gesetzliche Grundlage

Hier besteht die Möglichkeit zum fachlichen Austausch über Psychiatrierecht, Fragen der psychiatrischen Begutachtung etc
frankmehlhop
Beiträge: 8
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 15:30
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

gesetzliche Grundlage

Beitragvon frankmehlhop » Do 18. Nov 2010, 19:58

Hi!

Auf welche gesetzliche Grundlage beruht die Unterbringung in einer forensischen psychiatrischen Anstalt?
Also Voraussetzungen sind natürlich: Straffälligkeit und psych.Störung.
Aber in welchen Gesetz ist diese Unterbringung geregelt (Strafgesetzbuch, PsychKG,...)? :silly:

Dank im Voraus!
der Frank

Benutzeravatar
Grobser
Beiträge: 8410
Registriert: Di 14. Okt 2003, 18:08

Re: gesetzliche Grundlage

Beitragvon Grobser » Do 18. Nov 2010, 20:13

Hi Frank,

na? Die Prüfung rückt näher?

Die gesetzliche Grundlage liefern die §§ 63 und 64 StGB in Verbindung mit den §§ 20 und 21 StGB.
Das PsychKG regelt die Zwangseinweisung im Nofall, da liegt keine Straftat vor.

Gruß
Sanne
Nothing compares to a smile

frankmehlhop
Beiträge: 8
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 15:30
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: gesetzliche Grundlage

Beitragvon frankmehlhop » Do 18. Nov 2010, 20:23

Liebe Dank Sanne!

Meine Prüfung ist in 3 Wochen. #-o

Frank

cake
Beiträge: 2235
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:46

Re: gesetzliche Grundlage

Beitragvon cake » Do 16. Dez 2010, 22:25

http://dejure.org/gesetze/StGB/68a.html
Meine Prüfung ist in 3 Wochen.
Und? Alles gut? :wink:
Ein Kompromiß, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, daß jeder meint, er habe das größte Stück bekommen. (Ludwig Erhard)

http://angstfrei.plusbb.org/forum.php
Bild

frankmehlhop
Beiträge: 8
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 15:30
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: gesetzliche Grundlage

Beitragvon frankmehlhop » So 19. Dez 2010, 18:38

Durchgefallen. :(
Bei der Schizophrenie hat es nicht gereicht, dass ich die Symptome kannte, ich sollte sie genau nach ICD10 kennen.
Weiterhin wurde ich zum Datenschutz geprüft und da wusste ich eine Sache nicht, die mir ebenfalls das Bestehen verhindert hat.
(Wenn ich eine Firma beauftrage die Rechnungen an meine Klienten zu schreiben, dann muss ich mir vorab eine schriftliche Erlaubnis bei meinen Klienten einholen.)

LG! Frank

PS: Habe mich wieder angemeldet.


Zurück zu „Forensik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast