Seroquel und Gewichtszunahme

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Mo 28. Dez 2009, 17:41

Hallo,

ich hab vorher schon mal was zum Seroquel geschrieben, jetzt möchte ich nochwas dazu sagen:

Ich habe das Gefühl, dass ich innerhalb der letzten 14 Tage (nach der Dosissteigerung) rapide zugenommen habe. Ich mag mich nicht auf die Waage stellen, um keinen Schock zu kriegen, aber seit heute passt mir eine Hose nicht mehr richtig. Ein Bekannter von mir meinte auch, ich wäre rundlich geworden.

Kann das sein, dass das so schnell geht mit der Gewichtszunahme?

Was habt ihr für Erfahrungen mit Seroquel und Gewichtszunahme gemacht?

Danke für eure Antworten im voraus.

LG, Alanis

Mirja
Beiträge: 12
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 17:52

Beitragvon Mirja » Mo 28. Dez 2009, 21:05

Hi,
mit Seroquel hab ich die Erfahrung gemacht, dass es nach der Einnahme sehr hungrig macht. Dass es aber ansonsten eher Appetitlosigekeit und Übelkeit fördert. So konnte ich ein bisschen abnehmen, weil ich es immer kurz vor dem schlafen gehen nahm und dann die Hungerattacke verschlafen habe.
LG Mirja

sophie89
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 03:42
Wohnort: bayern

Beitragvon sophie89 » Mi 6. Jan 2010, 04:08

Hallo!

Also ich nehm das serouel jetzt seit 3 Jahren.
Hab zu beginn der behandlung 47gewogen (war auch total untergewichtig, bin sehr groß)und nach einem jahr dann...85kg.
ich hab furchtbar darunter gelitten, meine Ärzte wolltens aber nicht absetzen.
dann hab ich ritalin dazu bekommen und mim gewicht gings rasant nach unten.
das wurde dann aber wieder abgesetzt und des Serquel wieder "reaktiviert" und hab auch innerhalb von 2 Monaten 9kg zugenommen...
kenn auch viele andere denens ähnlich ging.

nehm jetzt Risperdal und Abilify und nur noch bisschen seroquel.
ob die wirklich besser sind...
naja, ein versuch ist ein anderes medikament jedenfalls wert.

mich hat die gewichtszunahme psychisch echt belastet und das ist ja auch nicht sinn der sache.
weiß ja nicht wie schlimm des für dich ist.

GLG

Sophie

Vanilla
Beiträge: 86
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 12:23

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Vanilla » Mo 11. Jan 2010, 20:17

Hallo,
ich nehme seit Anfang Oktober Seroquel Prolong und
hatte bis Mitte Dezember 10kg zugenommen. Hatte immer Hunger und total viel
gegessen. Seit Anfang Januar ist das aber besser, habe sogar schon 3kg abnehmen
können.
Steht auf dem Beipackzettel, Gewichtszunahme, besonders in den ersten Wochen.
Scheinbar wird es dann besser.
LG, Vanilla
selfknowledge is a dangerous thing, but freedom of who you
are

sophie89
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 03:42
Wohnort: bayern

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon sophie89 » Mo 11. Jan 2010, 21:20

Hallo!

das bewundere ich, wenn mans schafft unter seroquel abzunehmen...
ich hab das die ganzen jahre nicht hinbekommen. der extreme hunger is bei mir nie vergangen.

ich wollt aber auch noch sagen, dass es gegen die psychotischen symptome bei mir echt immer gut geholfen hat.

ich wills aber trotzdem nicht mehr nehmen.

lg

sophia

Vanilla
Beiträge: 86
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 12:23

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Vanilla » Di 12. Jan 2010, 01:47

Hallo sophia,
du braucht nicht zu bewundern, dass ich es jetzt mit seroquel schaffe
abzunehmen, nachdem ich anfangs so viel + so rasend schnell zugenommen habe.
Ich habe das Glück, dass es bei mir besser wurde.
Dachte erst, ich könnte es nicht langfristig nehmenm, wegen der Zunahme.
Ich hoffe du findest ein NL, ohne diese Problematik. Oder wills du gar nichts mehr nehmen?
LG, Vanilla
selfknowledge is a dangerous thing, but freedom of who you
are

sophie89
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 03:42
Wohnort: bayern

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon sophie89 » Di 12. Jan 2010, 02:25

Hallo!

ok, "bewundern" war wirklich n bissl dummes wort. :D :D
aber ich kenns halt nicht, auch nicht von anderen leuten

ich nehm jetzt auch nur noch 300mg abends.
und noch paar andere medikamente.

lg

Vanilla
Beiträge: 86
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 12:23

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Vanilla » Do 14. Jan 2010, 15:39

ich nehme auch 300mg
selfknowledge is a dangerous thing, but freedom of who you
are

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Do 14. Jan 2010, 17:17

Hallo,

ich nehme im Moment 200 mg Seroquel kurz vor dem Schlafen gehen. Ich muss auch noch Zeldox und Lamictal (gegen Epilepsie) nehmen.

Bin tagsüber jetzt so müde, dass ich dauern schlafen könnte. Das war mit 100 mg Seroquel nicht so. Aber diese Dosierung reicht mir nicht mehr aus um gut schlafen zu können.
Vielleicht muss sich der Körper erst an die höhere Dosierung gewöhnen? Auf jeden FAll ist das total ätzend, vor allem in der Arbeit, wenn ich so müde bin.

Alanis

Vanilla
Beiträge: 86
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 12:23

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Vanilla » Mi 20. Jan 2010, 19:59

Das Seroquel Prolong macht mich nicht so müde, deshalb wirkt es auch nicht bei Schlafstörungen.
selfknowledge is a dangerous thing, but freedom of who you
are

bernd12
Beiträge: 174
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 22:41
Wohnort: Köln

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon bernd12 » Do 21. Jan 2010, 13:58

Hi nehme jetzt auch 300mg prolong abends kann auch bestätigen das man nicht mehr so gut einschläft bei dem normalen Seroquel konnte ich nach einer Stunde schlafen.
Jetzt schlafe ich frühstens 3 Stunden nach der Einnahme und müde bin ich aber trotzdem am nächsten Tag.
Durch die höhere Dosierung habe ich auch mehr Hunger aber es ist bei mir alles noch im Rahmen nur eine Zunahme von 2 kg.
lg

Juergenbart
Beiträge: 23
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 15:03

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Juergenbart » So 14. Feb 2010, 12:46

@Alanis

Lies mal hier den Thread und den Beitrag von mir: viewtopic.php?f=47&t=5384

Hoffe, es hilft dir etwas.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Mo 22. Mär 2010, 17:58

Hallo,

ich habe bis vor einer Woche auch Seroquel genommen. Bei mir ging die Dosierung auch bis 300mg und dann wurde relativ schnell runterdosiert. Der Grund dafür war die immense Gewichtszunahme. Ich habe in einem halben Jahr ungefähr 10-15 kg zugenommen. Irgendwann hat mein Therapeut gesagt, dass wir so nicht weitermachen können da das Aussehen für die meißten Tennager doch sehr wichtig sei und da es mich sehr belastet hat.

Ab nächstem Wochenende bekomme ich Fluctin. Bei vielen Patienten trägt dieses Medikament nämlich unter anderem dazu bei, dass man abnimmt und es hilft bei Depressionen.

Je nachdem welche Symptome jemand hat kann man also gegebenenfalls darauf umsteigen. Wenn wie bei mir z.B. der depressive Zustand im Vordergrund steht und nur "nebenbei" noch andere Störungen behandelt werden ist das warscheinlich eine Alternative.

Zur Müdigkeit kann ich nur sagen, dass ich seit ca. fünf Tagen extrem hibbelig bin und nicht mehr still sitzen kann. Also hat das Seroquel doch einen größeren Effekt gehabt als ich dachte.

Viele Grüße, Riotori

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Alanis 74 » Mo 22. Mär 2010, 18:03

Hallo Ritori,

ich hab jetzt mit dem Seroquel insgesamt 7 kg zugenommen. Seit ein paar Wochen bleibt das Gewicht aber gleich. Mache aber auch viel Sport im Moment und versuche nicht soviel Schokolade zu essen.

Ich möchte das Seroquel beibehalten, weil ich gut schlafe dadurch und weil es auch als Phasenprophylaxe sehr gut ist. Ich habe auch das Gefühl, dass ich, seit ich Seroquel nehme viel ausgeglichener bin, was vorher nicht so war. Ich habe vorher unter ziemlichen Stimmungsschwankungen gelitten. Nun ist das gut ausgeglichen.

Ich hoffe halt, dass ich wieder ein paar Kilo runterbringe. Esse halt schon viel. Versuche aber möglichst kein Fett und wenig Zucker zu mir zu nehmen. Wenn ich jetzt nicht weiter zunehme, ist es ok, weil ich wirklich sehr froh bin, dass es mir psychisch gut geht. Da nehme ich ein paar Kilo mehr in Kauf.

Viele Grüße, Alanis

Riotori
Beiträge: 10
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 19:31
Wohnort: Minden

Re: Seroquel und Gewichtszunahme

Beitragvon Riotori » Mo 22. Mär 2010, 20:50

Hallo Alanis 74,

bei mir war es auch so, dass ich um einiges ausgeglichener war und mich besser konzentrieren konnte. Seit ich die Tabletten nicht mehr nehme bin ich morgens so hyperaktiv, dass ich in der Schule den Unterricht nicht nur nicht mitkriege sondern ihn auch massiv störe.

Außerdem hatte ich vor den Medikamenten sehr oft und unregelmäßig depressive Anfälle, während denen ich kaum Luft bekam und nur noch am heulen war. Die dauerten etwa eine halbe Stunde an.

Während ich Seroquel genommen habe sind sie zwar nicht ganz verschwunden aber haben sich meißtens auf ein- bis zweimal im Monat begrenzt.

Doch jetzt fangen sie wieder an. Vor etwa einer Stunde hatte ich einen obwohl ich monatelang nichts davon gemerkt habe.

Ich denke aber, das aüßert sich bei jedem anders.

Viele Grüße, Riotori


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast