Drogeninduzierte Psychose mit Drogen bekämpfen?

In dieses Forum gehören alle Beiträge, Informationen, eigene Erfahrungen und Fragen zur Wirkung naturheilkundlicher bzw. komplementärmedizinischer Methoden auf seelische Störungen
Teddybär
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Jan 2007, 14:56
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Drogeninduzierte Psychose mit Drogen bekämpfen?

Beitragvon Teddybär » Sa 27. Jan 2007, 18:45

Hi an alle
Also ich hab mir mal überlegt, zur genesung ein paar Pilze zu schmeißen. Meine Psychose bekamm ich auch von ihnen. Medikamente helfen mir nicht so richtig und ich fühl mich oft schlapp und Müde und habe zu nichts Lust. Ich bin der Meinung, das durch Drogen meine Psychose wieder zum Stillstand gebracht werden kann. Denn meine Wahrnehmung hat sich damals verschoben dadurch, das ich "schlechte Pilze" einnahm. Jetzt habe ich mir welche bestellt und werde mal versuchen ob es möglich ist. Das werde ich auch noch mit meinem Arzt absprechen, um es evtl. unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen.
Ich weiß mir halt nicht weiter und habe eine Menge darüber gelesen und auch gehört, das sie zu Heilungszwecken eingesetzt werden.
Jezt würde mich mal interressieren, was ihr darüber denkt, oder ob ihr womöglich schon Erfahrungen damit gemacht habt. Ja mir ist des weiten auch klar, das es zu einer erneuten Psychose kommen kann, aber ich bin bereit das Risiko einzugehen.

psycho
Beiträge: 90
Registriert: Mi 9. Mär 2005, 11:19
Wohnort: Hamurg

Beitragvon psycho » Mo 26. Feb 2007, 11:15

also ich habe selten so ein schwachsinn gelesen, scheinbar war deine psychose und das leiden noch nicht schimm genug, dass du allen ernstes wieder in erwegung ziehst, pilze zu schlucken...dummmkopf !!

Ich rate dir wegen deine Symptome zum Arzt zu gehen, vielleicht besteht die möglichkeit ein neues Medikament zu geben oder ein zweites dazu.

gruß Psycho und lass die finger von drogen

Teddybär
Beiträge: 7
Registriert: Di 23. Jan 2007, 14:56
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Beitragvon Teddybär » Mo 26. Feb 2007, 15:20

Jedem halt das seine, ich habs gemacht und es war gut. meine Medies habe ich jetzt auch abgesetzt. War ja ein Jahr in Behandlung und viel hat es mir nicht geholfen. Die Ärzte meinen ja, das man alles mit Pillen lösen kann. Aber letztenendes sind es auch nur Drogen auf Rezept. Und ich bin echt nicht so der Fan von Chemie.
Bisher sind auch noch nicht die Ursachen für bestimmte Krankheiten geklärt und die Ärzte tappen da meist im dunkeln. Mitlerweile habe ich mir da meine eigene meinung zu gebildet und eine menge in der Richtung gelesen.
Der Körper mit all seinen Facetten, der Seele und dem Geist, weiß sich selber zu helfen. Klar kann man die Heilungen durch bestimte Mittel beschleunigen, aber es geschieht immer von innen heraus. ich will das hier nicht weiter erläutern weil das zu weit führen würde. Aber jedem Interessierten könnte ich ein paar Buchtips per pm geben.

magnusfe
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Aug 2007, 01:22

Beitragvon magnusfe » Do 2. Aug 2007, 01:30

Jedem halt das seine, ich habs gemacht und es war gut. meine Medies habe ich jetzt auch abgesetzt. War ja ein Jahr in Behandlung und viel hat es mir nicht geholfen. Die Ärzte meinen ja, das man alles mit Pillen lösen kann. Aber letztenendes sind es auch nur Drogen auf Rezept. Und ich bin echt nicht so der Fan von Chemie.
Bisher sind auch noch nicht die Ursachen für bestimmte Krankheiten geklärt und die Ärzte tappen da meist im dunkeln. Mitlerweile habe ich mir da meine eigene meinung zu gebildet und eine menge in der Richtung gelesen.
Der Körper mit all seinen Facetten, der Seele und dem Geist, weiß sich selber zu helfen. Klar kann man die Heilungen durch bestimte Mittel beschleunigen, aber es geschieht immer von innen heraus. ich will das hier nicht weiter erläutern weil das zu weit führen würde. Aber jedem Interessierten könnte ich ein paar Buchtips per pm geben.
ich habe mir auch meine meinung gebildet - satan und seine engel / dämonen sind für viele psychische krankheiten die ursache ... naja klar, macht ihnen natürlich spass, den menschen angst / psychosen / depressionen einzujagen diese bösen geister ...

achja, drogen öffnen das gehirn so dass diese bösen geister leichter in das gehirn / psyche der menschen eindringen können, sie reduzieren die natürliche schutzfunktion des gehirns vor dem kontakt zu diesen bösen geistern
http://www.magnusfe.de.vu

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Beitragvon Remedias » Do 2. Aug 2007, 20:37

Sach mal , @Magnus fe; ist das dein Ernst oder schreibst du ironisch? (In diesem Fall wäre es besser, den IRONIE ON und IRONIE OFF - Knopf zu betätigen!!!!)
Liebe Grüße Remedias

Love
Beiträge: 83
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:54

Beitragvon Love » Do 12. Jun 2008, 08:31

Pilze würdest du nehmen, ohne die vorher im Labor
auf Verunreinigungen oder Nebenprodukte untersuchen
zu lassen.

Aber Medikamente die im Tierversuch und paar Jahr in der Menschlichen Feldstudie gestestet wurden nicht,
richtig?

Kann es sein das du nach Gründen suchst dir Pilze
zu ballern und dem Arzt auch welche anzubieten?
Ist ja schließlich was homöopathisches.


Zurück zu „Psychiatrie und Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast