Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Hier können Sie sich austauschen zu allen speziellen Fragen und Unklarheiten in Diagnostik und Differentialdiagnostik, über ICD-10, DSM-IV, Tests, Interviews, Fragebögen etc.
Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Fr 13. Jun 2014, 09:36

Hallo,
Verfahren und Methoden gibt es so viele wie Menschen die sich damit beschäftigen,
fast jeder Arzt oder Therapeut entwickelt wenn er weniger Patienten behandelt über die Forschung eine Methode.
Dem zugrunde liegt die Psychoanalyse von Freud, in der Analyse wird Traumatisierung in der Kindheit aufgearbeitet.
Heute ist man davon etwas abgerückt denn ersten kann die Analyse Psychosen auslösen und zweitens ist um
psychische Symptome zu behandeln ein Bohren in die Kindheit nicht notwendig, durch überschreiben der schmerzlichen
Erfahrungen und neu erlernen von Verhaltensmustern ist ein Symptom freies Leben möglich ohne Analyse in die Kindheit.
Wer trotzdem Wert darauf legt sucht sich einen Psychoanalytiker, die Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie
nach H.Davanloo ist eine andere und moderne Umschreibung dieser Analyse.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

irgendsojemand
Beiträge: 41
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 01:08

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon irgendsojemand » Sa 12. Aug 2017, 02:34

@fluuu: Ich habe einige Beiträge von dir gelesen. Wow. Da schlackeln einem ja die Ohren. Ich muss sagen, da ist es kein Wunder, dass du ISTDP für gut befindest. Das passt zu dir wie die Faust aufs Auge. Wie für dich geschaffen.
Zuletzt geändert von irgendsojemand am Do 12. Apr 2018, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Fr 18. Aug 2017, 12:31

So ist das im psychiatrischen Umfeld, ich beschäftige mich seit dreißig Jahren damit,
da sind die immer wiederkehrenden bedrohlichen Szenarien einfach absurd.
So lange es Menschen gibt, gibt es psychisch Betroffene so wie Du und sie können sich
nicht zurückhalten und springen auf jede kleine Provokation an.
Ich versuche zu desensibilisieren so gut ich kann um der Umwelt nicht hilflos ausgeliefert
zu sein, real funktioniert das ganz gut aber virtuell überwiegen die Missverständnisse
denn es ist eine Welt der Fantasie und da ist die Vorstellungskraft von Betroffenen
auf eine ganz bestimmte Art ausgeprägt, soll jeder in die Fantasie flüchten.
Weißt Du wobei mir die Ohren schlackern, wenn ich von den Symptomen der psychisch
Betroffenen höre und die Hilflosigkeit darauf lösungsorientierte Antworten zu finden.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon mamschgerl » Fr 18. Aug 2017, 13:10

@fluu
Wenn dir das so an die Sunstanz geht, keine lösungsorientierten Antworten geben zu können, dann lass es doch einfach, zumal niemand darum gebeten hat und du selbst vorgibst, überhaupt nicht heilen zu wollen.
Du könntest nochmal 30 Jahre lang Gespräche mit Betroffenen führen und weiterhin nichts von dem verstehen, um was es geht, weil es dir - deine Worte - sowieso egal ist, was Betroffene empfinden, deren Probleme sind ja nicht deine und von daher tangiert dich nichts.
Egal, was andere hier dagegen anführen, du verdrehst alles so, daß es irgendwie für deine Thesen spricht ( zur Not wechselt du einfach deine Thesen ) und du um keinen Preis zugeben musst, dich weit über deine und die Grenzen der anderen hinaus zu bewegen.
Gewalt mit Gewalt zu begegnen, ist kompletter Schwachsinn. Traumatische Erfahrungen dieser Art immer und immer wieder zu erleben, damit sie an ihrer Intensität verlieren, ist ein Verfahren, das zur Abstumpfung führt und letztlich dazu, daß man unempfindlich gegenüber Gewalttaten wird. Soll das das Ziel sein? Eine feine Gesellschaft würde sich da bilden.
Mit anderen Worten, stirbt ein mir lieber Mensch bei einem Amoklauf, zucke ich dann im Sinne des Loslassenkönnens und der erfolgreichen Desensibilisierung nur noch die Schultern und denke mir "shit happens "
Wen wundern da noch deine Äußerungen? Immerhin scheint dein Weg bei dir funktioniert zu haben und menschliches Leid findet bei dir keinen Anklang mehr, gratuliere. Sogesehen könnte man statt dir auch einem Steinklotz seine Probleme schildern, das Ergebnis der Unterhaltung wäre dasselbe.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Mi 30. Aug 2017, 14:18

Dir haben Sie ins Gehirn gefürztileinichen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon mamschgerl » Mi 30. Aug 2017, 18:14

Ach so, jetzt fällt dir nichts mehr ein und darum bewegst du dich wieder auf deinem wahren Niveau, warum nicht gleich so? Das ist wenigstens echt, ehrlich und ohne falsche Schau, steht dir auch viel besser und das kauft man dir auch ab, von der Rhetorik her ist es dann für dich auch nicht mehr so anstrengend, denn man merkt es schon deutlich, wie sehr du dich üblicherweise verbiegen musst, um einigermaßen den Schein zu wahren.
Grüße
mamschgerl

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Di 5. Sep 2017, 13:33

Für Dich reicht es alle mal aus und das Niveau genau passend. Ich mag Ignorieren nicht weil es
meinen psychologischen Grundsätzen mit Menschen umzugehen widerspricht.
So lange Du Dich mir gegenüber auskotzen kannst habe ich Dir geholfen und das ist Sinn der Sache.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Harry1969
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 22:50

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon Harry1969 » Di 5. Sep 2017, 16:53

Also ich finde die Beiträge von Fluu immer erfrischend amüsant.Freut Euch doch einfach alle,daß hier jemand stets bemüht ist den schwierigen Anforderungen an gewisse Störungen gerecht zu werden... :D

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon mamschgerl » Di 5. Sep 2017, 18:20

@fluu
Ich kotze mich weder dir gegenüber aus noch sehe ich dich als meinen Therapeuten.
Diese Falschdarstellung meiner Reaktionen auf deine haarsträubenden und niveaulosen, beleidigenden und ignoranten geistigen Abfallprodukte zeigen wieder einmal, wie größenwahnsinnig du tatsächlich bist, wobei die Betonung hier auf der Endung 'wahnsinnig' liegt.
Klar, daß du von ignorieren deiner Beiträge nichts hälst, du kämst dir ja dann völlig nutzlos vor, wobei es keinen großen Unterschied macht, denn auch so sind deine Beiträge zu nichts nutze.
Sorry, aber du kannst mich mit deinem Gerede nicht reizen, deine Versuche, mich zu einem geistig völlig gestörten Patienten zu degradieren ( denn das sind ja Patienten bei dir, Menschen zweiter Klasse), den du gönnerhaft mit deinem Wissen um meine Seele doch nur zu helfen versuchst, ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
Träum weiter davon, daß du der einzige hier im Forum bist, der von allem die Ahnung schlechthin hat, wenn du sonst schon nichts hast, was dir im Leben Sinn verleiht, ich will dir deine selbsttrügerischen Luftschlösser nicht einreißen.
Aber, wie man sieht, verhelfen deine Ergüsse wenigstens manchen dazu, sich zu amüsieren.
Also revidiere ich meine Aussage, wenigstens dafür bist du gut.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » So 10. Sep 2017, 15:34

Mama es ist so langweilig, was soll ich denn machen?
Höre Dir von mamschgerl die Moralpredigten an, da kannst Du lernen wie man die psychische Störung ausbaut.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon mamschgerl » Mo 11. Sep 2017, 15:13

@fluu
Ich verweise auf meinen an dich persönlich gerichteten Beitrag vom Dienstag, 05.09.2017 gegen 19:46 Uhr unter dem Titel 'Das Rätsel der Schizophrenie ist gar keins'.
Trotz allem: mach's gut...
mamschgerl

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Fr 15. Sep 2017, 10:38

Ein Verweis, in der Schule war so ein Verweis eine Strafe für ein schweres Vergehen.
Ob ein Verweis etwas mit verweisen zu tun hat? Es ist auf jeden Fall keine Aussage im Jetzt und Hier.
Man wird geschickt, an einen anderen Ort um nicht zu verweilen.
Mit so ähnlicher Methodik versuchen es Psychopathen auch um ihre Opfer zur Strecke zu bringen.
Sie haben meistens Erfolg denn Ihre Opfer sind oft hilflos, wer das von mir auch glaubt hat im
Oberstübchen eindeutig eine Schraube locker und zwar gewaltig. Ich empfehle die Intensive Dynamische
Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo, sie kann Linderung verschaffen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

irgendsojemand
Beiträge: 41
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 01:08

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon irgendsojemand » Fr 1. Dez 2017, 14:41

@mamschgerl: ignorier den Fluuu doch einfach. Sowas mag er bestimmt nicht.
Hihi, ich find ihn amüsant inzwischen. Jaul :-)
Ich hoffe allerdings, dass seine Patienten das auch können! Oder aber eher: fluu hätte gern Patienten, hat aber gar keine. Weil ein "zertifizierter psychosozialer Onlineberater" kann ja quasi gar keine Patienten haben, da dieser Begriff im Grunde NICHTS ist. Vielleicht gabs das als Sonderangebot in der Billig-Fernschule. Lach :-)

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon fluuu » Mo 11. Dez 2017, 11:10

Der zwischenmenschliche Dialog der zur Heilung dient basiert weniger auf dem Artikulieren von Fachbegriffen, auch
aber viel mehr ist es eine Auseinandersetzung der Gemüter und zwar wörtlich genommen, ein sich Distanzieren.
Wenn dann die Selbstheilungskräfte als das beste Mittel zur inneren Linderung übrig bleiben ist das Meiste gewonnen
und der jeweilige Mensch hat gute Chancen sich wieder zu regenerieren. Dazu ist auch die IDKT geeignet.
Wie viele Patienten ich in real habe steht hier im virtuellen Forum nicht zu Debatte, es hat eh keinen Einfluss.
Hier bin ich ein spaßiger Idiot der Texte verzapft und das bin ich mit Leidenschaft.
Jeder kann mich ignorieren so viel er will, es käme meiner inneren Ruhe und dem Frieden sehr entgegen.
Ich ignoriere selten denn jeder Mensch hat das nachvollziehbare Bedürfnis wahrgenommen zu werden.
Kranke Menschen haben auf Grund des Defizits ein übersteigertes Bedürfnis nach Zuwendung.
Um jedoch nicht in Abhängigkeiten zu verfallen ist die Auseinandersetzung notwendig denn nur die Distanz
ermöglicht einen Überblick der erforderlich ist um das kranke System im Überblick zu beurteilen.
Jedoch danke der Nachfrage was meine Arbeit als Therapeut angeht, ich komme gut zurecht damit,
manchmal ist es eher ein bisschen viel, das seelische Leid in Deutschland hat große Ausmaße.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

irgendsojemand
Beiträge: 41
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 01:08

Re: Intensive Dynamische Kurzpsychotherapie nach H.Davanloo

Beitragvon irgendsojemand » Mo 11. Dez 2017, 13:03

@fluuu: :-) schon Recht. Jeder Mensch auf dieser Welt kann hilfreich sein für andere Menschen, völlig egal ob Psychotherapeut oder einfach "nur" ein guter Freund.
Ich wollte eigentlich lediglich ausdrücken, dass du kein Psychotherapeut bist, es aber gern so erscheinen lässt. Du bist nichtmal Heilpraktier, was das i.A. sagt.
Übrigens ist das, glaube ich, nichtmal erlaubt, dass du den Begriff Heilpraktiker im Zuge dessen überhaupt erwähnst. Da du nunmal keiner bist. Und zwar so lange bis du die Prüfung bestehst. Aber da will ich mich nicht festlegen. Habe ich nur mal so gehört....


Zurück zu „Diagnostik und Differentialdiagnostik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast