gesund abnehmen trotz neuroleptika

Wenn Sie andere Teilnehmer dieses Forums an Ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lassen wollen, können Sie dies hier tun!
Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Alanis 74 » Mo 26. Mär 2018, 18:59

Hi Laura,

ich muss das Seroquel auch noch in retardierter Form nehmen, 250 mg vor'm schlafen gehen. hab das vor 5 Jahren in der Klinik gegen einen psychotischen Schub bekommen. Damals musste ich 800 mg abends nehmen, jetzt immerhin "nur noch" 250 mg.

ich frage mal meine ärztin beim nächsten termin, ob ich es wieder ein bißchen reduzieren kann.

welche medikamente nimmst du im moment ?

LG Alanis

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Alanis 74 » Mo 26. Mär 2018, 19:04

P.S. ich habe seit beginn meiner erkrankung 2 mal die medikamente ganz abgesetzt und bin immer wieder psychotisch geworden, habe stimmen gehört etc. etc. War dann wieder monatelang in der Klinik und musste neu eingestellt werden

mamschgerl
Beiträge: 1135
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon mamschgerl » Mo 26. Mär 2018, 20:17

Hallo Alanis,
ich muß immer wieder staunen, in welch hohen Dosierungen Seroquel eingestellt wird, bei mir würde das wahrscheinlich einen Horrortrip auslösen...gegen die Einschlafstörungen wurden mir damals, glaube ich, 50mg verordnet und das Ergebnis habe ich ja bereits beschrieben.
Das ist sehr schade, daß du soviel nehmen mußt, um deinen Psychosen vorzubeugen und ich denke, in Bezug auf das Hauptthema ist hier wohl vollkommen klar, daß an eine Gewichtsreduktion im herkömmlichen Sinne nicht zu denken ist. Vielleicht findet sich mal ein Medikament, das den gleichen Effekt erzielt, aber dafür eher antreibend statt sedierend wirkt.
L.G. mamschgerl

mamschgerl
Beiträge: 1135
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon mamschgerl » Di 27. Mär 2018, 15:03

Liebe Uta,
der oder die einzige, wer sich hier gerade von oben herab anderen gegenüber verhält, wird beim Lesen deines Textes ganz deutlich.
Kein Mensch hat hier irgendjemanden angegriffen oder behauptet, daß es nur einen richtigen Weg gäbe, genau das konnte man aber aus deinem ersten Text entnehmen, in dem du genau das behauptest und deine Erfahrungen als die einzig richtigen und relevanten teilen willst.
Niemand kann von einem Menschen, der unter Medikamenteneinfluß steht, noch dazu Seroquel, verlangen, daß er nun gefälligst psychisch stabil und verantwortungsbewusst mit dem Thema Gewichtsreduzierung umgeht und den Nebenwirkungen realistisch und bewusstseinsklar entgegenwirkt.
Ebenso macht hier niemand irgendwem etwas vor und ich komme wieder mal dahin, zu behaupten, dass du inhaltlich und stilmäßig, in sich widersprüchlich und sehr abgehoben Texte schreibst, die sehr denen einer ganz bestimmten Person gleichen.
Hier wahllos und pauschal anzugreifen und genau das, was du angreifst, selbst zu schreiben ( obwohl du vorab ganz anderes behauptet hast ) und nun als deine Meinung verkaufen zu wollen, ist schon sehr seltsam.
Ganz klar ist hier nur eines: uneinsichtig oder als bequem in der Komfortzone verweilend und daher selbst schuld an seinem Speck hat hier nur eine Person alle anderen bezichtigt.
Nun will ich hier nicht streiten oder mit dir genau das selbe Spielchen wie mit besagter Person spielen, aber um eines möchte ich dich bitten:
bevor du einen Text freigibst, solltest du ihn lesen. Dein zweiter Text widerspricht dem ersten total und deine Behauptungen sind an den Haaren herbeigezogen, alle, die hier geantwortet haben, tragen ihr Schicksal und haben Erfahrungen gemacht, aber niemand behauptet, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
L.G. mamschgerl

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Alanis 74 » Di 27. Mär 2018, 19:49

Hallo,

also ich bin nach wie vor der Meinung, dass Psychopharmaka dick machen. Vor Ausbruch meiner Erkrankung und bevor ich Medikamente nehmen musste hatte ich nie Gewichtsprobleme.

Als ich mit Anfang 20 das erste Mal in die Psychiatrie kam (gleich für ein ganzes Jahr) habe ich innerhalb dieses Jahres 30 kg zugenommen.
(und zum Glück auch wieder abgenommen :)

Viele Grüße, Alanis :cool:

mamschgerl
Beiträge: 1135
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon mamschgerl » Di 27. Mär 2018, 20:26

Hallo Alanis,
da gebe ich dir vollkommen recht. Nach meinem Zusammenbruch und nach Einnahme der ersten Medikamente habe ich kontinuierlich zugenommen und da hatte ich noch keine Freßattacken. Die haben sich erst nach und nach eingestellt, besonders schlimm waren sie, während ich längere Dissoziationen hatte und überhaupt nicht registrierte, daß ich gefuttert habe.
In der Zeit ab besagtem Zusammenbruch bis heute ( weil ich ja nichts davon wieder runter habe ) habe ich wie gesagt über 50 Kilo zugenommen. Während der Medikamenteneinnahme und auch, weil ich völlig hinüber war, war ich nicht in der Lage, mich normal zu ernähren. Jegliches Körpergefühl wie auch das psychische Befinden waren so dermaßen unten, daß das Begreifen meiner Körperfülle nicht stattfand, eben weil ich mich selbst nicht mehr wahrnehmen konnte.
Auch jetzt, ohne Medikamente, fehlt mir die nötige Wahrnehmung, um mich überhaupt konzentriert damit befassen zu können. Was Laura beschrieben hat, daß es hilft, wenn man sich auf das Sättigungsgefühl konzentriert, ist eine sehr gute Möglichkeit, sich langsam wieder mit dem Körper zu befassen, auch nur dann zu essen, wenn man Hunger hat, ist eine gute Methode, aber all das funktioniert bei mir momentan noch nicht.
Vielleicht bin ich mir einfach nicht wichtig genug und die Notwendigkeit, auch aus gesundheitlichen Gründen abzunehmen, ist noch nicht bis in mein Hirn vorgedrungen.
Man weiß ja, wie es geht, aber das auch umzusetzen, ist eine ganz andere Geschichte.
Deshalb ziehe ich vor jedem meinen Hut, der es schafft, konsequent da dran zu bleiben. Es geht hier ja auch, wie gesagt, nicht um bloße Äußerlichkeiten...
L.G. mamschgerl

Aya
Beiträge: 40
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:46
Wohnort: NRW

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Aya » Fr 30. Mär 2018, 08:36

Hallo,

ich wollte nur schreiben wie toll ich es finde was ihr geschafft habt! Respekt :D
Ihr könnt stolz auf euch sein, denn wenn Menschen ohne Neuroleptika es manchmal schon
schwer finden abzunehmen, dann haben Menschen wie wir mehr daran zu knabbern.
Was den BMI angeht: jeder unterscheidet sich von anderen, denn jeder hat seinen individuellen Körperbau.
Manche haben z.B. stärkere Knochen oder mehr Muskelmasse. Deshalb sollte man sich nicht
sooo sehr auf den BMI verlassen, aber als Orientierung kann er gut helfen sein Wohlfühlgewicht
zu finden.

Man muss eben sehen mit welchem Gewicht man sich am wohlsten fühlt, das ist bei jedem unterschiedlich.



LG Aya
Was immer Du tun kannst oder wovon
Du träumst - fange es an!(Goethe)

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Alanis 74 » Fr 30. Mär 2018, 09:53

Liebe Aya,

vielen Dank für Deine nette Nachricht :)

Ja, das stimmt schon, abnehmen ist auch für die "Normalos" nicht so einfach und unter Medikamenteneinnahme nochmal schwieriger.

Ich versuche gerade mein Gewicht zu halten, was auch gut gelingt.

Außerdem versuche ich gerade wieder mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen, bin gestern eineinhalb Stunden spazieren gegangen.

Liebe Grüße und schöne Ostern, Alanis :B-fly:

Alanis 74
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:26

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon Alanis 74 » Fr 30. Mär 2018, 09:57

Liebe mamschgerl,

vielleicht klappt es ja bei Dir auch, dass Du ein wenig Gewicht reduzieren kannst. Das mit dem Sättigungsgefühl finde ich super und auch nur essen, wenn man Hunger hat, versuche ich mir gerade anzutrainieren.

Vielleicht kannst Du mit ganz kleinen Schritten anfangen, evtl. auch die Ernährung a bisserl umstellen .

Liebe Grüße, Alanis :)

mamschgerl
Beiträge: 1135
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: gesund abnehmen trotz neuroleptika

Beitragvon mamschgerl » Sa 31. Mär 2018, 08:11

...womit wir wieder beim Thema wären...wie ich abnehmen könnte und welche Maßnahmen ich dafür ergreifen müsste, weiß ich für mich selbst eigentlich sehr genau, alles nichts außergewöhnliches oder diätmäßiges, was auf Dauer ohnehin nicht funktionieren würde, am Ende wäre es schlicht und ergreifend 'weniger essen'...
Ich beschäftige mich mit diesem Thema jetzt auch nur, weil ich hier ein wenig mitschreiben und mich austauschen will, ansonsten berührt mich das derzeit nicht wirklich, weil es gar nicht zu mir durchdringt.
Damit 'Abnehmen' für mich einen Handlungsbedarf geistig erforderlich machen würde, müsste ich erstmal fähig sein, es als wichtig und notwendig einstufen zu können und zudem müsste ich es auch wollen.
Es reicht nicht, die positiven Aspekte und Resultate zu kennen, das Abnehmen muß bei mir von alleine kommen, ganz nebenbei, ohne selbstfabrizierten Druck.
Da ich in Sachen Zielsetzung, Ehrgeiz und Konsequenz eher unterbemittelt bin und sich zudem bei mir ständig die Frage ' wozu das alles?' in den Vordergrund schiebt, ist es müßig, mit Ernährungsumstellung, Sport oder sonstigem anzufangen, weil ich nicht am Ball bleiben kann.
Ich kann damit leben, das ist für mich kein Weltuntergang, ich hatte schon immer Essstörungen bzw. ich hatte noch nie ein geregeltes Essverhalten, deshalb konnte ich auch noch nie frühstücken oder Mittagessen, in Sachen Wartung ( sei es der Motor-Roller oder mein eigener Körper ) bin ich eben auch ziemlich schlecht.
Ich denke, man muß sich selbst wichtig nehmen und pfleglich mit sich umgehen wollen, doch wenn das schon fehlt und durch psychische Störungen verhindert wird, wird's schwierig.
Aber wie gesagt, deswegen mach' ich mir keinen Kopf, ich habe genügend andere Baustellen und das Abnehmen steht da wirklich nicht an erster Stelle :wink:
L.G. mamschgerl


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast