Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
Benutzeravatar
Ihor
Beiträge: 25
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:15
Wohnort: Hessen

Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon Ihor » Do 10. Mär 2011, 12:08

Hallo, ich bitte euch alle um Verständnis, meine Muttersprache ist nicht Deutsch.
Ich nehme mehr als 2 Wochen Trevilor ein. Einige Tage ich habe versucht die Dosierung bis 112,5 mg zu erhöhen oder sogar bis
zu 150 mg, aber ich habe bemerkt, es war dabei immer die Verschlimmerung der Ängsten und der Depression. Eigentlich, ich leide unter Depressionen das Leben lang und alle mögliche AD schon ausprobiert.
Es ist echt sehr interessant. In der Gebrauchinformation und in dem Buch "Rote Liste" wie auch in der Fachinformation von Hersteller steht, dass könnte 75 mg ausreichen. Und gibt es keine Belege, dass die höhere Dosierung nutzlich sein könnte.
Also, meine frage: Sollte ich weiter 75 mg einnehemen, oder diese Verschlimmerung sei vorübergehend und besser wäre, einbisschen die Dosierung zu erhöhen?
Auf eure Anregungen, Fragen, oder beliebige Ratschläge ich bin im voraus dankbar.
LG.
Ihor.

Benutzeravatar
Ihor
Beiträge: 25
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:15
Wohnort: Hessen

Re: Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon Ihor » Fr 11. Mär 2011, 18:50

Hat niemand die Erfahrung mit diesem Medikament? Unfassbar.
LG.

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon Remedias » Fr 11. Mär 2011, 19:04

Hallo Ihor,
ich schreibe dir mal, damit du nicht denkst, du wirst ignoriert.
Aber leider habe ich keine Erfahrung mit dem Medikament Trevilor.
Nicht aufgeben, dir schreibt bestimmt noch jemand.

liebe Grüße Remedias

Mirjam
Beiträge: 848
Registriert: Di 7. Dez 2010, 10:32

Re: Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon Mirjam » Fr 22. Apr 2011, 19:22

Ich nehme mehr als 2 Wochen Trevilor ein. Einige Tage ich habe versucht die Dosierung bis 112,5 mg zu erhöhen oder sogar bis zu 150 mg.....
:::: dass könnte 75 mg ausreichen. Und gibt es keine Belege, dass die höhere Dosierung nutzlich sein könnte.
Also, meine frage: Sollte ich weiter 75 mg einnehemen, oder diese Verschlimmerung sei vorübergehend und besser wäre, einbisschen die Dosierung zu erhöhen?
Hallo Ihor !

Du nimmst das Medikament seit zwei Wochen und erhöhst einfach so? Hast du denn keine Mengenangabe vom Doc gesagt bekommen? Oder ist das die Menge von 75mg, von der du schreibst? Das braucht ja auch einige Zeit bis es mal wirkt. Bist doch eigentlich ein erfahrener Hase was AD angeht... Also so einfach nach zwei Wochen auf das Doppelte (?!) erhöhen...??? Da würde ich doch wohl mal schreiben, dass du bei der Menge bleibst, die dir verschrieben wurde :-k .
LG
Mirjam

cocolores69
Beiträge: 13
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:16

Re: Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon cocolores69 » Di 24. Feb 2015, 10:15

halllo ich nehme 300 mg kann dir aber nicht sagen wie hoch man das nehmen sollte. bei mir wurde es immer hochgesetzt weils nicht mehr half (7 jahre) werde es wahrscheinlich wechseln müssen. ich glaube es hat mir irgendwann mal geholfen. aber erstverschlimmerung war bei mir auch. ersten 2 wochen schrecklich.

Benutzeravatar
Ihor
Beiträge: 25
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:15
Wohnort: Hessen

Re: Trevilor, welche Dosierung ist richtig?

Beitragvon Ihor » So 29. Apr 2018, 15:29

Das teufliche Zeug, ich würde wegen dieses Gift zu grunde gehen. Aber ich habe es mir selbst eingebrockt.


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste