Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon Alanis 74 » Mi 4. Apr 2012, 09:44

Hallo,

ich nehme folgende Medikamente:

Zeldox 60 mg morgens und abends eine
Lamictal 200 mg morgens und abends eine

Ich bekomme morgens ca. 1 Stunde nach der Medikamenteneinnahme Schweißausbrüche. Ist das normal? Kennt hier jemand dieses Phänonem? Ich dachte man bekommt als Nebenwirkung von Antidepressiva Schweißausbrüche, aber nicht durch Neurolepikta?

Danke für Eure Antworten im Voraus.

Alanis

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon Remedias » Mi 4. Apr 2012, 19:11

Hallo, Alanis,

ich kenne es nicht, aber tatsächlich ist bei Neuroleptika jede Nebenwirkung möglich. Neuroleptika können auch die Temperaturrregelung im Körper beeinflussen, vielleicht ist da etwas nicht in Ordnung.
Hast du das schon mal beim Psychiater angesprochen?

liebe Grüße Remedias

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon Alanis 74 » Mi 4. Apr 2012, 20:08

Hallo Remedias,

ich nehme diese Medikamente jetzt schon seit Jahren in der gleichen Dosierung, aber die Schweißausbrüche sind neu. Vielleicht hängt das aber auch mit was anderem zusammen. Ich werde bei meinem nächsten Termin mit meiner Psychiaterin reden.

Danke für Deine Antwort!

VG, Alanis

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon lordi » Mi 4. Apr 2012, 23:12

Hi,
bist du in den Wechseljahren?
Gruß
Lordi

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon Alanis 74 » Do 5. Apr 2012, 08:00

Hi Lordi,

nein, bin ich nicht, das kann es also nicht sein. Ein Bekannter von mir, der auch psychisch krank ist, nimmt Antidepressiva und hat gesagt, dass er Nachts extreme Schweißausbrüche hat. Ich kenn das auch vom Antidepressiva. Aber das nehm ich ja nicht. Ich frag bei meinem nächsten Termin meine Psychiaterin.

VG Alanis

waleedi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 08:22

Re: Schweißausbrüche durch Medikamente ?

Beitragvon waleedi » Mo 12. Jan 2015, 08:32

ich kenne es nicht, aber tatsächlich ist bei Neuroleptika jede Nebenwirkung möglich. Neuroleptika können auch die Temperaturrregelung im Körper beeinflussen, vielleicht ist da etwas nicht in Ordnung.


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast