Dunkelkammer Psychiatrie

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Dunkelkammer Psychiatrie

Beitragvon Remedias » So 28. Sep 2014, 16:31

Unrecht in der Psychiatrie

"Psychisch kranke Menschen haben alle Grundrechte."

anhören bei Bayern3

http://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNL9zu6 ... er-den.mp3

oder hier suchen
http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... ture.shtml

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Dunkelkammer Psychiatrie

Beitragvon fluuu » Di 30. Sep 2014, 10:14

Eine Bestätigung für Dein eigenes Erleben Remedias, hilft es Dir, macht es Dich ausgeglichener und stabiler?
Ich bleibe weiterhin auf dem Standpunkt, die erlebten Grausamkeiten und die Entwicklung zur Gesundheit
lassen sich weder durch Klagen noch durch große Summen Schmerzensgeld lösen sondern nur durch innere
Prozesse der Bewältigung. Dieser innere Vorgang ist der schwerste aber der letztendlich erfolgreichste Vorgang.
Wenn er gelingt macht er weitestgehend unabhängig lebensfähig, auch von professioneller Zuwendung aus
der Psychiatrie und anderen Institutionen und Gremien, er führt zur authentischen inneren Selbstständigkeit.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Dunkelkammer Psychiatrie

Beitragvon Remedias » Di 30. Sep 2014, 11:02

Eine Bestätigung für Dein eigenes Erleben Remedias, hilft es Dir, macht es Dich ausgeglichener und stabiler?
nur in dem Sinn, dass es mich darin bestätigt hat, der Psychiatrie weiträumig aus dem Weg zu gehen. Du hast Recht, dort kann mir keiner helfen - ich musste mir selbst helfen. Wenn alles toll und hilfreich gelaufen wäre, hätte ich diese Einsicht vermutlich nicht.

Aber im Generellen , jetzt nicht auf mich bezogen, bin ich gegen die Existenz undemokratischer Strukturen in Deutschland - diesmal nicht als Betroffene, sondern als politischer Mensch ( bin ja auch bei PETA, aber ich bin kein Tier ;))
Wenn ich sie nicht selbst erlebt hätte, hätte ich ihre Existenz allerdings auch nicht für möglich gehalten, daher fange ich jetzt mit Sachen an, die ich selbst miterlebt habe und mitreden kann- das ist Psychiatrie.
Auf anderen Gebieten habe ich Informationen eher aus zweiter Hand.


liebe Grüße Remedias


Zurück zu „Sind Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie entbehrlich oder unverzichtbar?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast