Latein bei der Visite

In dieses Forum gehören alle Beiträge, Informationen, eigene Erfahrungen und Fragen zur Wirkung naturheilkundlicher bzw. komplementärmedizinischer Methoden auf seelische Störungen
Benutzeravatar
Rank
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:27
Wohnort: Hamburg

Latein bei der Visite

Beitragvon Rank » Do 7. Okt 2010, 19:48

Ich finde es gut das die Ärzte sich untereinander verständlich ausdrücken können, leider färbt das aber auch bei der Visite zwischen Patient und Dr. statt, so das ich dieses Fachschinesisch nicht vollständig verstehe, ich verunsichert bin und das das die Therapie erschwert.
Eine gängige Wortwahl fände ich angebrachter, es muß ja nicht immer ein Sozialarbeiter der den normalen Menschen kennt als Übersetzter dabei sein.

mfG

Online
Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4517
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Latein bei der Visite

Beitragvon Laura » Do 7. Okt 2010, 20:40

Hallo Rank!

Frag mal 'nen Psychiater, was "trizyklisch" bedeutet und die Antwort wird nicht gerade wie aus der Pistole geschossen kommen! :lol:

Wenn ein Arzt meint, sein Expertentum damit beweisen zu müssen, dass der Patient ihm sprachlich nicht mehr folgen kann, dann sollte er die Fachausdrücke auch ins Deutsche übersetzen können. Wie sangen die Typen schon in der Sesamstraße "...wer nicht fragt, bleibt dumm" oder auch: Es gibt keine dummen Fragen! Also ruhig mal den Doc fragen, was er Dir nun eigentlich erzählen will, für Nichtmediziner und Nichtlateiner tauglich ausgedrückt.

Viele Grüße

Laura
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: Latein bei der Visite

Beitragvon cake » Do 7. Okt 2010, 22:10

Rank in der Regel hilft nachfragen. Und oftmals stehen ja auch Lateinische Diagnosen da-gut,
dann gibt es ein medizinisches Wörterbuch, da kann man betroffen nachschlagen. Deutsch Latein- Latein Deutsch.
Aber ich halte es eher auch damit-
http://www.youtube.com/watch?v=nqwvERn-vCo
:wink:
Ansonsten frag gerne hier nach.
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

Benutzeravatar
Rank
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Latein bei der Visite

Beitragvon Rank » Di 26. Okt 2010, 14:56

Achja, is ja auch griechisch und auch viele Neogolismen(Wortneuschöpfungen) im Programm

Das is denn was für ganz aufgeweckte Psychologen...


Zurück zu „Psychiatrie und Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast