Verbot des Verkaufes von Heilkräutern

In dieses Forum gehören alle Beiträge, Informationen, eigene Erfahrungen und Fragen zur Wirkung naturheilkundlicher bzw. komplementärmedizinischer Methoden auf seelische Störungen
Benutzeravatar
Rank
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Verbot des Verkaufes von Heilkräutern

Beitragvon Rank » So 7. Nov 2010, 16:23

Hallo, danke für die Info :)
Aber überlege doch mal, wenn wirklich Wirkstoffe drinn sind, dann weiß der Anwender ja gar nicht wieviel/wielange er sie nehmen darf und die Wechselwirkungen/Nebenwirkungen kennt man ja auch nicht wie zB dieses umstrittene Johanniskraut das auch genommen wird als alleiniges Mittel um keine Gescheckte Medizin zu nehmen, oder schulmedizienischen Arznreimitteln auszuweichen.
Und wenn kein Wirkstoff drinn ist, ist das ja ebenso schlimm...

Viele Gr :D üße

sky
Beiträge: 304
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Verbot des Verkaufes von Heilkräutern

Beitragvon sky » So 7. Nov 2010, 16:29

hallo,
Aber überlege doch mal, wenn wirklich Wirkstoffe drinn sind, dann weiß der Anwender ja gar nicht wieviel/wielange er sie nehmen darf und die Wechselwirkungen/Nebenwirkungen kennt man ja auch nicht wie zB dieses umstrittene Johanniskraut das auch genommen wird als alleiniges Mittel um keine Gescheckte Medizin zu nehmen, oder schulmedizienischen Arznreimitteln auszuweichen.
achso, und nur weil du etwas dafür zahlst, weißt du dann auch was drin ist und wie es wirkt ? :lol: #-o
Und wenn kein Wirkstoff drinn ist, ist das ja ebenso schlimm...
wenn es hilft, wieso ?
es gibt keine verträglicheren mittel als placebos - wobei selbst bei denen noch nebenwirkungen auftreten können g

viele grüße, sky
Forum + Chat auf psychosomatik-austausch . de > Schreiberlinge herzlich willkommen !


Zurück zu „Psychiatrie und Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste