der stimmungsaufhellende effekt

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
blacky667
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 06:24

der stimmungsaufhellende effekt

Beitragvon blacky667 » Mo 19. Dez 2011, 17:31

hallo, bin neu hier und vlt. hat oder kann jemand mir weiterhelfen!

was mich interresieren würde ist ,das ich jetzt seit 19tage
das clomipramin 150mg nehme ,meine anderen medikamente so wie
lithium,lamotrigen,elontril300mg und noch was für die schüldrüsse.
hat jemand damit schon erfahrung gemacht??(mein jetzt des clomipramin)
also von anfang an hab ich schon antrieb, so das ich net mal mehr
einschlafen kann ,anfangs ging des ganz gut mit den 10mg sycrest zur nacht
,jetzt nicht mehr musste heut zu meinem doc. zopiclon holen gehn.der schlaf ist auch nicht
mehr so lange. mein problem ist der andere effekt fehlt noch die stimmungsaufhelende wirkung!!
normal sagt man ja so nach 1-3 wochen .hab jetzt auch voll schiss das es net richtig wirkt wieder.
mach des auch schon 16 jahre mit seit ich 16war hatte alles angefangen,ist etwas längere geschichte!!
hatt jemand vlt. erfahrung oder kann mir da jemand weiterhelfen.wäre auch sehr dankbar.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: der stimmungsaufhellende effekt

Beitragvon fluuu » Fr 23. Dez 2011, 10:20

Hallo,
so wie Du schreibst ohne Punkt und Komma ist ein grundsätzliches Innehalten notwendig.
Nicht ein Stimmungsaufheller ist angesagt sondern etwas Beruhigendes.
Eine innere Einkehr um bei Dir zu sein und nicht außer sich, finde Dich in Dir selbst
und suche nicht äußerlich nach der Erfüllung, dort ist sie selten.
Nimm die Achtsamkeit im Umgang mit Dir selbst war und genieße die Empfindung.
Egal wie viel und was Du schluckst, es kommt von außen um auf Dich zu wirken,
Deinen Frieden findest Du in Deinem Inneren wenn Du es zulässt.
Äußere Einwirkungen geben halt um mutig sich selbst zu erkennen im Spiegel
und sich und die Umwelt zunächst so anzunehmen wie es ist, das gibt Ruhe und
gute Stimmung.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

katie
Beiträge: 64
Registriert: So 13. Nov 2011, 02:13

Re: der stimmungsaufhellende effekt

Beitragvon katie » Mo 26. Dez 2011, 11:50

leider fehlt es mir an inneren frieden deshalb nehm ich frieden von aussen in form von beruhigungstabletten. und seitdem ist auch mein innerer frieden hergestellt., sehr angenehm...


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast