Am Ende

In dieses Forum gehören alle Beiträge, Informationen, eigene Erfahrungen und Fragen zur Wirkung naturheilkundlicher bzw. komplementärmedizinischer Methoden auf seelische Störungen
Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Am Ende

Beitragvon Remedias » Mi 20. Sep 2017, 15:42

ich hoffe sehr, Fluuu parodiert weiter. Wird doch auch mal Zeit, dass jemand Psychiatrie-und Psychotherapie auf die Schippe nimmt. :lol:

ich habe meinen AddBlocker deaktiviert, weil ich nicht mehr hochgradig abhängig davon sein will .... was genau ist eine Penisverlängerung und wer ist Prinz Ralph Maybeine aus Nigeria, der behauptet, einen Scheck für mich zu haben?....mein Forums- Therapeut hat Recht,
mein Leben ist wirklich bunter jetzt..... :silly:

liebe Grüße Remedias

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4515
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Am Ende

Beitragvon Laura » Mi 20. Sep 2017, 17:23

Aber Remedias!!! Was erlaubst Du Dir hier, so über all das therapeutisch nutzbare Neue in Deinem Leben zu jammern! fluuu wird gleich ankommen und Dich therapieren!!!! Jedes "shit happens", jede Niederlage ist ein therapeutisch nutzbarer Widerstand, an dem Du wachsen kannst und von dem Du hier dann stolz berichten kannst, wie toll Du das mal wieder verkraftet hast!!!!! fluuus beständiges inneres Wachstum kommt doch nicht von ungefähr... :mrgreen: und genau den zerren wir ja tagtäglich in den Mittelpunkt, damit wir alle unser großes Vorbild im Blick haben können, sogar auf den billigen Plätzen ganz hinten!!!!

Falls jemand die fun-Dateien noch nicht kennt, bei denen die Frage "Wo geht es hier bitte zum Bahnhof" für jede therapeutische Richtung durchdekliniert wird , bitte wo geht es hier bitte zum Bahnhof in die Suchleiste eingeben, da ergeben sich Links zu verschiedenen Versionen davon. Das meinte ich mit meinem Sprüchlein, dass ein Linguist diese Frage vermutlich besser beantworten kann als ein Therapeut, nachdem ich in diesem thread feststellen musste, das in fluuu nicht nur ein psychologisches, sondern auch ein linguistisches Wunderkind steckt. Boah, also wie soll man je auf dieses Niveau gelangen können??? (Biste Meister der Psyche, biste Meister in allem) Natürlich wäre es frustrierend, wollte man sich fluuu zum Vorbild nehmen, denn auf sein Niveau käme man ja doch nie :mrgreen: !
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Am Ende

Beitragvon Remedias » Mi 20. Sep 2017, 20:23

:lol: :lol: :lol:

mamschgerl
Beiträge: 1153
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Am Ende

Beitragvon mamschgerl » Mi 20. Sep 2017, 21:39

Ein dickes, dickes "like"!!!

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Am Ende

Beitragvon fluuu » Mo 25. Sep 2017, 10:54

Da ist wirklich was dran, bist du Meister der Psyche oder Seele, bist du Meister aller Lebenslagen die im sozialen Bereich passieren
können vor allem mit sich selbst und den vielen Strukturen des eigenen Inneren. Die Lehrer und Lehrbücher die ich hatte haben
die Seele als das mächtige alles bestimmende Etwas gesehen, noch vor Geist und Körper. Die Seele, das Universalinstrument des
lebenden Menschen. Wer das beherrscht hat nichts mehr zu fürchten, außer den Tod und den muss man nicht fürchten, er kommt.
Nun muss ich jedoch eingestehen, dass ich als Meister der Psyche noch lange nicht so vollkommen bin wie meine Lehrer und
so passieren mir nach wie vor ganz menschliche Patzer aber das merkt hier im Forum kaum jemand. Hier im Forum, im schriftlich
öffentlichen Ausdruck verhalte ich mich nahezu vollkommen, aller Frust auf mich einbezogen.
Meine Psychotherapiepraxis die ich mal hatte mit zwei wunderschönen Ledersesseln habe ich mit dem Slogan versehen:
'Leide für sie' und war bereit das Leid von Frauen auf mich zu nehmen und zu verarbeiten. Die Frauen durften mich nach
Herzenslust beschimpfen und frustriert mit ihren schlechten Gefühlen behelligen, ich habe das verarbeitet, etwas Positives
daraus gemacht und es ihnen wieder angeboten. Habe sehr viel Dank erfahren. In gewisser Weise mache ich es heute genauso.
Als Meister der Psyche ist die Verarbeitung von negativen Gefühlen zu etwas Positivem eine große Freude.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4515
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Am Ende

Beitragvon Laura » Mo 25. Sep 2017, 11:33

Da ist wirklich was dran, bist du Meister der Psyche oder Seele, bist du Meister aller Lebenslagen die im sozialen Bereich passieren
können vor allem mit sich selbst und den vielen Strukturen des eigenen Inneren.
Aber Vietnamesisch kannst Du nicht!
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Am Ende

Beitragvon fluuu » Mo 25. Sep 2017, 19:01

Nein, Vietnamesisch kann ich nicht, ich kann überhaupt keine Sprachen denn sie lernen ist reines Eintrichtern.
Jedoch bin ich der menschlichen Kommunikation mächtig und sie geht weit über die Sprache hinaus,
damit kann man sich mit jedem Gegenüber auf der Welt verständigen aber online geht es nicht.
Habe es schon mal ausprobiert, wen diese Texte hier interessieren gibt sie in den google Übersetzer
und erhält den Inhalt auf deutsch. Es geht um Produkte die angeboten werden zum Teil aus
dem Finanz- und Steuerbereich. Ich finde das Aushalten von Spam ist therapeutisch wertvoller als wenn
es einen guten Onkel gibt der automatisch entfernt und keiner bekommt es mit. Man braucht dann in der
virtuellen Welt stets einen guten Onkel in der Tasche sonst geht es nicht, keine gute Lösung da Abhängigkeit.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4515
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Am Ende

Beitragvon Laura » Di 26. Sep 2017, 10:22

Der fluuu mal wieder... :lol:
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Am Ende

Beitragvon Remedias » Di 26. Sep 2017, 13:23

Der fluuu mal wieder... :lol:
ich habe schon tagelang auf einen neuen Beitrag von Fluuu gewartet, denn seit ich verstanden habe, dass er Psychiatrie-und Psychotherapie- Parodien macht, finde ich das ganz wundervoll und amüsiere mich.

Und danke, Fluuu, diesmal hast du mich wieder NICHT enttäuscht...... :lol:
so passieren mir nach wie vor ganz menschliche Patzer aber das merkt hier im Forum kaum jemand. Hier im Forum, im schriftlich
öffentlichen Ausdruck verhalte ich mich nahezu vollkommen, aller Frust auf mich einbezogen.
der war gut,
dieser subtile Hinweis auf narzisstische Störungen bei Therapeuten ......

da kenne ich auch einen ( schon alt):

Patient: "Ich bin auserwählt"
Psychotherapeut: " Woher wollen Sie das wissen?"
Patient: "Der liebe Gott hat es mir gesagt."
Psychotherapeut: " Was soll ich gesagt haben?"


aber wie gesagt, schon älter und mit Fluuus Qualität, der dieses immer wieder beliebte Thema nochmal ganz neu aufgreift, NICHT zu messen....

Aber Fluuu wäre nicht Fluuu, wenn er mir heute nicht ein weiteres Bonbon serviert hätte:
"
Meine Psychotherapiepraxis die ich mal hatte mit zwei wunderschönen Ledersesseln habe ich mit dem Slogan versehen:
'Leide für sie' und war bereit das Leid von Frauen auf mich zu nehmen und zu verarbeiten. Die Frauen durften mich nach
Herzenslust beschimpfen und frustriert mit ihren schlechten Gefühlen behelligen, ich habe das verarbeitet, etwas Positives
daraus gemacht und es ihnen wieder angeboten. Habe sehr viel Dank erfahren. In gewisser Weise mache ich es heute genauso.
Als Meister der Psyche ist die Verarbeitung von negativen Gefühlen zu etwas Positivem eine große Freude.
Was stand auf dem zweiten Ledersessel?
"Leide für Sie" auch hier finden wir wieder eine Anspielung auf das Erlösermotiv. Der Autor kommt in die Welt,und nimmt ihr Leid auf sich.
An was erinnert uns das? Während im ersten Teil noch Gottvater die Personifizierung war " Ich verhalte mich vollkommen", sind wir nun beim Sohn angelangt. Der Sohn kam in die Welt und stirbt für sie. Der Vater nimmt das reine Opfer an. Nur so kann es zur Erlösung des Menschengeschlechtes und mit ihm der ganzen Erde kommen.
Dieser Ausflug in theologishe Gefilde zeigt uns mal wieder, wie der narzistisch gestörte Therapeut sich selbst wahrnimmt: Als Schöpfergott, als Erlöser und als Büßender zu gleich.....

Fluuu, ich weiß nicht, ob du ein Meister der Psyche bist, du bist auf jedenfall ein Meister der Satire. Ich bin ganz neidisch, dass ich das nicht
auch so hinkriege.

liebe Grüße Remedias
ch kann überhaupt keine Sprachen denn sie lernen ist reines Eintrichtern.
So lernt man heutzutage aber keine Sprache mehr - außer Latein. :wink: Die Kommunikation steht durchaus im Vordergrund.

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4515
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Am Ende

Beitragvon Laura » Di 26. Sep 2017, 14:49

Der fluuu mal wieder... :lol:
Was stand auf dem zweiten Ledersessel?
"Leide für Sie" auch hier finden wir wieder eine Anspielung auf das Erlösermotiv. Der Autor kommt in die Welt,und nimmt ihr Leid auf sich.
An was erinnert uns das? Während im ersten Teil noch Gottvater die Personifizierung war " Ich verhalte mich vollkommen", sind wir nun beim Sohn angelangt. Der Sohn kam in die Welt und stirbt für sie. Der Vater nimmt das reine Opfer an. Nur so kann es zur Erlösung des Menschengeschlechtes und mit ihm der ganzen Erde kommen.
Dieser Ausflug in theologishe Gefilde zeigt uns mal wieder, wie der narzistisch gestörte Therapeut sich selbst wahrnimmt: Als Schöpfergott, als Erlöser und als Büßender zu gleich.....

Fluuu, ich weiß nicht, ob du ein Meister der Psyche bist, du bist auf jedenfall ein Meister der Satire. Ich bin ganz neidisch, dass ich das nicht
auch so hinkriege.

liebe Grüße Remedias
Ich halte fluuu ja nicht einmal für den Meister der Sandale ("Das Leben des Brian" von Monty Python).
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.


Zurück zu „Psychiatrie und Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste