Cipralex

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
luftgängerin
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 21:06

Cipralex

Beitragvon luftgängerin » Do 13. Jan 2011, 00:06

Hallo miteinander!
Ich würde gerne ein paar Erfahrungsberichte bzgl. dem Medikament "Cipralex" hören. Meine Ärztin meint, ich solle mir mal überlegen, es einzunehmen. Es sollte mir gegen eine leicht- bis mittelschwere Depression sowie Angstzustände helfen....

Herzlichen Dank für eure Beiträge ;)

l.
"Nur wer Erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch."

lordi
Beiträge: 346
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 13:25

Re: Cipralex

Beitragvon lordi » Do 13. Jan 2011, 20:49

Hallo Luftgängerin,
ich nehme Cipralex 10 mg seit Jahren und bin bestens damit zufrieden.
Probier es einfach aus.

Viele Grüße
Lordi

elmsfeuer
Beiträge: 202
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 20:16

Re: Cipralex

Beitragvon elmsfeuer » Fr 14. Jan 2011, 07:44

Hallo Luftgängerin,

ich nehm seit Jahren cipralex 20mg. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Anfangs hatte ich Mundtrockenheit, aber das hat sich zum Glück irgendwann gegeben.
Bei mir steht die depressive Symptomatik allerdings nicht im Vordergrund, sondern ist nur eines der Begleitsymptome. Aber ich hab das gefühl, dass das medikament mir ganz gut hilft, stimmungsmäßig etwas stabiler zu bleiben.
Muss jeder für sich ausprobieren, dem einen hift dies, dem anderen jenes. Versuche es :)
lg elmsfeuer

luftgängerin
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 21:06

Re: Cipralex

Beitragvon luftgängerin » Fr 14. Jan 2011, 22:05

ich danke euch für die Antworten - werds wohl doch mal ausprobieren - vielleicht kann ich damit mal zumindest meine "Lustlosigkeit und Demotiviertheit" in den Griff bekommen...

L.
"Nur wer Erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch."

psych
Beiträge: 8
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 23:08

Re: Cipralex

Beitragvon psych » Sa 21. Mai 2011, 21:10

Hallo
Cipralex (wirkstoff Escitalopram) ist ein Anti-Depressivum das bei Angsstörungen, Zwangsstörungen und Depression indiziert ist
--> Falls du an Zwangsgedanken leidest ist es sehr gut,um diese zu Reduzieren.
Falls du an Angst leidest ist es langfristig anxiolytisch (angstlösend) und kann z. B Temesta (Lorazepam) ersetzen bzw. die Einnnahme vom Temesta reduzieren.


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast