Schwere Akathisie und Muskelsteifigkeit - Wechselwirkung?

Hier hinein gehören alle Fragen und Beiträge zum Thema Psychopharmaka, medikamentöse Therapie, Dosierung, Kombinationstherapie, Unverträglichkeiten, Wechselwirkungen etc.
hannah
Beiträge: 538
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 12:33

Schwere Akathisie und Muskelsteifigkeit - Wechselwirkung?

Beitragvon hannah » Mi 1. Sep 2004, 15:32

Ich nehme im Moment Solian (gering dosiert - gegen Depression) und Zyprexa 7,5mg. Und 6mg Akineton gegen Muskelsteifigkeit. Habe auch schon Antidepressiva (Trittico und Remeron) versucht gegen die Depression, aber da verschlimmerte sich die Psychose sofort drastisch.

Ich hatte vor ein paar Jahren nur Zyprexa genommen und außer, dass ich stark zunahm hatte ich weder Muskelsteifigkeit noch Akathisie.

Können diese Nebenwirkungen also eine Wechselwirkung zwischen Solian und Zyprexa sein? Ich traue mich nicht eins der beiden abzusetzen, weil sie sonst ganz gut wirken. Solian sollte ich aber absetzen, weil mein Prolaktinspiegel so hoch ist.

Also kann das eine Wechselwirkung sein und ist das auf Dauer gefährlich? Vor allem nachts plagt mich die Unruhe in Armen und Beinen sehr.

Benutzeravatar
Franz Engels
Site Admin
Beiträge: 899
Registriert: Mi 12. Jun 2002, 20:18
Wohnort: CH-3011 Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon Franz Engels » Mo 13. Sep 2004, 18:25

Hallo hannah,

ja, das kann Folge eines Summationseffektes sein. Wenn Sie erhöhte Prolaktinspiegel haben, sollten Sie mit dem behandelnden Arzt besprechen, ob Sie Solian absetzen können und ggf. durch ein Antidepressivum ersetzen. Aber, wie gesagt, Sie müssen es besprechen!

Freundliche Grüsse

Franz Engels (Webmaster)
Das Gegenteil ist nur die Rückseite derselben Medaille.


Zurück zu „Psychopharmaka und Psychopharmakotherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast