Händezittern

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
5D-Cube
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Sep 2013, 02:32

Händezittern

Beitragvon 5D-Cube » Mi 25. Sep 2013, 00:30

Händezittern wegen Seroquel oder wegen Valproat oder wegen Parkinson ?

Ich habe einen Bekanten, der leidet unter Händezittern. Er nimmt morgens 500 mg Valproat chrono. Abends nimmt er 1000 mg Valproat chrono und 800 mg Seroquel Prolong. Er ist 51 Jahre alt.

Seit 4 Jahren nimmt er diese Medikamente, wegen manischer Depression. Epileptiker ist er nicht, er hat allerdings mal wegen Risperidon einen Gelegenheitsanfall bekommen.

Woher kommt das Händezittern am ehesten ? Oder könnte er Parkinson haben ?
4 mg Biperidon (= Akineton) hilft ihm gegen die Zitterei, hat aber starke Nebenwirkungen bei ihm.

Deswegen die Frage ans Forum: Macht jemand Monotherapie mit einer ähnlichen Menge Valproat ?
Macht jemand Monotherapie mit einer ähnlichen Menge Seroquel ?

Ich habe selber mal 600 mg Seroquel prolong genommen und hatte kein Händezittern. Allerdings habe ich es nur 7 Wochen lang genommen, und Händezittern wegen Antipsychotika entwickelt sich manchmal erst mit der Zeit, glaube ich.

Zur Zeit nehme ich 300 mg Valproat und 100 mg Venlafaxin und habe kein Händezittern. Valproat nehme ich schon seit 3 Jahren. Allerdings sind ja 300 mg kein Vergleich gegen 1500 mg
Ich betreibe eine Gruppe zum Thema Patientenverfügung auf facebook:http://www.facebook.com/pages/Vorlagen- ... 76?fref=ts
Dazugehöriger accounthttp://www.facebook.com/schutzvor.zwang

Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast