Trimipramin

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
etlon
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Apr 2017, 09:34

Trimipramin

Beitragvon etlon » Di 18. Apr 2017, 10:53

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum,
nehme seit einiger Zeit Trimipramin gegen Schlafstörungen.
Nun ist aber eine Depression dazu gekommen und die Dosis wurde auf 150 mg. abends erhöht.
Die antidepressive Wirkung stellt sich aber nicht ein. (schon 2 Monate)
Am Donnerstag habe ich wieder ein Termin bei meiner Neurologin. Ich will Ihr vorschlagen
auf Zoloft zu wechseln oder zusätzlich morgens zu nehmen.
Ich hatte vor 15 Jahren schon einmal depressive Zeit wobei mir Zoloft sehr geholfen hat.

Wie sind Eure Erfahrungen? Kann man beide Medikamente kombinieren oder ist ein kompletter
Wechsel auf Zoloft sinnvoll. Wenn ja, muß das Trimipramin dann vor ausgeschlichen werden?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen,

alles Gute
Michael

mamschgerl
Beiträge: 1084
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Trimipramin

Beitragvon mamschgerl » Di 18. Apr 2017, 19:19

hallo michael,
fragen nach dosierungen und kombinationen derartiger medis würde ich mit fachärzten besprechen, nicht zuletzt, da zoloft ( sertralin ) einen ziemlich schlechten ruf aufgrund der nebenwirkungen hat.
zudem schreibst du auch, daß deine letzte depression schon 15 jahre her ist und du dich anscheinend nicht in einer therapie befindest. nun sind zwar neurologen unter anderem für hirnfunktionen zuständig, nicht aber für psychisch bedingte leiden wie eben depressionen.
ein psychiater wäre also hier eher dafür geeignet, mit dir gemeinsam über die depression und auch über eine eventuelle medikation in verbindung mit einer therapie zu sprechen.
im übrigen gibt es im internet gute recherchen über wechselwirkungen jeweiliger medis, auch im beipackzettel müssten schon derartige hinweise zu lesen sein.
beide medikamente gehören der gruppe der trizyklischen antidepressiva und eines der gruppe der ssri an.
beide sind ziemlich stark in der wirkung und bergen ein gewisses suchtpotential, was du aber wissen müsstest.
dir dazu zu raten, solche medis bei depression zu nehmen, wäre nicht in ordnung, erfahrungsaustausch ist o.k., aber dabei sollte nie vergessen werden, daß jedes medikament bei jedem anders wirkt.
grüße
mamschgerl

etlon
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Apr 2017, 09:34

Re: Trimipramin

Beitragvon etlon » Mi 19. Apr 2017, 10:37

Vielen Dank für deine Ausführungen.

Viele Grüße,
Michael


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast