort: Wesel

Re: Zyklusstörungen unter Amisulprid und Citalopram

Beitragvon Flora » Mi 29. Feb 2012, 20:13

Hallo Remedias,
vielen Dank noch mal für deine schnelle Antwort. Leider bin ich nicht ganz so schnell gewesen. War aber in der Zwischenzeit beim Gyn und da ist soweit alles in Ordnung. War also wirklich wohl eher Zufall.
Bis dann mal
Flora
Liebe Grüße


Zurück zu „Nebenwirkungen und unerwünschte Wirkungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast