Seite 2 von 2

Re: Lithium

Verfasst: Di 19. Apr 2016, 11:08
von fluuu
Das ist doch ganz einfach, meine gesamte therapeutische Arbeit besteht daraus hier in der Stadt,
es gilt das 'Böse', das 'Kranke' und das 'Leben abtötende' im Auge zu behalten damit es nicht
völlig überraschend auftaucht und überrumpelt wie so viele Andere die früh sterben.
Das geht am besten im Dialog mit dem Teufel persönlich, oder dem Sensenmann oder
dem psychisch chronisch Kranken als meist abgeschwächte Form der beiden anderen
denn der Betroffene ist ein Mensch, dass Andere sind Phantasiesymbole für Leben und Tod.
Psychisch krank hat für mich eine philosophische Bedeutung auf das Leben bezogen bekommen.
Diese Haltung ermöglicht mir die therapeutische Beratung und genau das mache ich hier auch.
War Dir das nicht ohnehin klar?

Re: Lithium

Verfasst: Di 19. Apr 2016, 17:18
von Remedias
Nein, Fluuu, das war mir nicht klar.
Ich finde es interessant, wie du beispielsweise mich dämonisierst.
Das geht am besten im Dialog mit dem Teufel persönlich, oder dem Sensenmann oder
dem psychisch chronisch Kranken als meist abgeschwächte Form der beiden anderen
Kennst du dich mit Jungscher Psychologie aus? Jung würde sagen, diese Dinge sind dein Schatten, also dass was du an dir selbst hasst und fürchtest.
Nur - es rigoroos zu bekämpfen ist ein Irrweg, der Schatten muss integriert werden. Ansonsten gilt: "Was ich durch die Vordertür herauswerfe, kommt durch die Hintertür wieder hinein".....
Fluuu, psychisch Kranke sind weder Tod noch Teufel, es sind ganz normale Menschen, die sich in unerträglichen Situationen befinden.
Sie lösen diese Situationen durch Flucht in andere Entwicklungsstufen auf. Es sind untaugliche Lösungsversuche für Probleme, wie Depression - vollkommene Lähmung, Totstellen, Psychose, Flucht aus der Realität , Manie, Ausbrechen aus der Angepasstheit. Wenn du diese Menschen als deinesgleichen akzeptierst, brauchst du dich nicht mehr vor ihnen als dein "Schatten" fürchten.

liebe Grüße Remedias

Re: Lithium

Verfasst: Do 21. Apr 2016, 10:16
von fluuu
Genau deshalb kann ich die therapeutische Arbeit ausführen, ich fürchte mich nicht, auch nicht vor dem akut
paranoid schizophren kranken Menschen der sich selbst und seine Umwelt gewalttätig gefährdet.
Es ist nicht der Mensch der dämonisiert wird sondern die Störung die z.B. durch Gewalt in der Kindheit entstand.
Wie gesagt, ich habe kein Problem mit dem Teufel in den Dialog zu treten und die psychische Störung ist
etwas teuflisches so sehr wie sie Schmerzen und Qualen verursachen kann bis hin zur Lebensmüdigkeit.
Aber wie immer Du es nennen willst, auch nach Jung einen Schatten, es bleibt die Grausamkeit aus der eigenen
Entwicklung die es aufzuarbeiten gilt und mit diesen dunklen Seiten einen Umgang im Leben zu finden so, dass ein
selbstständig organisierter Alltag möglich ist in dem Harmonie und Glück vorkommen kann.
Dieses positive Gefühl gibt Mut und Hoffnung weiter zu machen auch in einer Krisensituation und dann sind
die Dämonen integriert und sie helfen sogar beim Finden des eigenen persönlichen Glücks, das macht dann Spaß.

Re: Lithium

Verfasst: Do 21. Apr 2016, 18:02
von Remedias
Hallo Fluuu,
Aber wie immer Du es nennen willst, auch nach Jung einen Schatten, es bleibt die Grausamkeit aus der eigenen
Entwicklung die es aufzuarbeiten gilt und mit diesen dunklen Seiten einen Umgang im Leben zu finden so, dass ein
selbstständig organisierter Alltag möglich ist in dem Harmonie und Glück vorkommen kann.
Dieses positive Gefühl gibt Mut und Hoffnung weiter zu machen auch in einer Krisensituation und dann sind
die Dämonen integriert und sie helfen sogar beim Finden des eigenen persönlichen Glücks, das macht dann Spaß.
:)

Re: Lithium

Verfasst: Fr 22. Apr 2016, 14:30
von Harry1969
au man,je mehr man über diesen angeblichen Therapeuten liest,desto mehr kommen einem Zweifel.Abgesehen vom körpereigenem Lithium,hochgefährlichen mit Strafe belegten dummen Menschen und saudämlichen Kommentaren sind denk ich, die sogenannten Ratschläge an vieler hilfesuchenden Menschen einfach nur Ausdruck einer narzistischen Persönlichkeitsstörung.Ich hoffe nur dass alle ,die hier Erfahrungsaustausch und Hilfe suchen,nicht verunsichert in die Zukunft sehen, sondern solche Kommentare einfach überlesen und trotz aller Umstände noch unterscheiden können,welche Zeilen ihnen gut tun.

Re: Lithium

Verfasst: Sa 23. Apr 2016, 14:05
von Tom Sawyer
Narzisstische Persönlichkeitsstörung wär auch meine Diagnose. Wobei angesichts von Teufeln und Dämonen eher was Psychotisches in Betracht kommt. Hat sicher seine Gründe in der Biografie. Aber ich übe mich in Toleranz, dem Gegenteil von Psychiatrie. Auch so komische Vögel wie das Fluuu haben einen Platz in unserer Gesellschaft. Das macht sie bunter und vielfältiger, manchmal auch amüsanter. Das Problem ist nur, wenn sich so einer auf Nebenwegen zum Psychotherapeuten hochspuhlt, was ein strafrechtlich geschützter Titel ist. So wichtig ist dem Gesetzgeber das Qualitäts-/Ausbildungsniveau auf dem Gebiet. Im Internet kann man nur auf das Urteilsvermögen der Leute zählen. Und manchmal gilt auch noch der alte Spruch... Was nischt kostet, is auch nischt wert. :wink:

Re: Lithium

Verfasst: Mo 25. Apr 2016, 10:50
von fluuu
:lol: