Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Wenn Sie andere Teilnehmer dieses Forums an Ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lassen wollen, können Sie dies hier tun!
mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Fr 17. Nov 2017, 19:22

@fluu
Sorry, aber du wirkst auf mich wirklich sehr, sehr gestört und wirklich krank.
Wieder einmal versuchst du, das, was hier geschrieben wurde, gegen denjenigen zu verwenden, um ihn fertig zu machen. Dein Wesen ist durch und durch verkorkst und es ist schlimm, daß so jemand wie du sich in diesem Forum rumdrückt.
Du bist feindselig, bösartig, sadistisch, voller Neid auf alle und von Missgunst zerfressen.
Du weißt sehr genau, daß du nirgendwo auf lange Sicht Anklang finden wirst, weil man dir doch immer wieder auf die Schliche kommt und hinter deinen Worten wirklich so gar nichts zu finden ist außer negativen Gefühlen, die du auf alle übertragen willst, du hasst alle, die sich nicht von dir einlullen lassen und schlägst wieder mal mit billigen, verbalen Seitenhieben um dich, weil du es wieder nicht verkraften kannst.
Du hast noch viel zu lernen, aber ich bezweifle stark, daß du jemals in deinem Leben verstehen wirst, um was es geht. Du schlägst dich selbst k.o. und merkst es nicht und versuchst auch noch vorzugaukeln, daß du wüsstest, was Humor und Ironie ausmacht, du erkennst das nicht einmal, wenn es dir geballt um die Ohren fliegt...
Und übrigens, da du selbst 52 bist, gehst du wohl davon aus, daß sich alle in dem Alter so wie du ( verbittert und zerfressen ) fühlen müssten, noch mehr, wenn sie auch noch Frauen sind, aber auch da bildest du dir wieder mal was ein, wie immer...

Pola
Beiträge: 33
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 18:34

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon Pola » Sa 18. Nov 2017, 12:07

Oh mein Gott, Herr fluu, wie kann man eigentlich so viel Schwachsinn absondern! :mrgreen:

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon fluuu » Sa 18. Nov 2017, 22:41

Ich sonne mich in der Beachtung dieser in die Jahre gekommenen und psychisch angeschlagenen Damen,
jedoch genau betrachtet ist diese überschwängliche Zuwendung peinlich und ich schäme mich dafür.
Ignoranz von diesen alten giftigen Schnepfen wäre mir um ein vielfaches lieber aber man bekommt die
Wünsche nicht immer erfüllt jedoch ich versuche es tapfer zu ertragen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » So 19. Nov 2017, 04:17

@fluu
...tja, man sollte sich eben vorher überlegen, ob man sich mit Gleichaltrigen anlegt oder nicht doch besser einfach den Mund hält...und schämen solltest du dich für ganz andere Dinge, was du mittlerweile endlich mal kapieren müsstest.
Ja, du tust mir leid, du armes Märtyrerlein, du junger Hüpfer mit deinen 52 Jahren, du verkanntes Therapeutengenie...wie du dich immer wieder, in die Deffensive gedrängt, gegen alte, irre Hexen zur Wehr setzen musst...du hast es wirklich schwer.
Und wäre dir das wirklich so peinlich, würde ich an deiner Stelle, wie oben erwähnt, einfach den Mund halten, du kennst doch das Sprichwort: wie es in den Wald hineinschallt, so kommt es zurück...also, hälst du dich zurück, kommt auch nichts hinterher und schon hast du dich dieser überschwänglichen Aufmerksamkeit, in der du dich sonnst und derer du dich aber doch so schämst, entledigt, ganz simpel...ich weiß, das ist ziemlich viel verlangt und du stößt wahrscheinlich an deine Grenzen, weil du doch für dein Leben gerne provozierst und beleidigst, aber denk mal drüber nach.
mamschgerl

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon Laura » Mo 20. Nov 2017, 10:44

Ja, fluuu, irgend etwas ist Dir an der Beachtung, die Du hier bekommst, too much. Du bist nicht dazu in der Lage uns zu helfen! Aber Dich hat ja auch keiner darum gebeten!
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon fluuu » Di 21. Nov 2017, 14:20

Ums Helfen geht es ja nun wirklich nicht, habe keinen Auftrag aber ums Therapieren geht es und da sind wir hier im Forum
im vollen Gange. Ich mag die paradoxe Intervention, da brauch ich nicht viel Tun, die Damen fast gleichen Alters sorgen
ausreichend dafür. Sie sind paradox ohne es zu wissen aber ich weiß es, ich bin der Therapeut das ist die Hauptsache.
Diese Methode der provokativen Therapie wie es auch genannt wird funktioniert um neue Bahnen im Gehirn zu bilden
auch ganz unbewusst, man muss sich nur dem Prozess hingeben und das neue Wege anlegen ist in Arbeit.
Ich bin absolut guter Dinge und voller Hoffnung, dass dieser Prozess Früchte trägt und wenn es 13 Jahre dauert.
Bei Dir hat es auch so lange gedauert Laure und die Früchte sind wundervoll auch wenn der Prozess noch lange nicht
abgeschlossen ist. Ich weiß nicht wie es Dir geht aber ich fühle mich hier nach 12 Jahren zuhause und genieße das
vertraute Umfeld. Es geht in der virtuellen Welt in der gelogen, geheuchelt, fantasiert und getrickst wird nur um die
Beachtung, um die Aufmerksamkeit, die Kommunikation und um virtuell Zwischenmenschliches, alles Andere ist kalter Kaffee.
Die Informationen die man aus dem Netz bekommen kann, wer weiß schon ob sie für einen wirklich authentisch sind.
Deshalb fußt mein Halt, Bodenständigkeit und Festigkeit auf reale Erlebnisse mit analogem Umgang so wie interessanten Beziehungen
mit in die Augen gucken und kann mir dann hier in der virtuellen Welt viel Spaß gönnen.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon Laura » Di 21. Nov 2017, 14:49

Schwall weiter, fluuu, auch wenn sich das für niemanden lohnt!
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Di 21. Nov 2017, 19:05

@fluu
Ich gebe dir recht, du hast vollen Erfolg.
Die Methoden, mit denen du dich lächerlich machst, sind wirklich ausgeklügelt und zeugen von Intelligenz.
Unangefochten stehst du in puncto Selbstlüge ganz weit oben, ich kenne kaum jemanden, der das so gut beherrscht wie du, wirklich, Hut ab.
Und mit welch rhetorischer Selbstsicherheit du hanebüchenen Blödsinn als therapeutische Schachzüge verkaufst, einfach genial, ich bin wirklich hin und weg.
Dir kann einfach niemand das Wasser reichen, nicht umsonst stehst du allein auf weiter Flur... :mrgreen:

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon fluuu » Mi 22. Nov 2017, 22:26

Schwall weiter, fluuu, auch wenn sich das für niemanden lohnt!
Natürlich lohnt es, für mich. Begreife doch Laura, dass man nicht für Andere lebt die Bestätigung
geben sondern die volle Verantwortung für sich hat. Auch in einer Tagesstätte mit vielen betroffenen
Menschen ist es ganz wichtig, dass man bei sich bleiben kann sonst wird man in der sozialen Mühle zermalen.
Auch in einer so umfangreich betreuten Tagesstätte kann einem niemand helfen wenn man sich selber
innerlich auffrisst wie es bei vielen Krankheiten der Fall ist. Wer nicht zuerst für sich selber sorgen kann,
schadet Anderen weil er sie braucht für sein Überleben und sie somit benutzt.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Do 23. Nov 2017, 07:32

"Wer nicht zuerst für sich selber sorgen kann schadet Anderen weil er sie braucht für sein Überleben und sie somit benutzt".
Deine Worte, fluu, und mit diesen Worten schilderst du dich selbst und bringst meine Einschätzung deiner Person auf den Punkt.
Du brauchst und benutzt andere, um deine eigene, verquere Bestätigung zu finden ( unbestritten, daß es sich hier um eine höchst fragwürdige und kranke Bestätigung handelt ).
Hättest du, wie du ja selbst vorgibst, Heilung für dich gefunden, würdest du hier überhaupt nicht mehr schreiben, denn dann hättest du es ja nicht mehr nötig. Du würdest dich nur noch um dich selbst kümmern und deinem innerem Frieden und innerer Glückseligkeit widmen, aber hier kommt eben immer wieder dein wahrer Gemütszustand zu Tage...im Grunde wirkst du ziemlich unterbelichtet, in jeder Beziehung.

Benutzeravatar
Laura
Beiträge: 4539
Registriert: Sa 25. Sep 2004, 07:09

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon Laura » Do 23. Nov 2017, 18:27

fluuu, für Deine verquere Rhetorik, Deine ganzen aus der Luft gegriffenen Falschanschuldigungen und auch für Deine asoziale Einstellung trägst Du inzwischen selber die Verantwortung! Und wenn es Dir darum geht, herauszufinden, ob andere, also "im Außen" Deiner selbst, ebenfalls Schmerz empfinden können, dann müsste Dir das Ergebnis eigentlich schon längst klar sein. Und falls Dir das immer noch nicht klar ist, dann ist bei Dir nur auf rhetorischer Ebene auch nicht viel zu bewirken, um Dich von Deinen "Experimenten" abzuhalten.
Es ist o. k., wenn nicht alles supertoll ist. Wenn alles supertoll wäre, dann wäre alles nur noch o. k.

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Do 23. Nov 2017, 19:52

Da fällt mir doch gleich wieder der Film ein mit dieser einsamen Insel, auf der ein durchgeknallter Typ versucht, eine Art Inselaffen zu Menschen zu machen, also seltsame Experimente durchführt.
Vielleicht sind wir ja auch alle nur so eine seltsame Art in seinen Augen und er versucht, uns alle etwas intelligenter zu machen, wir unterschätzen fluu vielleicht völlig... :silly:

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Do 23. Nov 2017, 20:02

Jetzt ist's mir wieder eingefallen: das Buch bzw die Verfilmung des Buches heißt "Die Insel des Dr.Moreau" von H.G.Wells.
Vielleicht sind wir alle noch viel zu dumm, um die wahre Geistesgröße oder das große Ganze zu erkennen und tun fluu nur unrecht? Vielleicht schafft er es ja, uns aus dem Sumpf der Unkenntnis zu ziehen und uns allen wird eine wundersame Heilung zuteil?
Seine Experimente scheinen das irgendwie anzudeuten... :wink: denn schließlich will er ja mit seinen Provokationen, Beleidigungen und rhetorischen ( naja, obwohl gute Rhetorik anders aussieht ) Winkelzügen neue Wege des Denkens eröffnen, um sich so in seinen therapeutischen Heilungsversuchen bestätigt zu sehen, obwohl...er sagte ja, er will uns gar nicht heilen, also so langsam glaube ich, Verwirrung stiften ist seine Taktik...verwirrte und gestörte noch mehr zu verwirren, genau, das muß es sein...doch warum nur...ich steige so langsam nicht mehr durch...was will dieser Mensch uns eigentlich sagen oder besser, hat er überhaupt irgendetwas Bedeutungsvolles zu sagen?

Benutzeravatar
fluuu
Beiträge: 2544
Registriert: Di 13. Sep 2005, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon fluuu » Fr 24. Nov 2017, 10:10

Man oh man, Jahre lang schreibe ich hier und immer die selbe Leier. Ist das so schwer zu begreifen,
ich bin hier im Forum schon lange nicht mehr der bedürftigen Betroffenheit wegen sondern umgekehrt,
weil ich das Sprühen des Giftes von psychisch chronisch kranken Menschen aushalten und zur eigenen
positiven Energie verarbeiten kann. Ich kann inzwischen auf Grund meiner Qualifikation psychische
Störungen in positive Gefühle wandeln und das nicht nur bei mir sondern auch bei Anderen wenn
ich einen Auftrag dazu habe, das ist meine professionelle Ausrichtung, sie ist gefragt und hat Erfolg.
Das Forum hier ist dabei so unbedeutend und nichtig aber auf Grund der starken Blüten von psychischer
Störung zur Bildung von Abwehr sehr kurzweilig und unterhaltsam. Hier habe ich keinen Auftrag,
hier arbeite ich auch nicht aber virtuell kann man so schön die Sau raus lasen ohne traurige Blicke
zu bekommen und wer etwas anderes erwartet hat Pech gehabt.
gruß fluuu

kostenlose psychosoziale Online-Beratung
www.seelegut.de

mamschgerl
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:53

Re: Mein Roman "Gaslighting" ist endlich erschienen!

Beitragvon mamschgerl » Fr 24. Nov 2017, 10:33

Wer sagt denn überhaupt, daß man von dir irgendetwas erwartet? Nachdem, was du hier zum besten gibst, ist schon lange klar, daß eher du was erwartest zur Befriedigung deiner seltsamen Gelüste.
Aufträge, naja, daß du Aufträge von irgendwem zur Heilung oder Linderung psychischer Störungen erhältst, kann ich mir nur sehr schwer vorstellen geschweige denn, daß du Erfolg damit haben könntest, wenn du deine Ansichten und Behandlungsmethoden an den Mann oder an die Frau bringen willst...spätestens nach der ersten Sitzung dürfte jede/r die Flucht ergreifen.
Da du aber immer wieder ( und das schon so lange Jahre ) hier herumspukst, scheint dir dieses unbedeutende Forum doch sehr viel zu bringen, denn du scheinst ja richtig süchtig danach zu sein, dich diesem Gegenwind zu stellen. Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen, nicht wahr?
Und dein Training zum Ertragenkönnen gegenteiliger Meinungen und gänzlichen Mißachtung deiner von dir so besonders betonten Kompetenz ( ??? ) ist auch eine besondere Blüte im Spektrum der Selbstkasteiung.
Aber jeder quält sich auf seine Weise...und wie du schon schreibst, hier bekommst du keine traurigen Blicke zu spüren und kannst getrost die Sau rauslassen, deinen Frust ablassen und jeden beschimpfen, wie es dir gerade einfällt. Im realen Leben kämst du ja auch nie damit durch, da mußt du wohl immer schön artig und brav sein, kuschen und schweigen...es ist dir also zugute zu halten, daß du deinen Zorn hier rauslässt und niemanden umbringen musst, um dich danach besser zu fühlen.
Es ist doch toll, wie dieses Forum dir hilft, dich letztendlich wieder in die Spur zu bringen... :mrgreen:


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast