Seroquel und Gewichtszunahme

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Di 23. Mär 2010, 17:13

Hallo Riotori,

eine Freundin von mir nimmt auch Seroquel und sie sagt ebenfalls, dass es ihr seitdem viel besser geht. Man muss halt die Vor- und Nachteile sehen: Wenn man natürlich zu dick davon wird, ist es auch nicht schön, also wenn ich jetzt nochmal 10 kg zunehmen würde, dann würde ich es wahrscheinlich auch absetzen.

Was nimmst Du denn jetzt für ein Medikament?

LG, Alanis

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Di 23. Mär 2010, 17:15

... sorry, jetzt hab ich grad gelesen, dass Du Fluctin nimmst. Das Medikament kenne ich gar nicht. Ist das ein Antidepressivum oder ein Neuoleptika? Und konntest Du durch dieses Medikament abnehmen?

LG, Alanis

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Di 23. Mär 2010, 21:53

Hallo Alanis 74,

naja, eigentlich sollte ich ab dem Wochenende, also ab den Ferien, Fluctin nehmen.

Allerdings habe ich seit einigen Tagen sehr große Probleme mit meiner Hyperaktivität. Nach meinem "Zusammenbruch" gestern hat mein Therapeut beschlossen, dass ich kein Fluctin bekomme weil es in der ersten Zeit wohl noch hibbeliger macht als normal und da ich ja im Moment so wie so kaum auszuhalten bin und alle nur noch nerve da ich total nervös bin bekomme ich ab morgen Atosil, eine Art Beruhigungsmittel, dass einen allerdings nicht so in Watte packt. Ich hatte noch keine Zeit es zu googlen.

Es ist noch nicht klar, was ich als neues Medikament bekommen soll aber wir müssen eine neue Laboruntersuchung machen lassen, also mit Blutabnahme und EKG, und ich soll mich auf die Warteliste einer Klinik setzten lassen.

Übrigens: Nach zwei Wochen bemerke ich immernoch keinen Unterschied was das Essverhalten angeht. Ich muss wohl um einiges härter arbeiten um die ganzen Kilos wieder loszuwerden :D

Das Fluctin konnte ich also noch nicht ausprobieren. Blöderweise muss ich vielleicht wieder Seroquel nehmen obwohl selbst mein Therapeut sagt, dass das nicht gut für mich sei. Wir müssen uns wohl mal neu umsehen. Aber ich hab Donnerstag einen neuen Termin und sage Bescheid was passiert ist.

Vielleich probiere ich es ja doch mal?!

Liebe Grüße, Riotori

P.S.: Ich entschuldige mich mal für den Rechtschreibfehler vom letzten Mal. Kommt nicht wieder vor (hoffe ich)! :oops:

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Mi 24. Mär 2010, 10:14

Hallo Riotori,

ja, berichte dann doch, wie Dein Termin war.
Alles liebe von Alanis

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Fr 26. Mär 2010, 17:39

Hallo Alanis 74,

sieht so aus als könnte ich noch ne ganze Weile mitreden denn seit gestern nehme ich wieder Seroquel!

Meinem Therapeuten war es zu unsicher weiter herum zu experimentieren also dosieren wir Seroquel jetzt wieder auf begonnen bei 50mg. Zusätzlich verschreibt er mir aber noch eine Ernährungsberatung. Vielleicht hilft es ja dieses Mal.

Wenn ich nen brauchbaren Tipp bekomme kann ich ihn ja auch hier reinschreiben.

Übrigens: Diese Beruhigungsmittel sind wirklich gemein. Nach einer halben Stunde kannst du nicht mehr aufrecht stehen, nach einer Stunde schläfst du ein und spätestens nach weiteren zwei Stunden hört sie auf zu wirken und man ist genauso hyperaktiv wie vorher. Obwohl ich glaube, dass sie sich danach noch sehr lange auf deinen Kopf auswirken und dafür sorgen, dass einem das Denken sehr schwer fällt.

Viele Grüße, Riotori

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Sa 27. Mär 2010, 17:09

Hallo Riotori,

ich wünsch Dir viel Glück mit dem Seroquel und dass Du nicht weiter dadurch zunimmst. Vielleicht probierst Du es mal mit Sport? Und wenn Du einigermaßen auf Deine Ernährung achtest, ist es vielleicht auch nicht so schlimm mit der Zunahme.

Kannst gerne mal wieder berichten, wie es Dir geht.

Viele Grüße, Alanis74

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Sa 27. Mär 2010, 17:28

Hallo Alanis 74,

aus reinem Interesse: Was unternimmst du denn so um nicht zuzunehmen? Ich mache zum Beispiel Standarttanz und versuche demnächst vielleicht noch was anderes.

Hast du schon ein "aktives Hobby" in der Richtung?

Viele Grüße, Riotori

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » So 28. Mär 2010, 11:20

Hallo Riotori,

ich gehe zweimal die Woche zum laufen und seit einem Monat springe ich auch Trampolin. ich hab so ein kleines Trampolin für die Wohnung. Das macht total Spass!!!

Als ich das Seroquel noch nicht genommen habe, habe ich noch viel mehr Sport gemacht, bin u.a. auch zum schwimmen gegangen. Da hab ich aber auch noch 10 kg weniger gewogen. Seit der Gewichtszunahme kann ich nicht mehr ganz so viel Sport machen, bzw. nicht mehr ganz so lange Strecken laufen, weil das sonst die Gelenke belastet. Aber zweimal die Woche jogge ich ca. 45 Minuten und dann noch 45 Min. Trampolin springen. Kann ich nur empfehlen.

LG, Alanis

Love
Beiträge: 83
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:54

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Love » Do 15. Apr 2010, 14:35

Ich hab davon anfangs zugenommen, aber das kam auch durch die starken Antriebsstörungen die ich beim
einschleichen hatte. Habe nur auf der Couch gelegen und gegessen aus Langeweile. Jetzt habe ich wieder
mein normales Gewicht. Mal sehen was ist wenn ich das nächste mal hochdosiert werde.

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Sa 14. Aug 2010, 17:40

Hallo mal wieder,

sieht so aus, als könne ich nicht mehr mitreden, denn ich nehme seit etwa fünf Wochen kein Seroquel mehr.

Seit vier Wochen, also seit Anfang der Sommerferien bin ich in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. Seit drei Wochen nehme ich jetzt Abilify. Seitdem ist mir andauernd schlecht, wogegen ich seit heute auch noch ein Medikament bekomme, aber ich esse viel weniger, vor allem wenn ich dort bin :lol:

Ich melde mich vielleicht nochmal, wenn sich wirklich etwas verändert, aber nur, wenn ich euch nicht nerve.

Gruß, Riotori

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Fr 3. Sep 2010, 15:36

Hallo Doris316,

ich war zur Medikamentenumstellung in der Klinik und um eine Diagnose erstellen zu lassen. Mittlerweile bin ich aber wieder zu Hause, seit etwas über einer Woche.

Seit ich Abilify nehme habe ich schon etwa 3-4 Kilo abgenommen.

Liebe Grüße, Riotori

draculinea
Beiträge: 91
Registriert: Do 21. Aug 2008, 12:43

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon draculinea » Mo 25. Okt 2010, 22:57

also ich nehme sero seit 3 jahren, ich hatte schon unterschiedliche dosierungen, letztes jahr nahm ich 500 mg, das war die höchstdosis.
ich habe zugenommen, aber als es klick machte, mit den weight watchers wieder abgenommen, 16 kg. ich habe meine ernährung umgestellt und ich mache jetzt zusätzlich sport (ich gehe laufen und mache pilates).
leider nahm ich letzten winter dann wieder zu (7 kg), davon sind 5 kg wieder weg... es ist ein kampf, aber im winter habe ich dem heißhunger (immer nachts) nachgegeben und viel genascht, trockenfrüchte, müsli usw., "gesunde" sachen, aber zu viel halt.
seit juni nehme ich lithium und weniger seroquel, seitdem konnte ich die 5 kg abnehmen...
ich will allen mut machen, nicht aufzugeben, wenn die zunahme nicht so rasch ist, dann zu versuchen, etwas gegen das übergewicht zu tun. wenn man aber trotzdem und rasch zunimmt, sollte man den behandelnden arzt wirklich fragen nach einer alternative. große gewichtszunahme ist eine ernstzunehmende nebenwirkung, nicht nur ein blödes problemchen der frauen (und männer).... sie kann die gesundheit ernsthaft bedrohen.

Benutzeravatar
Rank
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Rank » Di 26. Okt 2010, 12:39

Es ist leider so, aber ich ziehe wegen den Nebenwirkungen, die Gewichtszunahme immer noch den Typischen mitteln wie Haldol usw vor...
das kann jeder selbst entscheiden, aber nicht jedes atypische mittel macht dicker...

Und auserdem ist die Forschung ja bemüht das in den Griff zu bekommen, wirklich...
Und das von mehreren konkurierenden konzernen...

:roll:

Benutzeravatar
Remedias
Beiträge: 4096
Registriert: Fr 22. Dez 2006, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Remedias » Di 26. Okt 2010, 18:10

Hallo an alle,
ich nehme 800 mgr. Seroquel prolong zur Nacht und bin ganz erschüttert, denn heute beim Wiegen in der Tagesklinik hatte ich 3 kg mehr auf der Waage als letzte Woche. :shock: Diese Gewichtszunahme ist wirklich zu schnell. Oder könnte das an den 3 mgr. Risperdal liegen, die ich auch noch bekomme?
Ich versuche, abends zuhause außer salat nix mehr zu essen.
liebe grüße Remedias

Iltis05
Beiträge: 58
Registriert: Di 28. Apr 2009, 18:09

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Iltis05 » Di 30. Nov 2010, 22:27

Hallo,

gibt es hier eigentlich jemand, der mit Erfolg geschafft hat trotz Neuroleptika abzunehmen?
Wenn ja wie?

LG Tim


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast