Hypnose?

In dieses Forum gehören alle Beiträge, Informationen, eigene Erfahrungen und Fragen zur Wirkung naturheilkundlicher bzw. komplementärmedizinischer Methoden auf seelische Störungen
tommy87
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 19:34

Re: Hypnose?

Beitragvon tommy87 » So 31. Okt 2010, 17:59

Das frag ich mich auch schon lange... wäre echt toll, wenn mal jemand antworten würde!

Ambra
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 01:37

Re: Hypnose?

Beitragvon Ambra » Mi 3. Nov 2010, 01:49

Hypnose ist Fremdbestimmung - oder sehe ich das falsch?

Ist es nicht besser, über sich selbst zu bestimmen? Dann wäre eher Selbsthypnose angesagt, scheint mir.

Aber wie dem auch sei, die Anwendung der Hypnose interessiert mich auch sehr. Würde das auch gern einmal erleben.


Gruß
Ambra

sky
Beiträge: 304
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Hypnose?

Beitragvon sky » Mi 3. Nov 2010, 08:54

hallo,

hypnose ist nur eine methode - ob sie im positiven oder negativen sinn angewendet wird, hängt von dem hypnotiseur ab. und wer nicht allzu blauäugig an die sache heran geht und sich wirklich hypnotisieren lassen möchte, der recherchiert erstmal, wo es erfahrene und gute hypnotiseure gibt.
selbst habe ich es noch nicht gemacht und werde es wohl auch nicht machen, habe mich lediglich informiert und denke, es kann eine gute sache sein. aber das muß jeder selbst rausfinden.

wieso fremdbestimmung ?
man bespricht doch vorher, was man möchte, was das ziel der hypnose ist, etc.
genauso wie jeder, der auf eine party geht und alkohol trinkt, sich im nüchternen zustand dazu entscheidet und vorher regeln könnte, wie er nach hause kommt.
mensch kann schließlich planen und voraus denken.

viele grüße, sky
Forum + Chat auf psychosomatik-austausch . de > Schreiberlinge herzlich willkommen !

Ambra
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 01:37

Re: Hypnose?

Beitragvon Ambra » Mi 3. Nov 2010, 10:12

Hallo sky,

wahrscheinlich habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich meine: Bei Hypnose ist man nicht selbst aktiv, sondern überlässt das Tun einem anderen.

Zur Recherche: Wo würdest Du suchen (hast Du gesucht)? Doch unter Psychotherapeuten? Gibt es noch andere, die das machen, z.B. Ärzte?

Gruß
Ambra

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Hypnose?

Beitragvon lordi » Mi 3. Nov 2010, 13:25

Hallo zusammen,
bei einer Psychose würde ich von einer Hypnose abraten, wer weiß was für negative Kräfte da geweckt werden, die besser verschüttet bleiben sollten. Bei Abgewöhnen von Zigaretten oder zuviel Essen - warum nicht. Eine Psychoanalyse soll man nach meiner damaligen Psychiaterin bei einer Psychose ja auch nicht machen, weil das die Psychose verstärken könnte.
Jetzt ist das vermutlich etwas weit hergeholt. Aber von einer Patientin, die einen Psychologen hatte, der laufend so Hypnose in einzelnen Räumen machte, habe ich etwas erfahren (ob es stimmt weiß ich nicht): Also, bei ihm sollen sexuelle Übergriffe vorgefallen sein. Das hat sie wiederum von einem anderen Arzt erfahren. Also, man muss dem Hypnotiseur schon vertrauen oder sich eine Frau nehmen.
Ich finde es unheimlich, dass mit mir etwas angestellt wird, ohne dass ich es lenken kann. Einmal wollte mich ein Psychologe aus Spaß hypnotisieren, aber es hat nicht geklappt, ich war zu nervös, um hypnotisiert zu werden und habe einfach weggeschaut. Also, ob die Hypnose klappt, ist auch so eine Frage. Nicht jeder kann hypnotisiert werden.
Wenn, dann nur nach persönlicher Empfehlung einen Hypnotiseur suchen, z.B. eine Empfehlung von deinem Arzt.
Viele Grüße
Lordi

Ambra
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 01:37

Re: Hypnose?

Beitragvon Ambra » Mi 3. Nov 2010, 14:19

Ich glaube, Du hast recht, lordi: Man sollte wohl tunlichst erst einmal bei einem Psychotherapeuten nachfragen, ob das mit der Hypnose zum derzeitigen Zeitpunkt empfehlenswert ist, oder man es besser sein lassen sollte.

Nach allem, was ich weiß, kann der Hypnotiseur nichts mit einem machen, wozu man nicht ohnehin bereit ist. Man wacht bei entsprechenden Ansinnen sofort auf, d.h. also, dass man nicht völlig willenlos ist. Dennoch würde auch ich mich nicht von irgendeinem X-beliebigen hypnotisieren lassen; Vertrauen in seine Redlichkeit und Kompetenz müssten schon da sein. Kürzlich kam mir die Idee, meine Therapeutin zu fragen, ob sie so etwas macht und was sie überhaupt zu diesem Themenkomplex meint. Werde ich wohl machen, wenn ich mal gerade kein Problem habe, das besonders pressiert.

Gruß
Ambra


Zurück zu „Psychiatrie und Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast